26 April 2012 | Wirtschaft

NUNW zieht Bilanz

Winhoek - Die Nationale Gewerkschaft Namibischer Arbeiter (NUNW) hat sich erneut gegen jegliche Form der Leiharbeit ausgesprochen.

"Wir fordern die Regierung auf, die Bestimmungen gegen Leiharbeit zu verschärfen", sagte der Generalsekretär der NUNW, Evilastus Kaaronda, gestern während einer Pressekonferenz. Speziell solle das Parlament dabei den umstrittenen Absatz 128 des Arbeitsgesetzes dahingehend umformulieren, dass "skrupellose Arbeitsvermittlungsagenturen" verboten würden, die "in unerträglicher Weise das Leid unserer Mitglieder verschlimmern".

Kaaronda zeigte sich ferner darüber besorgt, wie "einfach" Ausländer an eine Arbeitserlaubnis gelangen und hierzulande Jobs ausführen würden, die auch von Namibiern erledigt werden könnten. Demnach habe sich die Exekutive der NUNW bei ihrem letzten Treffen darauf verständigt, beim Innenministerium "strengere Kontrollen" bei der Vergabe von Arbeitsgenehmigungen einzufordern.

Der NUNW-Generalsekretär beklagte sich des Weiteren über den schleppenden Verlauf der Landreform, die großes Konfliktpotenzial berge und die Nation zu "spalten" drohe. Nach seiner Auffassung habe die derzeit verfolgte Strategie bei der Umverteilung von Grund und Boden nicht die gewünschten Resultate erzielt. Dieser Umstand trage wiederrum zur andauernden Landflucht und damit zum sozialen Elend in Städten und Ortschaften bei, wo sich die Mehrheit der Bevölkerung weder ein Grundstück noch eine angemessene Unterkunft leisten könne.

Demnach forderte Kaaronda die dringende Einberufung einer Landkonferenz, bei der die überfällige Neuausrichtung der Bodenreform erörtert werden müsse.

Gleiche Nachricht

 

Renewable energy transition requires investors

vor 17 stunden | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUNamibia has the world’s second highest solar irradiation regime, high wind power potential and potential for geothermal and bioenergy developments. The potential for green...

Tritt niemals die Katze - ein Gastbeitrag

vor 17 stunden | Wirtschaft

Treten Sie niemals die Katze!Namibia befindet sich als Entwicklungsland in einer wenig beneidenswerten Lage, seine Wirtschaft ist von der Pandemie hart getroffen. Während sich entwickelte...

Investment bill will deter money

vor 1 tag - 29 November 2021 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – There is no point in having an investment promotion agency like the Namibia Investment Promotion and Development Board (NIPDB) if it has...

Fuel price hike takes merry out of Xmas

vor 3 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – The price of petrol and diesel in Namibia will increase by 70c per litre on 1 December, bringing the total fuel price...

Investment trends in a decarbonised world

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUEnvironmental, social and corporate governance (ESG) issues are material in determining the long run fundamentals of a business and bring about a different approach...

NSFAF in Schulden

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

Studentenfonds will Kreditbuch verkaufenVon Ogone Tlhage und Katharina Moser, WindhoekIn einer weiteren Anstrengung, ihre ehemaligen Begünstigten zur Rückzahlung der Darlehen zu bewegen, erwägt der Studentenfonds...

Mangel an gesunder Ernährung

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Landwirtschaft

Von Lea DillmannWindhoek/RomDie Rede ist von einem Anteil von 0,51 Prozent der Bevölkerung in Namibia, der sich keine gesunde Ernährung leisten kann. Das betrifft immerhin...

Neustart der Passagierschifffahrt

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) — Erstmals seit Beginn der COVID-19-Pandemie hat in Walvis Bay ein Passagierschiff angelegt. Die „MS Europa“ ist seit gestern zu Besuch und...

The SEZs a key policy instrument for Nam

vor 5 tagen - 25 November 2021 | Wirtschaft

ELIJAH MUKUBONDAThe Special Economic Zones (SEZs) are a key policy instrument that is deployed to ensure the attainment of economic goals as set out through...

CoW consistent with building plan approvals

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUIn October 2021, the City of Windhoek (CoW) approved 271 building plans valued at N$221.7 million of which 200 were additions, commercial and industrial...