07 März 2019 | Kommunikation

Nordkoreanische Cyber-Attacken aus Windhoek

Windhoek (NMH/ste) - Amerikanische EDV-Fachkräfte haben nordkoreanische Cyber-Attacken im Internet zurück nach Windhoek verfolgen können. Die sogenannten Internet-Protokoll-Nummern (kurz IP-Adressen) der betroffenen PCs sollen unmissverständlich aus Namibia stammen.

Die amerikanische Internetsicherheitsfirma McAfee (hierzulande für ihre Anti-Virus-Software bekannt) ist der nordkoreanischen Internet-Spionageinitiative mit dem Namen „Operation Sharpshooter” auf der Spur. Diese wird von einer Kriminellen-Organisation angeführt, die sich die „Lazarus-Gruppe” nennt und von der Diktatorenherrschaft unterstützt wird. Auch als „Hidden Cobra” und „Guardians of Peace” bekannt, waren sie in den Jahren 2014 und 2016 für die Cyber-Attacken auf Sony Pictures und internationale Swift-Banktransaktionen, sowie für die seit 2017 als „WannaCry” bekanntgewordenen Attacken auf Privat- und Firmenrechner verantwortlich. Im letzteren Fall übernahmen sie die Kontrolle über Festnetzplatten und gaben diese erst nach Zahlung eines Lösegeldes wieder frei.

Indessen hatte der FBI festgestellt, dass Sharpshooter massenweise Unternehmen in den USA, der Schweiz und Israel aufs Korn nahm. Insbesondere der nordkoreanische Programmentwickler Park Jin Hyok fiel dabei wiederholt auf. Ferner wurde klar, dass die vorigen Attacken ein größeres Ausmass angenommen hatten als bisher gedacht. Mittlerweile konzentrieren sich die Kriminellen laut Christian Beek, Chef-Ingenieur von McAfee, auf Finanzinstitute, Regierungen und wichtige Infrastruktur: „Die letzten Attacken zielten auf Deutschland, die Türkei, das Vereinigte Königreich und die Verienigten Staaten ab.”

Der hiesige Internetspezialist Andrew Fordred vermutet, dass die IP-Nummern sogar hiesigen Einwohnern gehören, die gar nicht wissen, dass ihr Rechner kriminellen Elementen als Verbindungsstück dient.

Gleiche Nachricht

 

Paratus besteht auf Einwände

vor 3 wochen - 11 Juni 2020 | Kommunikation

Von Clemens von Alten, WindhoekDer private Kommunikationsanbieter Paratus Telecom beharrt auf seinen Einwänden: Nicht nur sei das Vergabeverfahren der Erlaubnis mit „grundlegenden Unregelmäßigkeiten“ verlaufen, auch...

HESS-Sternwarte unvermindert in Betrieb

vor 1 monat - 22 Mai 2020 | Kommunikation

Bei dem renommierten Sternforschungszentrum HESS (High Energetic Stereoscopic System) auf der Farm Göllschau (südwestlich Windhoeks) wurde auch während der Ausgangsbeschränkung die Forschung fortgesetzt – dank...

Stadt wird zu Mobilfunkdienstleister

vor 1 monat - 13 Mai 2020 | Kommunikation

Von Frank SteffenWindhoek Die Kommunikations-Kontrollbehörde von Namibia (CRAN) hat der Stadtverwaltung Windhoeks die Genehmigung erteilt, Telekommunikations-Dienstleistungen anzubieten. Darüber zeigt sich der Geschäftsführer des Mobilfunkunternehmens Mobile...

Merkur-Sonde „BepiColombo“ fliegt letztmals an der Erde vorbei

vor 2 monaten - 10 April 2020 | Kommunikation

Darmstadt (dpa) - Die Merkur-Sonde „BepiColombo“ ist am Freitag letztmals an der Erde vorbeigeflogen und befindet sich nun auf dem Weg zum kleinsten Planeten des...

WACS-Datenkabel erneut beschädigt

vor 3 monaten - 30 März 2020 | Kommunikation

Swakopmund/Kapstadt (er) - Erneut ist das Untersee-Glasfaserkabelsystem WACS (West Africa Cable System) beschädigt worden, das unter anderem Namibia mit Europa verbindet. Das Kabel sei Freitagnacht...

Mithelfen, eine Lösung zu finden

vor 3 monaten - 23 März 2020 | Kommunikation

Windhoek (AZ) – Der als Coronavirus bekannte Erreger, Sars-CoV-2, hält die gesamte Welt in Atem. Weltweit gibt es plötzlich Reiseverbote. Es werden Schulen und Kindergärten...

CRAN-Strategie neu ausgelegt

vor 3 monaten - 17 März 2020 | Kommunikation

Von Frank SteffenWindhoek CRAN-Geschäftsführer Festus Mbandeka erklärte: „Mitte 2019 initiierte CRAN ein Projekt zur Implementierung einer ausgewogenen Wertungsliste (Balanced Scorecard) zwecks Umsetzung einer Strategie, die...

NPTH-Gesetzentwurf mangelhaft

vor 4 monaten - 02 März 2020 | Kommunikation

Windhoek (bw) - Der Gesetzentwurf zur Auflösung der Firma „Namibia Post & Telecommunications Holding“ ist in den Augen eines Oppositionspolitikers „völlig fehlerhaft und in großer...

Mit NBC geht es aufwärts

vor 4 monaten - 28 Februar 2020 | Kommunikation

Windhoek (cs/ste) - Der Geschäftsführer der nationalen Rundfunkanstalt NBC, Stanley Similo, zeigte sich gestern kampfbereit während einer Anhörung des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Wirtschaft und...

Verlegung nicht legitim

vor 4 monaten - 25 Februar 2020 | Kommunikation

Von Yolanda Nel & Frank Steffen, WindhoekGemäß dem namibischen Eigentumsgesetz, dürfte Paratus dazu berechtigt sein, von der Windhoeker Stadtverwaltung eine sofortige Rückgabe ihres Besitzes zu...