15 Februar 2021 | Verkehr & Transport

Navigationssysteme versagen

Mangelnde Wartung an den Flughäfen lässt Passagiere hängen

Knapp 48 Stunden nachdem die Flughafenbehörde NAC den Fortschritt bei der Modernisierung des Windhoeker Hosea-Kutako-Flughafens vorführt, müssen lokale und internationale Flüge storniert oder umgeleitet werden, nachdem das Navigationssystem an den namibischen Flughäfen den Dienst versagt.

Von Francoise Steynberg, Windhoek

Flüge der Fluggesellschaften Eurowings, Airlink und Westair verspäteten sich am vergangenen Freitag oder mussten teilweise storniert beziehungsweise auf andere Flughäfen in benachbarten Ländern umgeleitet werden, da die Navigationsausrüstung der namibischen Flughäfen nicht funktionierten.

„Das Versagen des Systems hat dazu geführt, dass Passagiere entweder am internationalen Hosea-Kutako-Flughafen festhingen oder ihre nächsten Ziele in Namibia nicht erreichen konnten“, erklärte der namibische Pilotenverband (Aircraft Owners and Pilots Association, AOPA) in einer Presseerklärung am Freitag.

Darüber hinaus stelle es ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar und habe ernsthafte Auswirkungen auf den bereits ins Stocken geratenen Luftverkehrs Namibias, warnte AOPA den amtierenden Geschäftsführer der namibischen Luftfahrtbehörde (Namibia Civil Aviation Authority, NCAA), Gordon Elliott. Bereits in einem Schreiben des 29. Januars hatte sich AOPA darüber besorgt gezeigt, dass Flugzeuge nicht mehr Anflüge unter Instrumentenflugbedingungen (Instrument Meteorological Conditions, IMC) an den Flughäfen ausführen können.

„Das ist darauf zurückzuführen, dass die meteorologische Ausrüstung und die Bodennavigationshilfen (NAVAIDS) der Flughäfen nicht kalibriert sind und das Radargerät unbrauchbar ist. Die letzte Option, einen Anflug mithilfe des Instrumentenlandesystems (ILS) auszuführen ist nicht mehr an den namibischen Flughäfen zulässig und somit müssen alle Flugzeuge den visuell-entsprechenden Flugregeln starten und landen“, stellte AOPA fest. Das ILS wird von Flughäfen eingesetzt, um Piloten die Navigation und Landung bei mangelnder Sicht unter schlechten Wetterbedingungen zu ermöglichen.

Solange gutes Wetter am Freitag- und Samstagmorgen anhielt, konnten Flugzeuge auf Hosea Kutako landen, doch nachmaßen Regenwetter einkehrte, mussten Flüge zum Eros-Flughafen oder zu Flughäfen in benachbarten Ländern umgeleitet werden. Dies sei eine Blamage zumal bisher keine Alternativen angeboten werden, so AOPA.

Piloten und Fluggesellschaftsbetreiber hätten der NCAA und dem Ministerium für Transport und öffentliche Arbeiten wiederholt Sicherheitsvorfälle gemeldet, nachdem sie keine Instrumentenanflüge hatten durchführen können. Die mangende Wartung der Instrumente an namibischen Flughäfen sei unzulässig und würde ferner dem Ruf der namibischen Fluggemeinschaft schaden sowie dem Land wirtschaftlichen Schaden zufügen. Es sei allerdings eine Widerspiegelung der mangelnden Kontrolle und Aufsicht seitens der zuständigen Luftfahrtbehörden. AOPA fordert die Regierung auf, unverzüglich Maßnahmen zu ergreifen.

Am Samstagnachmittag wurde bekannt, dass immerhin die meteorologische Ausrüstung am Hosea-Kutako-Flughafen nun wieder einsatzbereit sei. Laut Elliot ist der Walvis Bayer Flughafen als nächstes dran.

Gleiche Nachricht

 

Bahnverbindung nach Katima

vor 5 tagen - 15 April 2021 | Verkehr & Transport

Von B. Weidlich & F. SteffenWindhoek Die namibische Regierung hat eine kanadische Firma damit beauftragt, eine Machbarkeitsstudie für den eventuellen Bau einer Eisenbahnlinie durch...

Verkehrskommission nimmt Arbeit auf

vor 6 tagen - 14 April 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/sb) - Die im September vergangenen Jahres neu ernannte Verkehrskommission wird voraussichtlich Anfang Mai erstmals anfangen zu tagen, wie der neue Vorsitzender James William...

Zahlreiche Autounfälle am Osterwochenende gemeldet

vor 2 wochen - 06 April 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (cr) - Am vergangenen Wochenende kam es erneut zu mehreren Autounfällen im Lande. Allein am Karfreitag sind bereits fünf Menschen ums Leben gekommen....

Sprit wird erneut teurer

vor 2 wochen - 01 April 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (cr) – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, den 7. April, werden Benzin und Diesel um 50 Cent pro Liter teurer. Die Gründe...

Amerikaner fordern Zahlung

vor 3 wochen - 29 März 2021 | Verkehr & Transport

Von NMH / Claudia Reiter, WindhoekAir Namibia wurde am Freitag offiziell liquidiert, nach dem gegen einen von der Namibia-Flughafengesellschaft NAC gestellten Liquidationsantrag, dem die nationale...

Blockade im Suez-Kanal

vor 3 wochen - 26 März 2021 | Verkehr & Transport

Tokio/Kairo (dpa) - Der japanische Eigentümer des im Suezkanal seit Tagen feststeckenden Frachters hofft, das Schiff an diesem Wochenende freizubekommen. Wie ein Sprecher des Unternehmens...

Kabinettsbeschluss wird ignoriert

vor 3 wochen - 25 März 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/sno) - TransNamib Holdings hat eine Anweisung des Kabinetts ignoriert, die die Eisenbahngesellschaft davon abhalten wollte, gegen ein Gerichtsurteil vom September 2020 Berufung einzulegen....

Entwicklungsplan vorgestellt

vor 3 wochen - 24 März 2021 | Verkehr & Transport

Von Erwin Leuschner, Swakopmund „Es muss eine positive Vision für die Entwicklung von Swakopmund im Einklang mit der Entwicklungsstrategie 2020-2040 geben“, wird John Hopkins, Vorsitzender...

Nakuumba kurz vor Hafendeal

vor 1 monat - 12 März 2021 | Verkehr & Transport

Von S. Noechel und NMH, Windhoek Die Reise der hochrangigen Abgeordneten unter Leitung von Premierministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah nach Dubai, um Investoren für die Verwaltung des...

Insolvenzverwalter ernannt

vor 1 monat - 11 März 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (ste) - Infolge der beantragten Zwangsliquidierung der nationalen Fluggesellschaft Air Namibia im namibischen Obergericht am 26. Februar, hat die Gerichtsverwalterin Elsie Beukes nun die...