23 Juni 2020 | Lokales

Neckartal verschlingt Wasser-Budget

Haushalt: Staat muss Auftragnehmer halbe Milliarde Namibia-Dollar zahlen

Für das Wasserwesen sind im aktuellen Haushaltsentwurf 929 Millionen Namibia-Dollar vorgesehen. Mehr als die Hälfte dieses Budgets ist für den Neckartal-Damm bestimmt, der somit nach seiner Fertiggestellung nochmal 80 Prozent der Mittel verschlingt, die für Investitionen bestimmt sind.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Insgesamt soll das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform im Haushaltsentwurf des laufenden Finanzjahres (2020/21) nahezu 2,27 Milliarden Namibia-Dollar erhalten, wovon 929 Millionen N$ in die Wasserwirtschaft fließen sollen. „Das Ziel ist, die Wasserversorgung zu sichern, indem wir koordiniert planen und die Infrastruktur umsetzen“, sagte der zuständige Minister Calle Schlettwein.

„Von den Gesamtbudget für die Wasserversorgung sind 656,7 Mio. N$ beziehungsweise 71 Prozent für Kapitalprojekte vorgesehen und beinhaltet auch eine Subvention in Höhe von 80 Mio. N$ wegen der Covid-19-Pandemie“, erklärte der Minister. Knapp 272,5 Mio. N$ (29,4%) seien für laufende Ausgaben bestimmt. „Von den gesamten Mitteln, die für Investitionsvorhaben gedacht sind, werden 528,9 Mio. N$ zur Verfügung gestellt, um Forderungen des Auftragnehmers für den Bau des Neckartal-Dammes zu erfüllen“, sagte Schlettwein weiter.

Namibias Wasserversorgung stehe mittelfristig vor „ernsten Herausforderungen“. Wie der Minister erklärte, werden 3,6 Mrd. N$ benötigt, um Engpässe in den kommenden zwei bis vier Jahren zu vermeiden. Beispielsweise müssten Aufbereitungsanlagen, Pumpstationen und Wasserleitungen saniert werden. „Wir haben durch die Afrikanische Entwicklungsbank (African Development Bank, AfDB) einen Kredit in Höhe von 1,8 Mrd. N$ gesichert, womit es aber einen Fehlbetrag von 1,8 Mrd. N$ gibt“, so Schlettwein, laut dem die namibische Regierung in diesem Jahr 360 Mio. N$ als Mitfinanzierung zahlen muss, doch nur 73 Mio. N$ bereitgestellt hat. „Im mittelfristigen Ausgabenrahmen werden wir andere Finanzierungsmöglichkeiten finden müssen, um eine in irgendeinem Teil des Landes eine ernste Wasserkrise zu verhindern“, betonte der Politiker.

Für die ländliche Wasserversorgung sind nahezu 54,3 Mio. N$ vorgesehen. Dieses Programm beinhalte den Bau beziehungsweise die Fertigstellung von Pipelines und Versorgungssysteme in den Regionen Oshikoto, Kavango Ost und Omusati. „Unterhalb der Sahara hinkt Namibia bei der Verfügbarkeit von Sanitäreinrichtungen hinterher“, so der Minister. „Der Zugang zu vernünftigen Anlagen beträgt landesweit gerademal 46 Prozent, in der Stadt sind es rund 70 Prozent, auf dem Land nur 17 Prozent.“ Namibia liege unter 192 Ländern auf Platz zehn, wenn gemessen wird, wie viele Menschen sich im Freien erleichtern würden. „Daher werden wir in ländlichen Gebieten landesweit 250 sanitäre Einrichtungen errichten“, so Schlettwein, der Mittel in Höhe von vier Mio. N$ ankündigte.

Gleiche Nachricht

 

Postverkehr auf null gefallen

vor 17 stunden | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Der Briefverkehr von Übersee nach Namibia ist seit Beginn der Coronakrise insgesamt eingebrochen. „Nachdem die Flüge nach Namibia eingestellt wurden, haben wir...

Ausstellung über Namibia in Hohenaltheim

vor 17 stunden | Lokales

Als Tourismusziel erlebt Namibia seit Jahren einen Boom und auch das soziale Engagement für das afrikanische Land ist im Landkreis ausgeprägt. Die wechselvolle Geschichte zwischen...

Vogelzählung an der Küste wegen Corona abgesagt

vor 1 tag - 01 Juli 2020 | Lokales

Die jährliche im Winter stattfindende Vogelzählung in Walvis Bay, die für den 11. und 12. Juli angesetzt war, wurde abgesagt. Die COVID-19 bedingten Restriktionen könnten...

Wohnungsbauprojekt in informellen Siedlungen gestartet

vor 1 tag - 01 Juli 2020 | Lokales

Vertreter des Ministeriums für ländliche und städtische Entwicklung, des Khomas-Regionalrats und der staatlichen Wohnungsbaugesellschaft (NHE) haben am Montag in Windhoek die Pilotphase des Wohnungsbauprojektes für...

Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft bleibt aktiv

vor 1 tag - 01 Juli 2020 | Lokales

Windhoek (sb) • Die letzten Monate in der Zeit des sogenannten Lockdowns blieben bei der Namibia Wissenschaftlichen Gesellschaft (NWG) nicht ungenutzt. „Wir haben digitalisiert,...

Namibia im Kampf gegen Menschenhandel

vor 2 tagen - 30 Juni 2020 | Lokales

Windhoek (jms/sb) - Namibia wurde von den USA auf Stufe eins der weltweiten Rangliste für Bemühungen im Kampf gegen den Handel mit Menschen hochgestuft....

Informeller Markt in Klein Windhoek wieder geöffnet

vor 2 tagen - 30 Juni 2020 | Lokales

Der informelle Markt in der Nelson Mandela Avenue in Klein Windhoek, der Ende Mai im Auftrag der Stadt Windhoek von der Stadtpolizei abgerissen wurde, durfte...

Zusammenarbeit für Nahrungsmittelhilfe

vor 2 tagen - 30 Juni 2020 | Lokales

Windhoek (cr) • Die Stiftung Community Conservation Fund Africa (CCFA) hat zusammen mit dem ALL Heartist Fund der Hotelgruppe Accor 225 Mitarbeitern und ihren Familien...

Hilfe im Gespräch

vor 3 tagen - 29 Juni 2020 | Lokales

Windhoek (cev) – Der Windhoeker Stadtrat will in den kommenden Tagen über finanzielle Hilfen entscheiden, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie etwas zu dämpfen. Die...

Stadt erkennt Landbesetzer an

vor 3 tagen - 29 Juni 2020 | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekNachdem der Stadtrat von Windhoek vor knapp einem Jahr eine Strategie zur Entwicklung informeller Siedlungen beschlossen hat, geht die Lokalbehörde nun...