22 Juli 2020 | Gesundheit

Nicht genug Blutreserven: Engpass wegen des Lockdowns

Windhoek (sb) - Der namibische Blutspendedienst (NamBTS) hatte während des Lockdowns wegen der COVID-19-Pandemie mit einem kritischen Versorgungsengpass zu kämpfen, wie der Pressesprecher Titus Shivute mitteilte. „Leider konnten wir anfangs nicht alle Krankenhäuser mit den nötigen Blutkonserven versorgen“, sagte er gestern im AZ-Gespräch.

Täglich müssten rund 150 Bluteinheiten gespendet werden, um der landesweiten Nachfrage nachzukommen. Doch während der Ausgansbeschränkung habe der Blutspendedienst im Schnitt lediglich 100 Einheiten pro Tag erhalten. „Wir gelten zwar als systemrelevant, mussten aber dennoch zahlreiche Blutspende-Termine absagen“, so Shivute. Vor allem beeinträchtige die Schließung der Bildungseinrichtungen die Blutversorgung. „Normalerweise stammen 30 Prozent unserer Spenden aus Schulen und Universitäten“, sagte er.

Inzwischen wird laut dem Pressesprecher wieder mehr gespendet. „Zurzeit könnten wir Krankenhäuser landesweit für neun Tage mit Blut versorgen, sollte es plötzlich keine Spenden mehr geben“, erklärte Shivute - das Ziel sei aber ein Vorrat von 15 Tagen. „Wir haben im Norden Namibias vor zwei Wochen ein weiteres Blutspendezentrum in Ondangwa eröffnet“. Zusätzlich gibt es bereits zwei Zentren in Windhoek und jeweils ein Büro in Swakopmund, Walvis Bay und Oshakati, allerdings werde derzeit die Stelle in der Hafenstadt aufgrund der dortigen COVID-19-Lage nicht genutzt.

Zudem hätten viele Menschen Angst, dass sich das Virus „über das Blut übertragen könnte“, was aber „ersten Studien zufolge offenbar nicht möglich ist“, so Shivute. „Wir machen aber in jedem Fall einen Antikörpertest und entscheiden dann, ob das gespendete Blut überhaupt verwendet werden kann.“

Gleiche Nachricht

 

Weiterer COVID-19-Todesfall verzeichnet

vor 2 tagen - 31 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/sb) - Namibia hat seinen zehnten COVID-19-Todesfall verzeichnet, einen 41-Jährigen Mann aus Windhoek, der am Dienstag verstarb. Das gab der Gesundheitsminister, Kalumbi Shangula, gestern...

„Erongo vereint gegen Lockdown“

vor 2 tagen - 31 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WBY/Windhoek Landesweit warten die Einwohner gespannt auf die nächsten Maßnahmen der Regierung im Kampf gegen COVID-19. Darüber will Präsident Hage Geingob heute...

Corona fordert weiteres Opfer

vor 3 tagen - 30 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (ms) • Das Corona-Virus, dessen Ausbreitung sich hierzulande lange auf die Erongo-Region generell und die Hafenstadt Walvis Bay speziell zu beschränken schien, erfasst immer...

Zahlreiche Dienststellen geschlossen

vor 4 tagen - 29 Juli 2020 | Gesundheit

Von Frank SteffenWindhoek In einem Fernsehauftritt beschwor der namibische Gesundheitsminister, Dr. Kalumbi Shangula, gestern regelrecht die Einwohner Namibias, Vorsicht walten zu lassen und alles Menschenmögliche...

Rekordzahl Resultate bekannt

vor 5 tagen - 28 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (ste) - Bisher unbestätigt von offizieller Seite wurde öfter der Vorwurf laut, dass die Auswertung von vorgenommenen COVID-19-Testen zu lange dauert. Nun gab das...

Ungewissheit plagt Erongo

vor 6 tagen - 27 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/WindhoekDies ist eine sehr schwierige Situation. Wir sind mit einem unsichtbaren Feind konfrontiert“, sagte Hafeni Ndemula, Vizeminister für öffentliche Arbeiten, am Freitag in...

Kontaktverfolgung unterlaufen

vor 6 tagen - 27 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek/Swakopmund (ms) • Die Kontaktverfolgung von Corona-Patienten in den Ortschaften Walvis Bay und Swakopmund wird offenbar dadurch erschwert, dass sich Betroffene bewusst einer Ortung entziehen.Dies...

Reinigungsaktion im Windhoeker Staatskrankenhaus

1 woche her - 24 Juli 2020 | Gesundheit

Windhoek (sb) • Die Notaufnahme des Katutura-Staatskrankenhauses in Windhoek wurde gestern desinfiziert. Die namibische Firma Rimota Group Cleaning Services griff dem Gesundheitsministerium mit der Reinigungsaktion...

Infektionsgeschehen geprüft

1 woche her - 24 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayWir sind hier, um den Menschen in dieser Region unser Mitgefühl, unsere Solidarität und unsere Verbundenheit zu zeigen. Wir sind auch hier,...

Walvis Bay kommt unter die Lupe

1 woche her - 23 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayEine aus vier Vizeministern bestehende Delegation ist gestern in Walvis Bay eingetroffen und verschafft sich einen Überblick über die COVID-19-Lage in der...