29 Juni 2018 | Politik

„Nuklearversorgung eine nachhaltige Alternative für Namibia“

Windhoek (ste) - Der Botschafter der Russischen Föderation, Valery Utkin und sein Chargé d’Affaires, Andrey Nastasin hatten gestern zu einer Pressekonferenz eingeladen. Pressesprecher Yury Tsevetkov verlas eine detaillierte Presseerklärung über die russische Außenpolitik.

Russland will sich Russland zunehmend in die Afrikanische Union (AU) sowie den südafrikanischen Staatenbund SADC einbringen. Dieser Schritt beruhe auf einer alten Freundschaft, die Namibia einschließe.

Der Besuch des russischen Außenministers Sergey Lavrov unlängst sei ein Versuch gewesen, die Freundschaft zu erhalten. „Natürlich war uns eine fortgesetzte Hilfe nach dem Fall der Soviet-Union Anfang der Neunziger Jahre nicht im selben Maße möglich wie früher, aber seit dem Jahr 2000 haben sich unsere Freundschaftsbande sogar verstärkt“ erklärte Botschafter Utkin. Laut Tsevetkov hat der Handel zwischen Namibia und Russland in den Jahren 2010 bis 2015 zwischen 30 und 50 Millionen US-Dollar betragen haben. „Im Vorjahr waren es noch 1,2 Mio. US-Dollar, aber in den ersten Monaten dieses Jahres standen wir bereits auf mehr als 2 Millionen US-Dollar. Namibia wird demnächst Moskau besuchen und dann wollen wir natürlich weitere Möglichkeiten untersuchen“, erklärte der Pressesprecher.

Dann soll auch das Thema Nuklear-Stromversorgung wieder auf den Tisch, denn Namibia habe momentan wenig Alternativen. Es könne so schnell an kosten-günstigeren Strom gelangen und diesen sogar exportieren, so Utkin: „Aber noch sind keine Abkommen unterschrieben.“

Gleiche Nachricht

 

Namibia verurteilt Gewalt

vor 10 stunden | Politik

Windhoek (Nampa/sno) - Die namibische Regierung hat die möglichen Zwangsräumung von palästinensischen Familien sowie die generelle Gewalt, welche die israelische Polizei in den vergangenen Tagen...

Rukambe will zurück zur ECN

vor 1 tag - 11 Mai 2021 | Politik

Windhoek (bw) - Der ehemalige Leiter der namibischen Wahlkommission (ECN), Joram Rukambe ist einer der 15 Bewerber, die Mitglied dieses Gremiums werden wollen. Gestern Morgen...

Neue Bewerber für Wahlkommission

vor 2 tagen - 10 Mai 2021 | Politik

Windhoek (bw) - Die Amtszeit von drei Mitgliedern der namibischen Wahlkommission endet Mitte September.Daher sollen am heutigen Montag 15 Bewerber im Beisein der Öffentlichkeit interviewt...

Auftragsvergabe hinterfragt

vor 6 tagen - 06 Mai 2021 | Politik

Von Frank Steffen, WindhoekIm November 2020 hatte das Institut für Öffentliche Politforschung (IPPR) das Fehlen eines systemübergreifenden Rahmens moniert, demzufolge Vermögenswerte sowie eventuelle Interessenkonflikte seitens...

EFF: Cassinga war ein Genozid

vor 6 tagen - 06 Mai 2021 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek/JohannesburgAm 4. Mai 1978 haben südafrikanische Streitkräfte einen Angriff auf Cassinga in Angola gestartet. Laut angolanischen Angaben wurden dabei 624 Menschen getötet...

Grenzöffnung gefordert

vor 6 tagen - 06 Mai 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Die Ministerin für Internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, Netumbo Nandi-Ndaitwah, hat auf einem Beratungstreffen zu den namibisch-angolanischen Beziehungen die sich noch immer in...

Windhoek +30-Erklärung verabschiedet

vor 6 tagen - 06 Mai 2021 | Politik

Von Katharina Moser, WindhoekZum Abschluss des Internationalen Tags der Pressefreiheit haben die Teilnehmer der Konferenz am Montag die Windhoek +30 – Erklärung verabschiedet. Die feierliche...

Aufruf zur Impfung

1 woche her - 05 Mai 2021 | Politik

Windhoek (km) - Das Ministerium für Umwelt, Forstwesen und Tourismus hat Angestellte des Tourismussektors aufgefordert, sich gegen den Corona-Virus impfen zu lassen. „Obwohl die Impfung...

Keine Einsicht gewährt

vor 2 wochen - 28 April 2021 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Impalila/Windhoek Die traditionellen Behörden in der Sambesi-Region und die auf der Insel Impalila wohnende Gemeinschaft haben sich von der Bewegung Zambezi-Lives-Matter distanziert...

Neues Budget zur Veteranenunterstützung

vor 2 wochen - 28 April 2021 | Politik

Windhoek (km/NAMPA) - Der Haushaltsplan für das kommende Finanzjahr sieht 861,3 Millionen N$ für die Versorgung von Kriegsveteranen vor, wie Verteidigungsminister Frans Kapofi am Montag...