07 Januar 2019 | Bildung

Neuer Lehrplan führt zu Sorge

NUST zeigt weniger Begeisterung als NIED glaubt

Mit der Einführung des neuen Bildungsprogramms, welches eine Hochschulreife in der 11. Klasse vorsieht und das vorige Elfer- und Zwölfer-Pensum zusammen in ein Jahr als 12. Klasse quetscht, kann es bereits im Jahr 2020 doppelt so viele Schulabgänger geben, als wie bisher; andererseits kann die 12. Klasse ab 2021 gewaltig zunehmen.

Von D. Booysen & F. Steffen, Windhoek

Während sich einige Schulleiter darüber besorgt zeigen, ob sich Kinder im Alter von 17 Jahren schon reif genug für die Universität erweisen, beruft sich Dr. Patrick Simalumba vom Nationalen Entwicklungsinstitut für Bildung (NIED) auf den Umstand, dass angeblich alle Schulen und Hochschulen sowie Berufsschulen Teil des Entwicklungsprozesses des neuen Lehrplanes gewesen seien. Die Universitäten würden sich freuen vor allem in Hinblick auf die Chance mehr qualifizierte Kräfte auszubilden.

Der Rektor der Namibischen Universität für Wissenschaft und Technik, Dr. Tjama Tjivikua, sieht das allerdings anders und meinte: „Zu oft werden Grundsätze verändert, bevor wir darauf vorbereitet sind. Im Falle der vergangenen JSC-Prüfungen hat es keine Verbesserungen gegeben und somit haben wir einen großen Grund zur Sorge. Der neue Lehrplan wird daran kaum etwas ändern.“

Bisher besuchten namibische Kinder die Klassen 1 bis 10 und wurden nur aufgrund besonderer Umstände nicht versetzt. Die Klasse 10 führte zu extern-aufgestellten Prüfungen und somit zum JSC-Zertifikat, wenn das Kind einen Mindestpunkt schaffte - im Jahr 2018 schafften es nur knapp 53 Prozent der Teilnehmer. Die nichtversetzten 47 Prozent müssen zusehen wie sie die Zukunft meistern; sie dürfen die Klasse 10 aber nebenberuflich wiederholen.

Diejenigen, die sich für die 11. und somit auch für die 12. Klasse qualifizieren konnten, hatten etwa 21 Monate Zeit, sich auf die NSSC-Prüfungen der zwölften Klasse auf höherem Niveau (NSSCH) oder auf niederem Niveau (NSSCO) vorzubereiten. Dabei galt es mindestens drei Fächer auf dem sogenannten „higher level“ zu schaffen, um an einer Universität angenommen zu werden (für die meisten Lehrgänge gilt es vier „higher“ Fächer zu schaffen).

Ab diesem Jahr beginnen die 10.Klässler mit einem zwei-Jahresprogramm, das sie auf die sogenannten NSSCO-Prüfungen zuführt. Diese vorher als „ordinary level“ verstandenen Prüfungen auf niederem Niveau erlauben künftig sogar den Zugang zu bestimmten Universitäts-Lehrgängen. Für die Studiengänge, die schon immer den „higher level“ verlangten, müssen die Lernenden aber auch künftig das zwölfte Jahr schaffen. Es gilt am Ende der 11. Klasse mindestens drei C-Symbole geschafft zu haben und sich dann binnen dem einen darauffolgenden 12. Jahr auf das sogenannte „Namibian Senior Secondary Certificate - Advanced Subsidiary” (NSSCAS) vorzubereiten.

Gleiche Nachricht

 

Mineninstitut droht Schließung

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Bildung

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisDie Ausbildung von rund 3700 Studenten, die zurzeit an allen landesweiten Campussen des Instituts für Minenkunde und Technologie (NIMT) ihre Ausbildung absolvieren,...

Spezialfonds für Lernende mit Behinderung

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Bildung

Windhoek (nic) – Der namibische Fonds zur finanziellen Förderung von Studenten (NSFAF) unterstützt mit einem Spezialprogramm derzeit 28 Studenten mit Behinderungen. Wie der Fonds am...

Deutschunterricht in seiner intensivsten Form

1 woche her - 15 März 2019 | Bildung

In Namibia bieten 53 Schulen für rund 8700 Schüler Deutsch als Fremdsprache an. Im Unterricht ist auch Deutschland häufig Thema, mit all seine typischen Ausprägungen...

Investition in nicht-akkreditierte Ausbildung

1 woche her - 11 März 2019 | Bildung

Windhoek (Nampa/nic) - Der namibische Fonds zur Unterstützung von Studenten (NSFAF) hat seit 2014 mehr als 200 Millionen N$ Studiengebühren für Medizinstudenten an ausländischen Universitäten...

Sanlam verschenkt gefüllte Schultaschen

vor 2 wochen - 05 März 2019 | Bildung

Mitte vergangenen Monats haben 50 Schüler verschiedener Schulen in der Khomas-Region ihren Gewinn eines Sanlam-Wettbewerbes erhalten. Die Aufgabe bestand lediglich darin, das Wort „Bag“ per...

Höhere Bildung lohnt sich

vor 3 wochen - 28 Februar 2019 | Bildung

Von Clemens von AltenWindhoekDie Umfrage lief von Ende Oktober 2016 bis März 2017 und konzentrierte sich auf Absolventen, die in den Jahren 2012 und 2013...

Tjivikua möchte nicht verlängern

vor 3 wochen - 28 Februar 2019 | Bildung

Windhoek (NMH/ste) - Der Rektor der Namibia Universität für Wissenschaft und Technik (NUST), Professor Tjama Tjivikua hat kein Interesse seinen Arbeitsvertrag zu verlängern. Mit dieser...

PASCH-Netzwerk nimmt achte namibische Schule auf

vor 4 wochen - 22 Februar 2019 | Bildung

Die Initiative PASCH (Schulen: Partner der Zukunft) hat ein weiteres namibisches Mitglied: Als achtes hiesiges Mitglied wurde am Mittwoch die weiterführende Etoscha-Schule (Etosha Secondary School,...

Die Zukunft des Journalismus

vor 4 wochen - 22 Februar 2019 | Bildung

Windhoek (mno) - Sitzen hier etwa die Journalisten von morgen? Gut möglich, denn einen ersten Grundstein dafür legte sie im Februar im bereits vierten Medien-Camp...

Pastorenpaar spendet

vor 1 monat - 07 Februar 2019 | Bildung

Swakopmund (er) - Ein Pastoren-Ehepaar aus dem Westerwald in Deutschland, das anonym bleiben möchte, hat vor kurzem der Hanganeni-Grundschule in Swakopmund Schulmaterial im Wert von...