06 Dezember 2019 | Landwirtschaft

NAPHA unterstützt Naturschutz

Umweltministerium und Jagdverband glauben an nachhaltige Jagd

Inmitten einer zunehmenden Jagdaversion im Ausland, setzen sich das Umweltministe- rium sowie der namibische Jagdverband für die Erhaltung der Jagd auf namibischem Boden ein. Dies dient den Kommunalgebieten als Alternative in einer Zeit, da es gilt sich den Ansprüchen des Klimawandels zu stellen.

Von C. Sasman und F. Steffen

Windhoek

Der namibische Jagdsektor kämpft gegen die weltweit zunehmende, negative Berichterstattung und Darstellung der Jagd. Der namibische Jagdverband (Namibia Professional Hunting Association, NAPHA) setzt sich gemäß eigener Angabe für die Erhaltung der Tierwelt und derer Lebensraums ein. Die Trophäenjagd dient indessen dem Regulierungsprozess im enger werdenden namibischen Lebensraum, der durch die zunehmende Bevölkerungszahl der Menschen sowie der Tiere, unter Druck gerät.

Das international anerkannte namibische Naturschutzmodell basiert auf der Prämisse, dass die Menschen, die sich den Lebensraum mit Wildtieren teilen, als rechtmäßige Hüter auf die Dividenden berechtigt sind, die sich aus ihrem Einsatz ergeben. Der Minister für Umwelt und Tourismus (MET), Pohamba Shifeta, bestätigte während der unlängst abgehaltenen Jahreshauptversammlung der NAPHA, dass die Gesetze und Grundsätze des Landes vorsehen, dass ländliche Gemeinden und private Landbesitzer, die ihre Wildtierpopulationen nachhaltig erhalten, finanzielle und andere Vorteile aus diesen Ressourcen ziehen dürfen.

„Unsere Politik, laut der wir bedingte Eigentumsrechte für Wildtiere an unsere Bevölkerung übertragen, hat hervorragende Ergebnisse für den Schutz der Wildtiere und die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums erbracht”, sagte Shifeta. Die Zahl der Elefanten, Löwen und schwarzen Nashörner habe stetig zugenommen und sie kämen nun in Gebieten vor, in denen sie vorher als ausgerottet galten. Die namibische Wildtierpopulation auf privaten und kommunalen Gebieten sei höher als in den vergangenen 100 Jahren - Verluste aus der Kolonial- und Apartheitszeit seien rückgängig gemacht worden, so der Minister.



Wichtiger Bestandteil

Mehr als 95% des gejagten Fleisches trage zur Ernährungssicherheit in Namibia bei. Die wirtschaftliche Jagd habe teils die Tierproduktion ersetzt und gelte als wichtige Alternative für Namibia, das sich dem Klimawandel angleichen muss. Die Wildnis sei zum Vorteil der Tiere wiederbelebt, die biologische Vielfalt erhalten und Arbeitsplätze geschaffen worden. So sei die Jagd zum wichtigen Bestandteil der integrierten Strategie für nachhaltige Entwicklung und Naturschutz in Namibia geworden.

Shifeta sagte, dass das Ministerium diese Praxis streng reguliert, indem es geschulte lokale Berufsjäger registriert, die Kunden begleiten und Genehmigungen auf der Grundlage festgelegter Quoten erhalten.

Auf die negative Berichterstattung vor allen in den elektronischen Medien eingehend, meinte Danene van der Westhuyzen, Präsidentin der NAPHA, die nachgewiesenen Erhaltungsbemühungen von Berufsjägern würden nach dem jüngsten Treffen von Cop 18 in Genf eher bestraft als belohnt.

Jens Ulrik Hógh vom Nordic Safari Club, Gastredner bei der Jahreshauptversammlung der NAPHA, warnte, dass ein Verbot der Trophäenjagd unweigerlich dazu führen würde, dass Rinder und Schafe das Wild ersetzen würden, welches einem Verlust des natürlichen Lebensraums gleichkommen würde.

Laut Shifeta wird sich die namibische Regierung über das MET für eine nachhaltige Jagd einsetzen. Er forderte den Jagdverband auf, dafür zu sorgen, dass die nachhaltige Jagd auf höchstem professionellem Niveau betrieben wird. Jedes Verbot der Einfuhr von Jagdtrophäen im Ausland würde alle im Land erzielten Fortschritte untergraben. So würden auch Wilderei und Korruption diese Erhaltungsbemühungen untergraben, daher sei Namibia entschlossen, dem ein Ende zu setzen.

Gleiche Nachricht

 

MKS-Gefahr beseitigt

vor 2 tagen - 29 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (ste/Nampa) - Das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau, und Landreform (MAWLR) hebt die Beschränkungen auf, die bisher infolge des Maul- und Klauenseuchenausbruchs in der...

Bohnen für Namibia entwickelt

vor 2 wochen - 14 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Fünf Bohnensorten haben die Prüfung auf Unterscheidbarkeit, Homogenität und Beständigkeit bestanden, die vom simbabwischen Saatgutinstitut an ihnen vorgenommen wurden. Diese Augenbohnen-Subspezies sollen...

Insektenplage: Omusati erwartet Ernteausfälle

vor 3 wochen - 08 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Oshihau (Nampa/cev) – Kommunalfarmer rechnen in der Omusati-Region mit Ernteausfällen, weil sich seit mehreren Wochen gepanzerte Laubheuschrecken über ihre Felder hermachen. „Wir haben unsere gesamte...

Druck auf Agrarsektor wächst

vor 1 monat - 24 April 2020 | Landwirtschaft

Von Steffi Balzar, Windhoek „Als die Coronavirus-Pandemie ausgebrochen ist, war die Hälfte der Anbausaison bereits verstrichen“, sagte der Staatssekretär des Landwirtschaftsministeriums, Percy Misika, gestern bei...

Vogelgrippe führt zu Importverbot

vor 1 monat - 20 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Namibia weitet das Importverbot von Geflügel aus. Nun sind auch der US-Bundesstaat South Carolina sowie die Ukraine betroffen, nachdem Staatsveterinärin Dr. Albertina...

Produktionsimpuls oder Gefahr für Wettbewerb?

vor 1 monat - 17 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) – Gemeinsam wollen das Handelsforum (Namibia Trade Forum, NTF), zwei Produzenten, ein Vertriebspartner und drei Händler ein lokales Beschaffungsprogramm auf freiwilliger Basis ins...

Büffel löst HuftierQuarantäne aus

vor 1 monat - 17 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ms) • Das Ministerium für Landwirtschaft, Wasser und Landreform hat eine Quarantäne für Huftiere in einigen Bezirken der Regionen Kavango-West, Ohangwena und Oshikoto verhängt,...

Importstopp infolge der Vogelgrippe

vor 1 monat - 15 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Die Staatsveterinärin, Dr. Albertina Shilongo, hat öffentlich angekündigt, dass aller Import sowie Durchgangsverkehr von Geflügel und Geflügelprodukten aus Polen und Ungarn vorerst...

Meatco doch geöffnet

vor 1 monat - 06 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (NMH/ste) • Obwohl die Landwirtschaft und alle Nahrungsmittelherstellungsbetriebe im Rahmen der Ausgangssperre, die infolge des COVID-19-Ausbruchs verkündet worden war, von der Regierung als „unentbehrliche...

Auch auf Farmen Abstand halten

vor 1 monat - 02 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) - Zwar gelten Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion als systemrelevant, doch auch Farmer, deren Angestellte und andere Vertreter dieser Sektoren müssen sich an die Regeln...