02 April 2020 | Gesundheit

NMH spendet Ausrüstung und Lebensmittelpakete für Straßensperren

Windhoek (ste) - Um den schnellen Fluss des wichtigen Güterverkehrs an den vier Straßensperren in die Khomas-Region zu ermöglichen, spendete der Namibia-Media-Holdings-Verlag (NMH) am Donnerstag zwei digitale Stirn-Thermometer für jede Straßensperre. Gemeinsam mit anderen Akteuren der Transport- und Logistikbranche wird NMH auch Lebensmittelpakete an die Beamten liefern, die diese Straßensperren besetzen.

Während der ersten vier Tage der angekündigten Ausgangssperre in den Khomas und Erongo-Regionen gab es lange Aufenthalte an den Straßensperren südlich von Rehoboth sowie bei Seeis und dem Kontrollpunkt außerhalb von Okahandja. Dies sei zum einen auf Kommunikationsprobleme zurückzuführen gewesen, zum anderen aber auch auf einen Mangel an Geräten wie den digitalen Stirnthermometern und medizinischem Personal vor Ort, erklärte Maggy Mbako, Pressesprecherin des Verlags: „Das Fieber der LKW-Fahrer muss gemäß den Regeln gemessen werden. Wenn dafür an den Straßensperren keine Thermometer zur Verfügung stehen, müssen die Lastwagen stundenlang warten. Die namibische Armee (NDF) stellt inzwischen ihr medizinisches Personal zur Verfügung und somit hat sich NMH dazu entschlossen, als Informationspartner im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie die erforderliche Ausrüstung bereitzustellen.“

Es sei wichtig, dass das Personal an den Kontrollpunkten auch ordentlich verpflegt würde, denn hungrige und durstige Menschen würden eher ihren Frust an anderen Personen auslassen: „Deshalb werden wir gemeinsam mit anderen Interessengruppen sicherstellen, dass diesen Beamten Lebensmittelpakete zugestellt werden.“

Gleiche Nachricht

 

Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler

vor 5 stunden | Gesundheit

Von Jens Albes, dpaUlmen/Hannover (dpa) - Auf Befehl läuft Donnie in der Halle los. Der Belgische Schäferhund schnüffelt alles ab, was ihm vor die Nase...

Neuer Ansatz im Corona-Kampf

vor 16 stunden | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WBY/Windhoek In der Erongo-Region sei ein allumfassender Ansatz erforderlich, um die Verbreitung des COVID-19 einzudämmen. Die Meinung vertrat der Gouverneur der Erongo-Region,...

Namibia verzeichnet 42 neue Corona-Fälle

vor 3 tagen - 03 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/sb) – Namibia hat 42 neue COVID-19-Fälle und somit die zweithöchste Anzahl an Fällen an einem Tag verzeichnet, seitdem die Pandemie im März...

Corona-Genesung bringt Hoffnung

vor 3 tagen - 03 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayDiese vergangenen Wochen waren eine unbeschreiblich emotionale Achterbahnfahrt“, sagte Yvonne Witulski gestern im Gespräch mit der AZ. Ihr deutschsprachiger Mann, der 63...

Renovierte Behandlungsräume offiziell überreicht

vor 3 tagen - 03 Juli 2020 | Gesundheit

Swakopmund/Walvis Bay (NMH) • Erongo-Gouverneur Neville Andre hat am Mittwochnachmittag offiziell eine aus 13 Krankenbetten bestehende Isolations- und Behandlungseinrichtung an das Gesundheitsministerium in Walvis Bay...

Militär unterstützt Walvis

vor 4 tagen - 02 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayDie Anzahl Betten für COVID-19-Patienten bei sämtlichen, staatlichen Gesundheitsinstanzen in Walvis Bay reichen nicht mehr aus. „Unsere Mission in dieser Region...

Mögliche Gesetzesreform anvisiert

vor 5 tagen - 01 Juli 2020 | Gesundheit

Von Jana-Mari Smith und Steffi BalzarWindhoek Die Menschenrechtsaktivistin Beauty Boois, die in diesem Monat die Abtreibungsdebatte in Namibia erneut entfacht hat, bat in einem offenen...

Namibia jetzt auf Stufe Vier

vor 6 tagen - 30 Juni 2020 | Gesundheit

Von Frank SteffenWindhoek Seit der vergangenen Mitternacht herrscht in Namibia, mit Ausnahme der Erongo-Region, Stufe 4 des Ausnahmezustandes – im Volksmund als Lockdown bekannt. Dies...

Walvis Bay wird Corona-Hotspot

1 woche her - 29 Juni 2020 | Gesundheit

Von Marc Springer, WindhoekEs sei ebenso falsch wie kontraproduktiv, die Einwohner von Walvis Bay zu stigmatisieren oder unter Generalverdacht zu stellen, mit COVID-19 infiziert zu...

Corona-Testoffensive

1 woche her - 28 Juni 2020 | Gesundheit

München/Gütersloh (dpa) - In Bayern soll sich künftig jeder auf das Corona-Virus testen lassen können - ganz unabhängig davon, ob er Symptome hat. Die Tests...