31 Oktober 2018 | Natur & Umwelt

Nicht Theorie, sondern Praxis – Ein Biomasse-Demonstrationstag

Windhoek/Otjiwarongo (nic) – „Sehen ist glauben.“ Für den Geschäftsführer der namibischen Biomasse-Branchengruppe (N-BiG) Colin Lindeque war dies einer der Hauptgründe für den ersten öffentlichen Biomasse-Demonstrationstag, bei dem die Anwendung entsprechender Technologien vorgestellt wurden. Die Veranstaltung von N-BiG in Partnerschaft mit dem Entbuschungs-Beratungsdienst (DAS) und der namibischen Holzkohle-Vereinigung (NCA) fand am 20. Oktober auf dem Gelände des Cheetah Conservation Fund (CCF) bei Otjiwarongo statt.

„Insgesamt 33 Technologien von 29 Ausstellern in circa 15 Live-Vorführungen wurden über den Tag verteilt gezeigt“, lautet es in der Pressemeldung. Inhaltlich sei es dabei um die Herstellung von Viehfutter, von (komprimiertem) Feuerholz, Holzhackschnitzel und Holzkohle gegangen sowie um die manuelle, teilmechanische und vollmechanisierte Gewinnung des Rohproduktes.

„Hier zu sein und die Maschinen im Einsatz zu erleben hat mir einen viel besseren Einblick erlaubt, wie ich gegen das Problem der Verbuschung vorgehen kann“, sagte ein Teilnehmer und Kommunalfarmer aus Epukiro. Bislang habe er nur theoretische Informationen über Entbuschung erhalten, doch nun könne er sich tatsächlich etwas darunter vorstellen, so der Farmer. Und er habe auch gelernt, wie dadurch Profit erzielt werden kann.

Insgesamt haben nach Angaben der Mitteilung mehr als 400 Interessierte an dem Demonstrationstag teilgenommen. Mit dabei gewesen seien Kommunal- und kommerzielle Farmer, Vertreter von Existenzgründern im Biomasse-Sektor sowie von Rodungsunternehmen und weiterverarbeitenden Firmen. Für die Veranstalter sei das Event ein „großer Erfolg“ gewesen und eine Auftaktveranstaltung: So soll von nun an jedes Jahr ein Demonstrationstag ausgerichtet werden. Auch, weil dieser dem Sektor einen gewissen Wert verleihe.

Gleiche Nachricht

 

Genanalyse bestätigt: Es gibt vier Giraffenarten

vor 22 stunden | Natur & Umwelt

Windhoek (km) • Ein neues Forschungsprojekt hat erstmals genetisch nachweisen können, dass es nicht eine, sondern vier Spezies der Giraffe gibt. Nachdem man lange Zeit...

Kugelfisch spült bei Tolla se Gat an Land

vor 1 tag - 05 Mai 2021 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Kapstadt (er) - Ein seltener Anblick: Ein Kugelfisch ist am vergangenen Sonntag am Strand nahe Tolla se Gat nördlich von Henties Bay an Land gespült....

Ugab-Löwe nun bei N/a'an ku sê

vor 3 tagen - 03 Mai 2021 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Brandberg (er) • Es hat im Ugab-Rivier mehrere Zwischenfälle mit einem männlichen Wüstenlöwe gegeben“, darunter auch ein angeblicher Angriff auf Menschen beim Divorce-Pass (AZ berichtete)....

Die Jagdsaison ist eröffnet

vor 3 tagen - 03 Mai 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (Nampa/cr) – Laut dem Umweltministerium (MEFT) hat die Jagdsaison für Wild und Wildvögel am 1. Mai begonnen und wird am 31. August 2021 enden....

Elefant „Apollo“ bei N/a’an ku sê wohlauf

1 woche her - 29 April 2021 | Natur & Umwelt

Mehr als ein Jahr nach der Umsiedlung des Swakopmunder Elefanten, der nun als Apollo bekannt ist, hat sich der Dickhäuter bei dem Zannier-Naturschutzgebiet bei N/a’an...

Blauwal wahrscheinlich von einem Schiff verletzt

1 woche her - 29 April 2021 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Der tote auf dem Meer bei Walvis Bay treibende Wal ist nördlich von der Stadt an Land gespült – es handelt...

Wüstenlöwen aus der Luft gezählt

1 woche her - 28 April 2021 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Windhoek (er) - Vier abgemagerte Wüstenlöwen in dem Hegegebiet Tora in der Kunene-Region befinden sich in einem schlechten Zustand und es wird dringend ein Eingriff...

Problemtier schnell beseitigt

1 woche her - 28 April 2021 | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Einen Tag nachdem ein Elefant vom Umweltministerium als Problemtier klassifiziert worden war, wurde der Dickhäuter erlegt. Kritik aus der Öffentlichkeit hat...

Wüstenlöwen werden umgesiedelt

1 woche her - 27 April 2021 | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Die Überlebungschance einer Handvoll Wüstenlöwen ist gesichert. Die Tiere sollen demnächst in das Naturschutzgebiet N/a'an ku sê nördlich von Windhoek umgesiedelt...

Experten rätseln um toten Wal bei Walvis Bay

1 woche her - 27 April 2021 | Natur & Umwelt

Ein großer, toter Wal wurde gestern auf dem Meer treibend nahe Walvis Bay gesichtet. Über die Art wird allerdings noch spekuliert. „Es ist ein sehr...