14 Januar 2020 | Lokales

Nur zwei Dämme verzeichnen geringen Zulauf

Swakopmund (er) – Vielerorts hat es auch am vergangenen Wochenende vereinzelt gute Niederschläge gegeben, besonders in den nördlichen Landesteilen. Indes hat nun auch das Ugab-Rivier das Meer erreicht, nachdem es im Auffanggebiet gut geregnet hatte.

Trotz der bislang guten Niederschläge hat sich der Stand der Dämme kaum verändert. Laut dem gestrigen Bericht des Wasserversorgers NamWater haben lediglich der Swakoppforte- und Omatako-Damm Zulauf erhalten. Demnach seien der Swakoppforte-Damm zu 5,5 Prozent (5,3% vor einer Woche) und der Omatako-Damm zu 23 Prozent gefüllt (14%).

Laut dem Wetternetzwerk SASSCAL wurden seit Freitag gute Niederschläge besonders bei den Wetterstationen Sachinga und Hamoye (im Landesnorden), Tsumkwe (16,1 mm), Mopanie Pos 6 (12,3 mm) und Erichsfelde (7,3 mm) verzeichnet. Bei Sachinga wurden von Freitag bis Sonntag insgesamt 32 Millimeter gemessen, bei Hamoye 23,6 Millimeter. Laut dem Wetteramt sind die Aussichten auf vereinzelte Niederschläge im Landesnorden weiterhin gut. In Windhoek können Einwohner ab Donnerstag ebenfalls mit Regen rechnen.

Indes wurde der AZ berichtet, dass das Ugab-Rivier am vergangenen Freitag den Atlantik erreicht habe. Das Rivier sei allerdings nicht stark abgekommen. Das Omaruru-Rivier, das während der diesjährigen Regensaison bereits mehrfach bei Omaruru Wasser geführt habe, habe den Omdel-Damm allerdings noch nicht erreicht.

Unterdessen hat das Wetteramt jetzt eine Bilanz über die Regenfälle im Monat Dezember 2019 gezogen. Landesweit habe es demnach überdurchschnittliche Regenfälle gegeben – lediglich im Süden sei der Regen vielerorts ausgeblieben. Das teilte der Meteorloge Simon Dirkse jetzt mit. Nach seinen Angaben wurden die höchsten und heftigsten Regenfälle auf der Farm Okahua in der Region Khomas verzeichnet. Dort habe es innerhalb von 24 Stunden 97,5 Millimeter geregnet. „Danach folgen Ruuga 80,0 mm (Kavango West), Endola (Ohangwena Region) und Ondangwa 65,2 mm (Oshana Region)“, so Dirkse. „Der größte Teil des Landes meldet überdurchschnittliche Niederschläge mit vereinzelten, unterdurchschnittlichen Niederschlagsflecken in den zentralen nördlichen Regionen.“

BU Ugab:

Rubrik: Lokales

Tags: Regen, Namibia, Dirkse, Wetteramt, Damm, Ugab, Rivier, Niederschlag,

Gleiche Nachricht

 

Rückholflug für deutsche Bürger

vor 1 tag - 27 März 2020 | Lokales

Windhoek (cev) – Die weltweite Rückholaktion für gestrandete deutsche Staatsbürger läuft an. Am Samstagmorgen werden die ersten Flüge erwartet. „Sollten Sie auf Ihren Rückflug nach...

Küste verfügt über 300 Betten

vor 1 tag - 27 März 2020 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Die Isolationseinrichtungen bei den Staatskrankenhäusern in Swakopmund und Walvis Bay werden angesichts der COVID-19-Pandemie ausgebaut. Insgesamt 150 Krankenbetten sollen demnächst für...

Kampfmittel-Experten sprengen Landmine

vor 1 tag - 27 März 2020 | Lokales

Windhoek/Omundudu (Nampa/cev) – Sprengstoffexperten der Polizei haben erfolgreich eine Landmine entsorgt, die zuvor in dem Dorf Omundudu in der Ohangwena-Region entdeckt worden war. Bei der...

Debmarine Namibia: Neues Schiff befindet sich im Bau

vor 2 tagen - 26 März 2020 | Lokales

Windhoek (cr) - Der Bau des neuen Schiffs von Debmarine Namibia schreitet gut voran und nach Abschluss der Arbeiten soll es das „fortschrittlichste Schiff zu...

Rückholflüge in Planung

vor 2 tagen - 26 März 2020 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Die deutsche Botschaft in Namibia bemüht sich weiter, deutsche Staatsbürger bei der Rückreise zu unterstützen. Doch „angesichts der ab 26. März um...

Trinkwasser nun für jedermann erhältlich

vor 2 tagen - 26 März 2020 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Fast alle Stadtverwaltungen und Dorfräte in Namibia haben veranlasst, dass bei sämtlichen Haushalten, die außenstehende Rechnungen hatten, die Wasseranschlüsse wiederhergestellt werden. Damit...

COVID-19: NMH-Verlag schaltet alle Seiten frei

vor 3 tagen - 25 März 2020 | Lokales

Windhoek (ste) - Im Interesse der namibischen Gesellschaft in der Zeit der COVID-19-Pandemie, hat sich der Geschäftsführer des Namibia-Media-Holdings-Verlags, Albé Botha, dazu entschlossen, ab sofort...

Quarantänestation droht Kollaps

vor 4 tagen - 24 März 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek„Wir erwarten kein Vier-Sterne-Hotel oder –Mahlzeiten, aber wir befürchten, dass wir unter diesen Umständen mit anderen Krankheiten infiziert werden“, sagte eine deutschsprachige...

Präsident Masisi in Quarantäne

vor 4 tagen - 24 März 2020 | Lokales

Swakopmund/Gaborone (er) •Der Präsident von Botswana, Dr. Mokgweetsi Masisi, hat sich in seiner Heimat in Quarantäne begeben, nachdem er am Samstag in Windhoek der feierlichen...

Zum Gedenken an den Genozid

vor 5 tagen - 23 März 2020 | Lokales

Von Brigitte Weidlich & Frank Steffen, WindhoekDie Nationalversammlung hat am vergangenen Dienstagabend die Empfehlungen des parlamentarischen Ausschusses für Verfassungs- und Rechtsangelegenheiten gutgeheißen, einen Gedenktag für...