19 März 2002 | Lokales

Neue Ordnung

Windhoek - Oliver Zompio vom Max Planck Institut ist im Augenblick wohl der glücklichste Wissenschaftler auf der Erde. Zusammen mit Kollegen aus Deutschland, England, den USA, Südafrika und Namibia weilte er vom 5. bis 17. März auf dem Brandberg und konnte 20 Exemplare einer völlig neuen Insektenordnung fangen.

Ein Professor beschrieb die Entdeckung als "die Entdeckung des Jahrhunderts. Zum letzten Mal konnten Wissenschaftler eine neue Ordnung (eine Ordnung sind z.B. Käfer oder Schmetterlinge) im Jahre 1915 entdecken. Unter den Exemplaren der neuen Ordnung sind mindestens zwei Arten, aber es könnten noch mehr sein. Neben diesen Insekten wurden auch einige neue Arten bekannter Ordnungen gefunden. Die neuen Tiere sehen Heuschrecken oder Grillen ähnlich, aber ihre Hinterbeine sind nicht so kräftig, die Vorderbeine mit stachligen Auswüchsen besetzt und die Innereien völlig anders angeordnet als bei ähnlichen Insekten. Oliver Zompio interessierte sich schon seit längerem für eine ähnliche Insektenordnung, die als Fossilien bekannt war. Bei Nachfragen stieß er auf Exemplare in Museen, die aus Afrika stammten. Eugene Marais, Insektenexperte im namibischen National Museum schickte ihm ein in Namibia entdecktes Exemplar im vergangenen Jahr. Schnellstens wurde eine Expedition zusammengestellt, deren Erfolg weitaus größer war,als sich je einer der Teilnehmer hätte träumen lassen.

Gleiche Nachricht

 

Anspruch auf Ahnenland wird analysiert

vor 1 tag - 16 Mai 2019 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekWie der Vorsitzende des Gremiums, Richter Shafimana Ueitele, gestern mitteilte, habe die am 21. Februar von Präsident Hage Geingob eingesetzte Kommission die...

Save the Rhino Trust erhält prominente Unterstützung

vor 2 tagen - 15 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (nic) - Das international bekannte Model Behati Prinsloo hat vor kurzem Glanz und Glamour mit Staub, rauen Boden und brütender Hitze getauscht – und...

Einwohner von Rehoboth protestieren gegen Stadtrat

vor 3 tagen - 14 Mai 2019 | Lokales

Rund 200 Bewohner des sogenannten Block E in Rehoboth haben am vergangenen Freitag gegen vermeintlich mangelhafte Dienstleistungen ihrer Stadtverwaltung demonstriert. Als Anlass diente ihnen dabei...

Gunnar Jensen verstorben

vor 4 tagen - 13 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ste) - Der bekannte Windhoeker Geschäftsmann Gunnar Jensen ist am vergangenen Samstag im Alter von 55 Jahren verstorben. Jensen hatte an dem Otjiwa Mountain...

Informationsreise nach Deutschland

1 woche her - 10 Mai 2019 | Lokales

Die Chefkuratorin des namibischen Nationalmuseums Nzila Marina Mubusisi (links) wird zu einem Informationsbesuch zum Thema „Kulturgüter in Deutschland und weltweit erhalten und schützen“ nach Deutschland...

Innenministerium gehen Passbücher aus

1 woche her - 09 Mai 2019 | Lokales

Das Innenministerium läuft offenbar Gefahr, dass ihm die Passbücher ausgehen, weil nicht rechtzeitig Nachschub beim Lieferanten in Deutschland bestellt wurde. Das berichtet die Nachrichtenagentur Nampa...

Erste Details zu Dürrehilfe

1 woche her - 09 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) – Das Landwirtschaftsministerium hat zusätzliche Details zu dem von der Regierung aufgelegten Dürre-Hilfsprogramm bekanntgegeben und dabei konkrete Beträge genannt, die für einzelne Teilbereiche...

Pressefreiheit im namibischen Kontext

1 woche her - 08 Mai 2019 | Lokales

Von Frank Steffen, Windhoek Grundsätzlich ging es der Namibischen Universität für Wissenschaft und Technologie (NUST) darum, den Studenten der NUST die Gelegenheit zu geben, einerseits...

Notstand verhängt

1 woche her - 07 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) – Präsident Hage Geingob hat gestern die Dürre im Lande formal zu einem nationalen Notstand erklärt. In einer nur drei Absätze umfassenden Erklärung...

Zentralbank warnt vor Scheinfirma

1 woche her - 07 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) – Die Zentralbank (BoN) hat das Geschäftsmodell des Unternehmens Karatbars International als sogenanntes Pyramidensystem klassifiziert und sämtlichen daran beteiligten Firmenvertreter und Kunden dringend...