30 April 2018 | Lokales

Oanob-Pachtvertrag hinterfragt

Neu-Entwickler weiß von widersprüchlichem Kabinettsentschluss

Der Entwickler einer geplanten Wohnsiedlung am Oanob-Damm gibt sich angesichts eines Gerichtsantrags seitens der Pächter desselben Areals nicht geschlagen. Demnach sei der Pachtvertrag zwischen Acasia Resorts und der Stadt Rehoboth nicht rechtskräftig.

Von F. Steffen & C. Sasman

Rehoboth/Windhoek

Seit Oktober 2017 bahnt sich ein Rechtsstreit zwischen zwei Firmen an, die beide ihren Rechtsanspruch zur Nutzung – zumindest eines Teils – einigen am Oanob-Damm gelegenen Farmen geltend machen wollen.

Die Farmen Sandputz Nr. 50 (2486ha) und ein weiterer Teil derselben Farm (374ha), sowie zwei weitere Teile der Farm Rehoboth Dorpsgrond Nr. 302 (1518ha und 2024ha) werden von der Firma Acasia Resorts gepachtet. Sie gehört Christie Benade und Sandra Tjitendero (Witwe des ersten Parlamentspräsidenten nach der Unabhängigkeit, Mose Tjitendero), die seit November 1994 gemäß eines 50-jährigen Pachtvertrags, den beliebten Ferienort Oanob Lake Resort dort entwickelt haben.

Inzwischen hatten die beklagten Unternehmen Hendry Derks Development und Oanob Dax CC Pläne offenbart, laut denen die neue Wohnsiedlung Oanob Lifestyle Village, bestehend aus 167 Wohnungen auf knapp 239 Hektar Boden der Farm 1127, entstehen soll.

Daher strengt sich Acasia Resorts an, den Pachtvertrag von der Rehobother Stadtverwaltung sowie dem namibischen Staat bestätigt zu bekommen und diesen vom Rehobother Katasteramt registrieren zu lassen.



Acasia Resorts

Der ursprüngliche Pachtvertrag aus dem Jahr 1994, der Acasia Resorts dazu ermächtigte die genannten Farmgebiete zu entwickeln, nahm einen Anfang im Dezember 1994 und erstreckte sich zunächst über eine Zeitspanne von 50 Jahren. Die Pächter bekamen allerdings das Recht, die ersten 50 Jahre mit einem weiteren Termin von 50 Jahren zu verlängern. Dies käme einem Pachtvertrag über 100 Jahre gleich, der Acasia Resorts gegen eine Zahlung von 12000 N$ pro Jahr das Gesamtgebiet von 6256 Hektar zur Verfügung stellt. Acasia beanstandet dass der von den Entwicklern identifizierte Boden der Farm 1127, in das von ihr gepachtete Areal fällt.

Das Ministerium für städtische und ländliche Entwicklung habe den Bau des Oanob Lifestyle Villages gutgeheißen, nachdem die Farm Rehoboth Dorpsgrond Nr. 302 im Nachhinein in zwei Teile aufgeteilt worden und dadurch die Portion Nr. 1127 entstanden sei.



Oanob Dax CC

Inzwischen beruft sich Henry Derks auf einen bisher vertraulichen Kabinettsentschluss des Jahres 1994. Demnach habe der damalige Landwirtschaftsminister, Nangolo Mbumba (einer der zwei heutigen Vize-Präsidenten Namibias), den Pachtvertrag entgegen eines anderslautenden Kabinettsentschlusses, laut dem der Vertrag nur 25 Jahre gültig sein sollte, unterschrieben. Derks habe 5 Millionen N$ für den beanspruchten Teil an die Stadt Rehoboth gezahlt.

Außerdem sei Acasia im Hintertreffen mit der Miete und habe den Boden auf Langzeit weiterverpachtet, welches nicht den Vorgaben des Vertrags entspreche.

Indessen beanstandet das Grundbuchamt ebenfalls die Gültigkeit des Vertrags, da laut dem Pachtgesetz des Jahres 1969 keine Pachtverträge anerkannt werden, die die Dauer von 10 Jahren überschreiten ohne auf der Grundstücksurkunde amtlich registriert zu sein. Dies sei im Falle des Acasia-Pachtvertrags allein deswegen nicht möglich, weil der Vertrag nie anhand einer Steuermarke als Vertrag bestätigt worden sei.

Gleiche Nachricht

 

#aznamnews Die Muschel übernimmt die Swakopmunder Buchhandlung

1 stunde her | Lokales

Swakopmund (er) - Namibias älteste Buchhandlung bekommt einen neuen Eigentümer. Ab 1. September wird die Swakopmunder Buchhandlung von Peter Reiner, Inhaber des Swakopmunder Unternehmens Die...

Limitierter Schaden: Feuer am Sam-Nujoma-Stadion in Katutura

vor 18 stunden | Lokales

Am vergangenen Freitagnachmittag hatte die Windhoeker Feuerwehr ihre liebe Not, schnell genug beim Sam-Nujoma-Stadion in Katutura anzulangen, damit sie das Feuer löschen konnte, das...

Illegale Landverkäufe in Oshakati

vor 18 stunden | Lokales

In den nördlichen Randgebieten von Oshakati, Onawa und Ompumbu, die mittlerweile zur Stadtverwaltung gehören, werden vermehrt Landverkäufe verzeichnet, die keine Rechtsgrundlage haben. Es kommt dazu,...

Spende: Musikinstrumente für QeenZab-Blechbläser

vor 18 stunden | Lokales

Der deutsche Botschafter in Namibia, Herbert Beck (r.), übergab der QueenZab Brass Band aus GrootAub vergangene Woche eine Spende in der Form von Blasinstrumenten. Das...

Familiengeschichten aus ganz Afrika

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Während Museen ihre Türen geschlossen halten, wird jetzt im Handtaschenformat Kunst genossen. In der Ausstellung „Familys matter“ schreibt das Leben die Geschichten – einfach online...

Hilfe für Obdachlose kommt von nah und fern

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung sowie Firmen und Privatpersonen greifen den Opfern, die vor kurzem bei einem Großbrand in dem Ort ihr Hab und...

Mit Stirnlampe auf Nachtschicht

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

In dieser Winterszeit ist Namibia stark von der Covid-Pandemie betroffen. Wer selbst nicht von dem Virus angegriffen wurde, kennt zumindest eine, wenn nicht mehrere Personen...

Krankenhausbetten und Sauerstoffstationen für Privatkrankenhaus in Tsumeb

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Dundee Precious Metals Tsumeb und Ohorongo Cement haben sich über den Ohorongo Otavi Community Trust zusammengetan, um am vergangenen Donnerstag dem Privatkrankenhaus...

Unterstützung für die pädiatrische Abteilung

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Bank Windhoek unterstützt die pädiatrische Abteilung des Katutura-Krankenhauses in Windhoek. Am vergangenen Freitag übergab die Bank verschiedene Spende-Artikel der Abteilung. Sie spendete eine Warmwasserurne, ein...

„Socks n Soup Saturday“ für die Krebskranken

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Am kommenden Samstag (31. Juli) findet von 8 bis 12 Uhr mittags der „Socks n Soup Saturday“ von der namibischen Krebsvereinigung (CAN) bei dem MegaCentre...