26 April 2018 | Sport

Neuer Hoffnungsträger der Brave Warriors

Marcel Papama steht nach seinem Debüt in der Nationalmannschaft im Fokus

Gleich bei seinem Debüt in der Fußball-Nationalmannschaft überzeugte Youngster Marcel Papama seinen Trainer Ricardo Mannetti vom Anfang bis zum Ende. Der 22 Jahre junge Newcomer soll ein Baustein beim Neuaufbau der Brave Warriors sein. Doch noch ist es ein großer Schritt von der U20 zu den Herren.

Von Florian Pütz, Windhoek

Als Marcel Papama den Rasen des Stadions in Manzini betrat, schauten einige Experten durchaus überrascht auf das Spielfeld. Dort stand der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler überraschend in der Startelf der von Ricardo Mannetti trainierten Fußball-Nationalmannschaft. Der Youngster des UNAM FC gab im Freundschaftsspiel gegen Swaziland sein Debüt für die Brave Warriors. Obwohl Namibia mit 0:1 verlor, zeigte Papama persönlich eine ansprechende Leistung und macht Hoffnungen auf eine erfolgreiche Zukunft im Nationalteam.

Wenn es nach Coach Mannetti geht, soll Papama einer jener Spieler sein, der die älteren und erfahreneren Kollegen herausfordert, einen neuen Kampf um die Positionen in der Nationalmannschaft entfacht, und mit Namibia zu den größten Turnieren des Kontinents reist.

„Meine Aufgabe als Trainer ist es, den Spielern, die es verdient haben, ihre Chancen zu geben“, sagte Mannetti. „Ich bin froh, dass Papama die Chance mit beiden Händen ergriffen hat, als er sie bekommen hat.“ Schwierig wird es für Mannetti, wenn Black Africas Dynamo Fredericks wieder im Kader steht, dem Newcomer Papama Konkurrenz macht. „Das wird mir Kopfzerbrechen bereiten, wenn Dynamo wieder dabei ist. Dann wird der Wettbewerb um die Positionen wirklich hart.“ Nichtsdestotrotz sei es sein Ziel, drei oder vier Spieler pro Position zur Verfügung zu haben, um die Mannschaft breiter aufzustellen.

Papama soll die Rolle im Zentrum übernehmen und dort die Fäden im Mittelfeld ziehen. Dass er das Talent dazu hat, zeigte er - trotz der Niederlage - gegen Swaziland. In den Wochen zuvor war Trainer Mannetti vor allem durch Papamas starke Leistungen in der Namibischen Premier League für UNAM FC auf das Talent aufmerksam geworden. Dennoch fielen Papama die ersten Tage im Kreise der Nationalmannschaft nicht so leicht, wie es auf dem Rasen schien.

„Man muss sich sehr konzentrieren, wenn man für die Herren-Nationalmannschaft spielt, weil das Spiel wirklich schnell und körperbetont ist, wenn man es mit dem Niveau der U20 und der Premier League vergleicht“, sagte Papama selbst. Dagegen seien U20-Spiele eher wie ein Training bei den Herren. „Das Tempo auf Herren-Niveau ist wirklich schnell. Im Training fühlte es sich wie in einem Spiel an. Aber ich bin glücklich, für die Nationalmannschaft nominiert worden zu sein, weil ich ich während der Reise nach Swaziland viel gelernt habe.“

Gleiche Nachricht

 

Spiel, Satz, Sieg - Der Nachwuchs schlägt auf

vor 1 tag - 24 September 2021 | Sport

Auf den Tennisplätzen in der Hauptstadt wird von heute Nachmittag an wieder serviert. In Zusammenarbeit mit dem hiesigen Verband (NTA) und dem im Versicherungssektor tätigen...

Traumabschied für Tony Martin

vor 1 tag - 24 September 2021 | Sport

Von Patrick Reichardt, dpa Brügge Tony Martin schaute vor dem Monitor gespannt auf die furiose Fahrt der Golden Girls von Tokio, dann fiel er seinen...

#aznamnews – Mick Schumacher verlängert

vor 1 tag - 23 September 2021 | Sport

Sotschi (dpa) - Mick Schumacher fährt auch in seiner zweiten Formel-1-Saison für den US-Rennstall Haas. Wie die Amerikaner am Donnerstag bekanntgaben, erhält der 22-Jährige einen...

Wer wird Meister? - Es geht in die heiße...

vor 2 tagen - 23 September 2021 | Sport

Es war eine kurze Meisterschaftssaison für Namibias Faustballer, denn bereits am Samstag ab 8.30 Uhr geht es um den Titel. Nach nur zwei Spieltagen wird...

Titelkampf im „Batmobil“

vor 2 tagen - 23 September 2021 | Sport

Von Thomas Wolfer, dpa Sotschi Die Reise nach Russland kommt für Lewis Hamilton gerade recht. Im vergifteten Formel-1-Titelduell mit Spitzenreiter Max Verstappen scheint der Rekordweltmeister...

Schüller-Show gegen Serbien

vor 2 tagen - 22 September 2021 | Sport

Von Ulrike John, dpaChemnitzLea Schüller kletterte nach dem Abpfiff und ihrem imposanten Viererpack erstmal auf die Tribüne des Chemnitzer Stadions, um ihre Mutter zu umarmen....

Spannender als Erste Liga

vor 3 tagen - 22 September 2021 | Sport

Berlin (dpa) - Tore, Platzverweise, Emotionen und ein Regel-Blackout - nach einem tristen Erstliga-Nachmittag sorgte das erste Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV...

Mangel an Erfahrung - Inlinehockey-Auswahl mit sehr viel Potential...

vor 3 tagen - 22 September 2021 | Sport

So viel vorab verraten an den Tschechen bei Maximalausbeute von sechs Siegen aus sechs Spielen kam keiner vorbei. Die Mannschaft von Trainer Brian Sobel musste...

Wichtige Punkte der Fußball-Saison geholt

vor 4 tagen - 21 September 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Parallelen zum Vorjahr prägen die Erinnerung. Bereits In der Saison 2020 mussten die Organisatoren der HopSol Jugend-Fußballiga (HYSL) eine lange Pause einlegen,...

Mboma holt wieder Gold

vor 5 tagen - 20 September 2021 | Sport

Windhoek/Nairobi (sno) - Die namibische Sprinterin Christine Mboma konnte ihre Siegesserie fortsetzen, als sie am Samstag den 200-Meter-Sprint beim Kip Keino Classic in Nairobi (Kenia)...