11 Februar 2011 | Lokales

Noch mehr Zuzug

Windhoek - Als "brennendes Problem" hat Windhoeks Bürgermeisterin Elaine Trepper den ungebremsten Zuzug in die Hauptstadt bezeichnet. Hatte ihr Vorgänger Matheus Shikongo vor ca. 2,5 Jahren noch von geschätzten 400000 Menschen gesprochen, so sagte Trepper gestern, dass man inzwischen von 450000 Einwohnern ausgehe. Das Wachstum bezifferte sie auf "vier bis fünf Prozent pro Jahr". Als Anhaltspunkt diene die Zahl der Rechnungen für kommunale Dienstleistungen (Wasser, Strom), derzeit würde die Stadtverwaltung rund 80000 Rechnungen pro Monat verschicken.

Der sprunghafte Anstieg der Einwohnerzahl setze die Stadt immer mehr unter Druck, zumal laut Tepper nur etwa 100000 Windhoeker Steuern zahlen würden und die Einnahmen begrenzt blieben. Das Problem zur Finanzierung einer funktionierenden Hauptstadt werde durch unbezahlte Rechnungen verschärft. Laut Trepper haben sich Außenstände von 218 Millionen Namibia-Dollar aufgehäuft. "Wenn unsere Einwohner ihre Rechnungen nicht zahlen, dürfen sie auch nicht meckern oder schnellere Dienstleistungen verlangen", sagte das Stadtoberhaupt.

Angesichts der prekären Situation habe sie beim Fachministerium (für regional- und Lokalverwaltung) um Hilfe gebeten. Die Regierung müsse helfen, die Hauptstadt zu finanzieren, sagte sie. Minister Jerry Ekandjo habe wohlwollend reagiert und wolle das Thema im Kabinett ansprechen, so Trepper abschließend.

Gleiche Nachricht

 

Weggefährten nehmen Abschied von Iilonga

vor 12 stunden | Lokales

Der ehemalige Gewerkschafter und Vizeminister für Arbeit, Petrus Ilonga, ist am Dienstag nach langer Krankheit im Alter von 71 Jahren verstorben. Seitdem wird der frühere...

Mehr Hilfe für SPCA

vor 12 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Hundepopulation von Swakopmund hat sich von etwa 500 im Jahr 2012 auf inzwischen 32000 erhöht – ein gewaltiger Anstieg. „Mit der...

Oshikuku wird aufgerüstet

vor 1 tag - 13 Dezember 2018 | Lokales

Windhoek/Oshikuku/Pfungstadt (nic) - Die in der Omusati-Region gelegene Stadt Oshikuku kann sich seit kurzem über einen deutschen Unterstützer freuen: So wurde in einer Ende September...

Alte Münze entdeckt

vor 1 tag - 13 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (er) – Eine spannende Geschichte am Strand: Eine mehr als 200 Jahre alte spanische Münze wurde dort vor kurzem von dem zehn Jahre alten...

Hoch hinaus über Ferienhochburg Swakopmund

vor 2 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

So wackelig ein Ultraleichtflugzeug auf den ersten Blick erscheint, so leicht und wendig windet es sich durch die Lüfte – und das selbst dann, wenn...

Abwasseranlagen eingeweiht

vor 2 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisWährend einer Feierlichkeit beim NIMT-Campus in Arandis wurden vor kurzem zwei der Anlagen eingeweiht. Zwei weitere System wurden inzwischen auch beim Campus...

Mit Leichtigkeit durch die Lüfte über Swakopmund

vor 2 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

Ganze elf Stunden könnte das Ultraleichtflugzeug von Geophysiker Klaus-Peter Knupp in der Luft bleiben und dabei eine Distanz von 880 Kilometern überwinden. Ganz so lange...

Größtes namibisches Weingut eröffnet Gourmet-Restaurant

vor 2 tagen - 12 Dezember 2018 | Lokales

Auf der Terrasse bei der Erongo Mountain Winery mit Blick auf den Weinberg am Ufer des Omaruru-Rivers am Mittagstisch zu sitzen, ist ein Erlebnis.Das Weingut...

Strandfahrer ignorieren Protest von Hausbesitzern

vor 3 tagen - 11 Dezember 2018 | Lokales

Das Fahren am Strand zwischen Swakopmund und Walvis Bay ist zwar nicht ausdrücklich verboten, für viele Bewohner bleibt es dennoch ein Ärgernis. Das gilt vor...

Geigenvirtuose Heinz Czech verstorben

vor 3 tagen - 11 Dezember 2018 | Lokales

Swakopmund (AZ) - Der bekannte namibische Musiker und Geigenspieler Heinz Czech ist am Wochenende im Alter von 77 in Swakopmund sanft entschlafen. Er hinterlässt seine...