02 März 2021 | Landwirtschaft

Neckartal-Projekt storniert

Schlettwein: Landwirtschaftsvorhaben fehlen die nötigen Gelder

Es kann noch geraume Zeit dauern, bis das 5 000-Hektar-Agrar-Projekt am knapp 6 Milliarden Namibia Dollar teuren Neckartal-Damm beginnen kann. Nach Angaben von Minister Schlettwein fehlen die nötigen Gelder, um den Startschuss für die zweite Projektphase zu geben.

Von Brigitte Weidlich

Windhoek

Die von der Regierung geplante Anbaufläche von 5 000 Hektar (ha) in der Nähe des neuen Neckartal-Damms am Fischfluss kann aus Geldmangel noch nicht angepackt werden. „Der neue Damm und die Anbaufläche für Landwirtschaft sind zwei verschiedene Projektphasen“, teilte der Minister für Landwirtschaft, Wasser und Landreform, Calle Schlettwein, vorigen Donnerstagabend kurz vor Sitzungsschluss der Nationalversammlung mit. Schlettwein antwortete auf Fragen des UDF-Abgeordneten Apius Auchab und der NUDO-Präsidentin Esther Muinjangue.

„Für die zweite Phase betreffend die 5 000 Hektar Anbaufläche wurden der Entwurf und die Machbarkeitsstudie abgeschlossen. Aufgrund der derzeitigen Wirtschaftslage in Namibia konnte die Regierung das geplante Bewässerungsprojekt jedoch nicht entwickeln“, sagte Schlettwein. Es soll ein neues „Green-Scheme“ entstehen. Die Regierung müsse für das zukünftige Projekt im Süden Namibias die Anbauflächen identifizieren, das Land roden und einzäunen und die Bewässerungsinfrastruktur für Kleinbauern und mittelgroße Farmen entwickeln.

„Ich betone, dass so ein Projekt sich auf die komplette Finanzierung seitens der Regierung verlässt, um die Komponenten für die Kleinbauern und mittelgroße Farmen zu ­entwickeln“, sagte Schlettwein. „Dies war unter der jetzigen wirtschaftlichen Lage nicht vertretbar“. Des Weiteren gebe es nicht sehr viele geeignete nutzbare Flächen für Bewässerungsprojekte in der Umgebung des Neckartal-Damms. „Der Standort für das geplante Bewässerungsprojekt war hauptsächlich abhängig von dem geeigneten Grund und Boden in der Umgebung des Neckartal-Damms“.

Schlettwein zufolge hat sein Ministerium bisher drei geeignete Farmen mit einer Gesamtfläche von 3 970 ha identifiziert: Schlangkopf (1 900 ha), Dagbreek (1 700 ha) und Schaapplaats (370 ha). „Es werden weitere 1 030 ha geeignete Landwirtschaftsflächen benötigt und wir sind dabei diese zu identifizieren, damit uns insgesamt 5 000 ha Land zur Verfügung stehen.“

Es führe noch keine Wasserinfrastruktur zu den in Betracht gezogenen Anbauflächen. Es wurde aber eine Wasserleitung vom Neckartal-Damm zu einem Wasserreservoir gelegt. „Die Wasserzufuhr von diesem Reservoir zu dem Bewässerungsprojekt wird erst in der zweiten Bauphase entstehen“, erklärte Minister Schlettwein.

Auf die Frage, wie viele Menschen in der Karas-Region vom Bau des Damms Nutzen gezogen hätten, antwortete Schlettwein, dass während der Bauphase 1486 Arbeiter beschäftigt gewesen seien. „Davon stammten 51 Prozent aus der Karas-Region, 38 Prozent aus anderen Regionen und 11 Prozent waren Ausländer“.

Gleiche Nachricht

 

Ernährungssicherheit gefährdet

vor 1 tag - 03 August 2021 | Landwirtschaft

Von Elvira Hattingh und Steffi Balzar, Windhoek Ungefähr 20 Prozent der namibischen Bevölkerung war im vergangenen Jahr von einer akuten oder schwereren Nahrungsmittelknappheit betroffen. Am...

Ernährungssicherheit gefährdet

vor 1 tag - 02 August 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - In Namibia gab es im vergangenen Jahr eine Lebensmittelknappheit. Diese Analyse wurde während eines nationalen Dialogs zur Vorbereitung des für September geplanten...

Umbau des Milchbetriebs weiterhin auf Eis

vor 6 tagen - 29 Juli 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (NMH/km) - Die Modernisierung des Milchbetriebs Uvhungu Vhungu unweit von Rundu in der Region Kavango-Ost liegt weiterhin auf Eis. Obwohl vor neun Jahren Umbaumaßnahmen...

Blaubeerernte: hohe Erwartungen

vor 2 wochen - 15 Juli 2021 | Landwirtschaft

Von Elvira Hattingh und Steffi Balzar, WindhoekDas Unternehmen Mashare Berries Farming erwartet eigenen Aussagen zufolge, dass seine aktuelle Blaubeerenernte dreimal so hoch ausfallen wird, wie...

Blaubeerernte: hohe Erwartungen

vor 2 wochen - 14 Juli 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) – Nachdem das Unternehmen Mashare Berries Farming im vergangenen Jahr zum ersten Mal eine Blaubeerengroßernte eingefahren hat, erwartet es in diesem Jahr eine...

Weniger Umsatz für Meatco

vor 1 monat - 30 Juni 2021 | Landwirtschaft

Von R. Rademeyer und S. BalzarWindhoek Der namibische Fleischexporteur Meatco verzeichnete im Finanzjahr 2020/21 einen Umsatzrückgang von 911 Millionen N$. Während der Umsatz im...

Fehlende Mittel beklagt

vor 1 monat - 29 Juni 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (NMH/sb) – Fehlende finanzielle Mittel sollen das Staatsunternehmen AgriBusDev laut Angaben einiger Mitarbeiter daran gehindert haben, Projekte vollständig umzusetzen. Ihnen zufolge war das Unternehmen...

Farm Okukuna wird von Stadt Windhoek übernommen

vor 1 monat - 28 Juni 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (km) - Die Farm Okukuna in der Windhoeker informellen Siedlung Goreangab wird von der Stadt Windhoek übernommen, wie der bisherige Hauptbetreiber World Future Council...

Lotterie und Leidenschaft - Namibias Pferdezucht ist ein Geheimtipp

vor 1 monat - 28 Juni 2021 | Landwirtschaft

Von Katharina Moser, WindhoekWer an Westernpferde denkt, dem taucht zumeist ein Bild vor dem inneren Auge auf: Cowboys, Prärie, der Wilde Westen, und das natürlich...

Betreibung von Green Schemes bald in privater Hand

vor 1 monat - 21 Juni 2021 | Landwirtschaft

Das Kabinett hat die Auslagerung des Betriebs der sogenannten Green Schemes bewilligt. Die Übernahme der Projekte soll privaten Partnern angeboten werden, sobald das Staatsunternehmen...