13 September 2017 | Lokales

Neckartal-Bau droht wegen Geldsorgen der Stillstand

Windhoek/Keetmanshoop (cev) – Das mit dem Bau des Neckartal-Staudammes beauftragte Unternehmen hat der Regierung aufgrund ausstehender Zahlungen mit „ernsten Konsequenzen“ gedroht. Ein kompletter Stillstand auf der Baustelle nahe Keetmanshoop stehe unmittelbar bevor.

In einem Schreiben soll die italienische Baufirma Salini Impregilo am Montag die Regierung eindringlich zur Überweisung von 396 Millionen N$ gebeten haben, schreibt die namibische Presseagentur Nampa. Das Unternehmen warne vor Entlassungen sowie einer enormen Verzögerung der Bauarbeiten und einem Abbruch der Geschäftsbeziehungen mit diversen Subunternehmen, sollte die Regierung ihre Außenstände nicht begleichen. Trotz Nachfrage der AZ wollte sich Salini zu der Angelegenheit gestern nicht weiter äußern.

Nampa zufolge ergibt sich der genannte ausstehende Betrag aus 82 Mio. N$ einer alten, nur zum Teil beglichenen Rechnung, plus einem aktuellen Betrag von 150 Mio. N$, der seit rund drei Wochen überfällig sei, und weiteren 164 Mio. N$, die am 21. September fällig seien. „Angesichts der nun kritischen Situation verlangen wir, dass dem finanziellen Engpass auf der Neckartal-Baustelle dringendst Aufmerksamkeit geschenkt wird“, heißt es in dem Salini-Brief an die Regierung. Zurzeit versucht das Unternehmen eigenen Angaben zufolge mit bereits finanzierten Arbeiten so gut es geht fortzufahren, um einen kompletten Stillstand zu verhindern. „In naher Zukunft muss eine wesentlicher Betrag gezahlt werden, damit die Arbeit fortschreiten kann“, heißt es.

Vergangene Woche hat das Bauunternehmen bereits die Schichten der rund 2500 Angestellten von 24 auf 15 Stunden zurückgeschraubt, um Kosten zu sparen. Gleichzeitig wurde bekannt, dass der Finanzaufwand von ursprünglich 2,8 Milliarden N$ nun bereits drei Milliarden N$ betrage und bis zum Abschluss womöglich im Bereich von fünf Milliarden N$ liegen werde.

Gleiche Nachricht

 

Mehr Menschen in Hütten

vor 2 stunden | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekNamibias Gesamtbevölkerung ist aktuellen Hochrechnungen zufolge seit dem Zensus 2011 um zehn Prozent auf 2,32 Millionen im vergangenen Jahr gewachsen. Das...

Niedrigpreise am „Black Friday“

vor 2 stunden | Lokales

Windhoek (fis) - Auch in Namibia schließen sich immer mehr Geschäfte - vom Familienbetrieb bis zur Kette - der aus den USA stammenden Aktion „Black...

Kein Wasser in Klein Windhoek

vor 15 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – Wegen des Austauschs einer Leitung wird heute in bestimmten Bereichen im Stadtteil Klein Windhoek die Wasserversorgung extrem reduziert oder gar eingestellt. Wie...

Viele leben in Hütten

vor 1 tag - 21 November 2017 | Lokales

Windhoek (cev) – In Namibia leben 40 Prozent der städtischen Haushalte in Blechhütten und anderen ähnlich improvisierten Behausungen. Das geht aus dem demografischen Zwischenbericht (Inter-Censual...

Ein Plakat – drei Preise

vor 2 tagen - 21 November 2017 | Lokales

Windhoek/Berlin (fis) • Aller guten Dinge sind drei. Das trifft auf das Plakat „Afrikanische Müllmaske“ zu, das vergangene Woche bei der Preisverleihung Epica Awards 2017...

SPCA wird erneut zum landesweiten Verband

vor 3 tagen - 20 November 2017 | Lokales

Windhoek (ste) • Die verschiedenen Tierschutzvereine Namibias, die sich alle unter dem Namen SPCA etabliert hatten, dabei aber nicht als Landesverband, sondern als unabhängige, städtische...

Erinnerungen an den Pionier vom Livingstone's Camp

vor 3 tagen - 20 November 2017 | Lokales

Der bekannte Gründer und Inhaber des Livingstone's Camp bei Sangwali in der Sambesi-Region hat sich in der vorvergangenen Woche in Johannesburg das Leben genommen. Pioniere...

New Era ist Verlustgeschäft

vor 6 tagen - 17 November 2017 | Lokales

Von Frank Steffen, Windhoek „Die Ziffern eurer Zeitung New Era lassen viel zu wünschen übrig. Seit 2012 empfangt ihr Jahr für Jahr eingeschränkte Wirtschaftsberichte, aber...

Mehr Hilfe zur Selbsthilfe

vor 6 tagen - 17 November 2017 | Lokales

Windhoek (cev) – Zivilorganisationen in abgelegenen Gemeinden Namibias erhalten tatkräftige Unterstützung, um sich zu glaubhaften Mitgliedern der Zivilgesellschaft zu etablieren. Finanziert wird das Hilfsprogramm von...

Jetzt für Konsularsprechtage in Swakopmund anmelden

vor 6 tagen - 17 November 2017 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (nic) – In Swakopmund finden die nächsten Konsularsprechtage der deutschen Botschaft in Namibia am Montag, 27. November, sowie am Dienstag, 28. November, von jeweils...