26 März 2021 | Polizei & Gericht

Obergericht: Eilverfahren vertagt

Ankläger berufen sich auf Menschenwürde – Staatsanwalt fehlt DNA-Beweis

Knapp 100 Namibier veranstalten am Morgen vor der gerichtlichen Anhörung zwecks einer Einreisegenehmigung der Zwillinge Paula und Maya des gleichgeschlechtlichen Ehepaars Delgado-Lühl in Windhoek einen Protestmarsch. Die Verhandlung wird bis April vertagt und Lühl muss vorerst weitere drei Wochen mit seinen Töchtern in Südafrika bleiben.

Von Stefan Noechel

Windhoek

Die Verhandlung basierend auf dem Eilantrag wurde auf den 19. April vertagt. Phillip Lühl möchte mit dem Antrag am namibischen Obergericht bewirken, dass seine beiden neugeborenen Zwillinge, Paula und Maya, eine Einreiseerlaubnis vom Innenministerium erhalten. Zu dem Schluss der Vertagung kam Oberrichter Thomas Masuku am gestrigen Donnerstag, nachdem er die Argumente der Kläger und der Verteidigung zur Kenntnis genommen hatte.

Etwas verspätet startete das Verfahren, wobei Oberrichter Masuku leicht erbost erst ein kleines Missverständnis klären musste. Er wollte sich nur versichern, dass niemand der Meinung sei, dass das Obergericht die vorliegende Sache als gleichgültig abstempele. Lühls Anwältin, Unomwinjo Katjipuka-Sibolile, versicherte, dass kein Missmut bei ihren Mandanten herrsche. Katjipuka-Sibolile erklärte, dass das Wohlergehen der beiden Mädchen Paula und Maya Delgado-Lühl im Wesentlichen der Hauptgrund sei, warum das Eilverfahren vor dem Obergericht in Windhoek angestrengt wurde. Sie erläuterte, dass die namibische Verfassung jedem Menschen und besonders Kindern ein Leben ohne jegliche Diskriminierung gewährleiste. Dies sei auch im Kinderschutzgesetz so verankert und da Namibia die UN-Charta und die Afrika-Charta unterschrieben habe, müsse es selbstverständlich sein, dass das Innenministerium das Interesse und die Sicherheit der beiden Minderjährigen – vor allen anderen Faktoren – berücksichtige.

Richter Masuku bemerkte daraufhin, dass das Obergericht vorsichtig vorgehen müsse und sich nicht in die Angelegenheiten des Ministeriums einmischen dürfe. Katjipuka-Sibolile argumentierte, dass das Obergericht genau deswegen alle Faktoren in Betracht ziehen müsse und den Familienwert und die Würde des Individuums (der Betroffenen) nicht missachten dürfe, da nach namibischem Recht niemand diskriminiert werden dürfe.

Sie nannte fiktive Beispiele, in denen heterosexuelle namibischen Paare, die im Ausland Kinder adoptieren oder durch Leihmutterschaft und künstliche Befruchtung Nachwuchs bekommen und die einen ausländischen Geburtsschein vorweisen können, nicht vom Innenministerium nach der biologischen Herkunft der Kinder befragt werden. Dies wird laut der Anwältin jedoch vom Ministerium von den Antragstellern verlangt.

Dieser fehlende biologische Beweis, bei dem per DNA der Kindesvater festgestellt wird, und das Versäumnis, dass kein ausführlicher Antrag gestellt wurde, waren zwei der Hauptargumente der Verteidigung des Ministeriums gegen eine Einbürgerung. Anwalt Jabulani Ncube vom Ministerium beteuerte, dass dem Minister, da kein Staatsbürgerschafts-Antrag vorliegt, die Hände gebunden seien. Katjipuka-Sibolile wiederum stellte klar, dass nicht die Staatsbürgerschaft, sondern die Einreiseerlaubnis der Zwillinge, die der Minister sofort abgelehnt hatte, zur Debatte stehe. Zeitgleich versammelten sich am gestrigen Morgen vor dem Beginn der Verhandlungen ungefähr 100 Menschen vor dem Innenministerium in Windhoek, um für die Einreiseerlaubnis der beiden neugeborenen Zwillinge zu demonstrieren. Der Protestmarsch sollte von „Home Affairs“ bis zum Obergericht führen, wurde jedoch nur bis zum Unabhängigkeits-Museum durchgeführt.

Gleiche Nachricht

 

Leichenfunde im Norden Namibias

vor 1 tag - 13 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Laut der namibischen Polizei wurden am vergangenen Wochenende zahlreiche neue Untersuchungen eingeleitet. So wurde der 49-jährige Isaak Rooi laut Polizeibericht am frühen...

Facebook-Post „verleumdend“

vor 2 tagen - 12 April 2021 | Polizei & Gericht

Von Jana-Mari Smith und Steffi Balzar Der Arzt, Dr. Berit Platt, zog erfolgreich vors Obergericht und erhält nun eine Schadenersatzzahlung in Höhe von 20000 Namibia-Dollar...

Erste Person am Tatort

vor 5 tagen - 09 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Im nächsten Kapitel des Lichtenstrasser-Prozesses um den ermordeten NIMT-Direktor Eckhart Mueller und seinem Stellvertreter Heimo Hellwig rief die Staatsanklägerin Antonia Verhoef die...

Kein Corona-Lockdown: Unfälle steigen während diesjähriger Osterfeiertage drastisch an

vor 6 tagen - 08 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Über die Osterferientage (2.04 - 5.04) wurden insgesamt 74 Fahrzeugunfälle registriert, bei denen 16 Menschen ums Leben kamen. Die Zahl der Verkehrsunfälle...

Polizistin wegen Bestechung verhaftet

vor 6 tagen - 08 April 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Otjiwarongo/Windhoek (er) - Ermittler der Antikorruptionskommission (ACC) haben nun eine Polizistin, die den Rang Learner Detective Sergeant 2 innehat, in Otjiwarongo wegen angeblicher Bestechung festgenommen....

Beweisaufnahme geht weiter

1 woche her - 07 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Die Staatsanklägerin Antonia Verhoef rief bei der Fortsetzung des Lichtenstrasser-Prozesses am gestrigen Dienstag im Obergericht in Windhoek die Ärztin Dr. Haulofu in...

Zahlreiche Verhaftungen über Ostern

1 woche her - 07 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die Polizei hat in ihrem Wochenendbericht zu den Osterfeiertagen zahlreiche Fälle des unerlaubten Fahrens unter Alkoholeinfluss bekanntgeben. So soll ein 53-jähriger Taxifahrer...

Namibische Polizei rüstet auf

1 woche her - 06 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/sb) • Die namibische Polizei (NamPol) hat am Osterwochenende ihre Kontrollen verschärft, um möglichen Straftaten entgegenzuwirken. „Die Vorbeuge gegen Verbrechen hat für uns...

Schüsse fallen in Windhoek

1 woche her - 01 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Am vergangenen Dienstag brachten mehrere Schüsse in der Robert Mugabe Avenue in der Hauptstadt den Mittagsverkehr zum Erliegen. Die Schüsse wurden von...

Polizei deckt Syndikat auf

1 woche her - 01 April 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) - Die Polizei in der Erongo-Region hat Autoverleihfirmen aufgerufen, die Identität ihrer Kunden künftig strenger zu überprüfen. Die Polizei hat vor kurzem einen...