19 April 2010 | Lokales

Notlandung auf Hosea Kutako

Windhoek - Mit einem Schreck kamen am vergangenen Samstagmittag um kurz nach 14.15 Uhr 33 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder von SA Express davon, nachdem ein Canadair Regional Jet (CRJ) eine Notlandung auf dem Hosea-Kutako-Flughafen bei Windhoek durchführen musste. Beim Landeanflug um kurz vor 13 Uhr bemerkte Pilot Ian van Breda (59), dass das Bugrad nicht einrasten wollte. Eineinhalb Stunden kreiste der CRJ 200, der aus Kapstadt in Südafrika gekommen war, um den Windhoeker internationalen Flughafen und versuchten die Piloten das Bugrad einzurasten. Letztendlich musste sich der Pilot, der 27000 Flugstunden Erfahrung, davon 10000 auf der CRJ 200, vorweisen kann, für eine Notlandung entscheiden. "Wir hatten sämtliche Rettungskräfte des Flughafens alarmiert und Krankenwagen und Rettungspersonal der Windhoeker Stadtverwaltung im Rahmen eines bestehenden Notplanes aktiviert", sagte der Manager des Hosea-Kutako-Flughafens, Anton Theart. Der Sprecherin von dem südafrikanischen Unternehmen SA Express in Windhoek, Wendy Mueller zufolge seien Besatzungsmitglieder des Unternehmens für solche Notfälle ausgebildet worden und befolgten bestimmte Sicherheitsabläufe. "Unsere Flughafenfeuerwehr hat etwa einen Kilometer der Landebahn mit Spezialschaum bedeckt und anschließend führte der Pilot eine perfekte Notlandung aus", sagte Theart. Experten zufolge ist sehr geringer Schaden an dem Flugzeug entstanden. Niemand wurde verletzt. Der Flughafen wurde für den Flugverkehr geschlossen. Am Anfang hofften die Verantwortlichen den Flugverkehr wieder gegen 18 Uhr anlaufen zu lassen. "Da das Flugzeug schneller als erwartet von der Landebahn geschafft werden konnte, konnte der British-Airways-Flug, der um 15 Uhr hätte starten sollen, um kurz nach 17 Uhr Windhoek verlassen. Ein weiterer Flug der betroffen war, war der Flug der SAA aus Johannesburg, der erst mit einigen Stunden Verspätung in Windhoek eintraf", sagte der Flughafenmanager. Vor einem Jahr sei das letzte Mal ein Vorfall dieser Art auf dem Hosea-Kutako-Flughafen vorgekommen.Kein Flug der Air Namibia konnte am Freitag, Samstag oder am Sonntag Windhoek in Richtung Frankfurt verlassen oder in Frankfurt in Richtung Namibia aufsteigen, da die Flughäfen in weiten Teilen Europas wegen der aus Island stammenden Vulkan-Aschewolke über dem Kontinent geschlossen wurden. "Wir werden frühestens am Montag, wahrscheinlich heute Abend erfahren, ob Frankfurt wieder geöffnet wird und ob unsere Flüge Frankfurt verlassen und der Flug aus Windhoek am Dienstagmorgen dort landen kann", sagte Liesl Smith, Vermarktungsleiterin der Air Namibia in Namibia auf Nachfrage.
Passagiere können sich beim Call Center der Air Namibia, welches täglich von 6 Uhr bis 22 Uhr geöffnet ist, über den neuesten Stand informieren. Passagiere der Air Namibia werden gebeten eine Kontakt-Telefon-Nummer, entweder eine persönliche oder die ihres hiesigen Reisebüros oder Safariunternehmens unter folgenden Telefonnummern beim Call Center zu hinterlassen: 299 6111 / 6333 / 6444.
Bisher sind laut der Pressesprecherin von Air Namibia, Zandra Groeneveld, über 1000 Passagiere von und nach Frankfurt betroffen.

Gleiche Nachricht

 

Hoch hinaus über Ferienhochburg Swakopmund

vor 15 stunden | Lokales

So wackelig ein Ultraleichtflugzeug auf den ersten Blick erscheint, so leicht und wendig windet es sich durch die Lüfte – und das selbst dann, wenn...

Abwasseranlagen eingeweiht

vor 15 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisWährend einer Feierlichkeit beim NIMT-Campus in Arandis wurden vor kurzem zwei der Anlagen eingeweiht. Zwei weitere System wurden inzwischen auch beim Campus...

Mit Leichtigkeit durch die Lüfte über Swakopmund

vor 15 stunden | Lokales

Ganze elf Stunden könnte das Ultraleichtflugzeug von Geophysiker Klaus-Peter Knupp in der Luft bleiben und dabei eine Distanz von 880 Kilometern überwinden. Ganz so lange...

Größtes namibisches Weingut eröffnet Gourmet-Restaurant

vor 15 stunden | Lokales

Auf der Terrasse bei der Erongo Mountain Winery mit Blick auf den Weinberg am Ufer des Omaruru-Rivers am Mittagstisch zu sitzen, ist ein Erlebnis.Das Weingut...

Strandfahrer ignorieren Protest von Hausbesitzern

vor 1 tag - 11 Dezember 2018 | Lokales

Das Fahren am Strand zwischen Swakopmund und Walvis Bay ist zwar nicht ausdrücklich verboten, für viele Bewohner bleibt es dennoch ein Ärgernis. Das gilt vor...

Geigenvirtuose Heinz Czech verstorben

vor 1 tag - 11 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (AZ) - Der bekannte namibische Musiker und Geigenspieler Heinz Czech ist am Wochenende im Alter von 77 in Swakopmund sanft entschlafen. Er hinterlässt seine...

Windhoek feiert die Adventszeit 2018

vor 1 tag - 11 Dezember 2018 | Lokales

Nachdem Muesee Kazapua in der vergangene Woche für ein weiteres Jahr als Bürgermeister gewählt worden war, fiel ihm am vergangenen Mittwochabend die Ehre zu, die...

Massive Entwicklung im Norden

vor 5 tagen - 07 Dezember 2018 | Lokales

Von Frank Steffen, Windhoek Im Beisein des Vizeministers für öffentliche Arbeiten und Transport, Sankwasa James Sankwasa, und dem Bürgermeister von Tsumeb, N Shetekela, sowie dessen...

Plastiktüten gibt’s nicht mehr umsonst

vor 5 tagen - 07 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (er) – Ab heute sind alle Einweg-Plastiktüten in großen Swakopmunder Supermärkten nicht mehr gratis. Plastiktüten mit einer Kapazität von bis zu 18 Liter kosten...

In Namibia angekommen

vor 5 tagen - 07 Dezember 2018 | Lokales

Von Nina Cerezo, WindhoekAnna und Gerald sitzen entspannt in der Windhoeker AZ-Redaktion. Sie kommen gerade vom Flughafen, nachdem sie für den RTL-Spendenmarathon nach Deutschland gereist...