22 Februar 2021 | Gesundheit

Neue Beatmungsmaschinen für Otjozondjupa gespendet - Abgelegene Kliniken profitieren besonders

Der Otjozondjupa-Region wurden zwei Beatmungsgeräte im Wert von N$ 45 000 vom Namibischen Gemeinschafts-Fonds gespendet. Die Geräte wurden vergangenen Donnerstag von James Uerikua, dem Regionalgouverneur, übergeben. Gesundheitsdirektor Gebhardo Timotheus nahm das medizinische Gerät in Empfang und erklärte: „Künstliche Beatmung ist essentiell für die Behandlung von Patienten, die unter einem schweren Corona-Verlauf leiden.“ Mit dem neuen Equipment könne nun das Gesundheitswesen der gesamten Region aufgebessert werden und werde „in den entlegensten Gebieten Leben retten.“ Die Geräte seien batteriebetrieben und könnten daher auch ohne stabiles Stromnetz eingesetzt werden. Außerdem könnten sie in Notfällen schnell mitgeführt werden. Die Übergabe fand im staatlichen Krankenhaus Otjiwarongo statt. Foto: Ester Kamati

Gleiche Nachricht

 

Impfstoff ist „bald“ da

vor 11 stunden | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Ein Impfstoff gegen COVID-19 wird „bald in Namibia erhältlich sein“. Das sagte Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula jetzt in Windhoek und ergänzte,...

Virusvariante auch in Namibia?

vor 3 tagen - 02 März 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Ein slowenischer Mediziner, der vor kurzem zusammen mit zwei Bekannten Urlaub in Namibia gemacht hat, wurde nach der Rückkehr in seinem Heimatland...

COVID-19-Analysatoren fallen aus

vor 4 tagen - 01 März 2021 | Gesundheit

Windhoek (ste) - „Wir haben technische Probleme mit unseren COVID-19-Analysatoren. Unsere Techniker haben die ganze Nacht hindurch gearbeitet und konnten den einen Apparat wieder in...

Ministerium überschreitet Budget

1 woche her - 26 Februar 2021 | Gesundheit

Windhoek (sno) - Das Gesundheitsministerium hat seinen COVID-19-Budget für die Periode vom 13. Februar bis zum vergangenen Mittwoch (12 Tage), mit 50 Millionen Namibia Dollar...

Unabhängigkeitsfeier fällt aus

1 woche her - 25 Februar 2021 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Abgesehen von dem Verlust von Menschenleben und dem wirtschaftlichen Schaden, der durch COVID-19 verursacht wurde, bleibt die psychische Gesundheit unserer Menschen...

Geingob gibt Corona-Briefing

1 woche her - 24 Februar 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Präsident Hage Geingob wird heute um 10 Uhr die jüngsten von der Regierung eingeführten Maßnahmen im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie bekanntgegeben. Es...

Gesundheitsministerium erhält Hepatitis-Virus-Testmaterial

1 woche her - 24 Februar 2021 | Gesundheit

Das Ministerium für Gesundheit und Soziale Dienste erhielt von der japanischen Regierung eine Spende mit Testmaterial für Hepatitis E und Hepatitis A, um die Reaktion...

Bestattungsrichtlinien geändert

1 woche her - 23 Februar 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/sb) - Namibia verzeichnete gestern 259 Corona-Neuinfektionen. 57 der Fälle stammen aus Tsandi aus der Omusati-Region, gefolgt von 45 Neuinfektionen aus Onandjokwe aus der...

Engpass bei Medizinprodukten

1 woche her - 23 Februar 2021 | Gesundheit

Windhoek ((NAMPA/jl) - Die Bemühungen des Gesundheitsministeriums für eine hochwertige Gesundheitsversorgung würde unterminiert, die pharmazeutischen Versorgungsdienstleister müssten sich an Vereinbarungen halten und ihre Ware pünktlich...

Covid-19’s impact on noncommunicable diseases

1 woche her - 23 Februar 2021 | Gesundheit

Moving towards universal health coverage, promoting health and wellbeing, and protecting against health emergencies are the WHO global priorities that are shared by the proposed...