02 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Neuer Dirigent des Royal Philharmonic fordert Brexit-Visalösung

Wassili Petrenko fordert, den Streit zwischen der EU und Großbritannien um Visa für Künstler zu beenden. Außerdem wirbt der Dirigent für internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

London (dpa) - Vor seinem ersten Auftritt mit dem Royal Philharmonic Orchestra hat Dirigent Wassili Petrenko ein Ende des Brexit-Streits um Visa für Künstler zwischen der EU und Großbritannien gefordert. „Es gibt offensichtlich einige Hindernisse und es ist schwieriger als es war", sagte der 45-Jährige der Nachrichtenagentur PA. Er hoffe, dass beide Seiten eine Lösung finden, zumal die neuen Visaregeln viel Geld kosten und auf die Honorare drücken. Petrenko warb für eine rasche Entscheidung. Schließlich sei das Orchester ein wichtiger Botschafter für Großbritannien in der Kulturszene.

„Dieser Moment, wenn man Kultur aus London, aus dem Vereinigten Königreich, in andere Länder bringt, ist wahrscheinlich eines der besten Instrumente für sogenannte Soft Power", sagte der Russe. „Das ist heutzutage lebenswichtig." Seit dem Brexit müssen EU-Bürger, die in Großbritannien arbeiten wollen, teure Visa beantragen - das gilt auch für die Gegenrichtung. Künstler wie Elton John fordern mit Nachdruck Ausnahmen, da sich unter den bestehenden Bedingungen Tourneen und Konzerte kaum rechnen. Noch immer gibt es aber zwischen der EU und Großbritannien keine Einigung, beide Seiten geben sich gegenseitig die Schuld daran.

Petrenko warb zudem für internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen die Corona-Pandemie sowie für die gegenseitige Anerkennung von Impfstoffen und Impfzertifikaten. „Wir alle hoffen, dass jeder einzelne Impfstoff, der sich als erfolgreich erwiesen hat, in jedem Land akzeptiert wird." Die Frage dürfe nicht politisiert werden, mahnte der Dirigent. Die ganze Welt sitze im selben Boot. „Jede Regierung sollte es akzeptieren und versuchen, zusammenzuarbeiten, wie ein Orchester zusammenarbeitet - stellen Sie sich es so vor: Wenn die Fagotte die erste Geige hassen, gibt es keine Musik."

Petrenko folgt auf den Schweizer Charles Dutoit, zuvor war er Chefdirigent des Royal Liverpool Philharmonic Orchestra. Mit dem Londoner Royal Philharmonic Orchestra hat er an diesem Mittwoch seinen ersten Auftritt.

Gleiche Nachricht

 

Chance auf die goldene Oscar-Figur

vor 3 tagen - 14 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) ist den meisten erst ein Begriff, wenn von der prestigeträchtigen Verleihung der Academy Awards,...

Neueinstieg mit Muafangejo

vor 4 tagen - 13 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Mit der Vorstellung des anschaulichen dreisprachigen Kunstbandes mit einer repräsentativen Auswahl an schwarz-weißen Linolschnitten von John Muafangejo (1943 – 1987) hat die Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft...

Privat, politisch und persönlich – ein Buchdebüt mit Herz...

1 woche her - 10 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) - Wer schon mit 25 Jahren seine eigene Lebensgeschichte in Buchform publiziert, der hat was zu sagen: Ndiilokelwa Nthengwe, die sich in Namibia...

Junge Musikstudenten treten auf

1 woche her - 10 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (cr) - Das „Namibian National Symphony Orchestra“ (NNSO) veranstaltet sein zweites Konzert in diesem Jahr. Das jährliche „Concerto Festival“ wird am 17. und 18....

US-Filmfestival: Hauptpreis geht an Namibia

vor 2 wochen - 03 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Der in Windhoek produzierte Film „Kapana” wurde im August als bester Kinofilm (Best Feature Film) auf dem DC Black Film Festival in Washington...

Jungunternehmer im Blitzlicht

vor 3 wochen - 27 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von Nina Victoria EbnerWindhoekInnovative Ideen, harte Anfänge, Selbstzweifel, inspirierende Erfolge, kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung - ein Unternehmen zu gründen, bedeutet für junge Entrepreneure einen...

Hitlers „Gottbegnadete" - Ausstellung zu Kunsteinfluss nach dem Krieg

vor 3 wochen - 25 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Berlin (dpa) - Zum Beispiel Willy Meller. Der Bildhauer trat 1937 in die NSDAP ein. Für die Nazis schuf der Künstler etwa das Relief eines...

Ausschreibung für Kreative: Henrike Grohs Art Award 2022

vor 3 wochen - 24 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Vergangenen Dienstag hat sich das Bewerbungsfenster für den Henrike Grohs Art Award 2022 geöffnet. Die Auszeichnung für herausragende künstlerische Leistungen wird damit...

Klöster und Abteien: Frankreichs neue Kunsttempel

vor 3 wochen - 23 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Deauville/Fontevraud-l'Abbaye (dpa) – Der Leuchter ist 400 Quadratmeter groß und besteht aus 14 285 Polycarbonat-Röhren. Wie eine Wolke hängt er unter der Glasdecke, mit der...

Statistik: Bislang kein großes Kinosterben wegen Corona

vor 3 wochen - 23 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Berlin (dpa) - Trotz monatelanger Schließung während der Corona-Pandemie ist ein großes Kinosterben in Deutschland bisher ausgeblieben. Für das erste Halbjahr 2021 wurden bundesweit 1716...