25 Juli 2019 | Energie

NamPower investiert Milliarden

Windhoek (NMH/cev) – Während der kommenden vier Jahre will der staatliche Stromversorger NamPower mehrere Milliarden Namibia-Dollar in den Ausbau des Stromnetzes investieren. Das kündigte der Geschäftsführer des Unternehmens, Simson Haulofu, mit, als der aktuelle Strategieplan gestern in Windhoek vorgestellt wurde.

Unter den laufenden und angestrebten Vorhaben erwähnte der NamPower-Chef beispielsweise die jeweils drei 400-kV-Leitungen zwischen den Umspannstationen Auas und Gerus, Auas und Kokerboom sowie Obib und Oranjemund. Diese Investitionen sollen nicht nur für mehr Zuverlässigkeit sorgen und die Kapazität steigern, sondern auch höhere Einnahmen sichern, sollten andere Länder das namibische Netz für Stromtransit verwenden.

Ferner schließe der strategische Plan neben drei weiteren Hochspannungsleitungen zusätzlich die Errichtung der Omburu-Solaranlage, des Anixas-Dieselgenerators, des Otjikoto-Biomasseprojekts sowie eines Windparks in der Nähe von Lüderitzbucht ein. „Der Omburu-Auftrag ist bereit – er muss nun nur noch ausgeschrieben werden“, so Haulofu. Er räumte allerdings ein, dass für die sogenannte Wind-Farm zunächst das mögliche Energiepotenzial näher untersucht werden müsse.

Für den Geschäftsführer besteht keine Frage, dass sich NamPower diese Projekte leisten kann: „Alle diese Vorhaben werden aus der eigenen Bilanz finanziert, die sich derzeit auf rund 15 Milliarden N$ beläuft.“

Gleiche Nachricht

 

Vereinte Nationen setzen auf E-Autos

vor 6 tagen - 08 Oktober 2019 | Energie

Windhoek (cr/cev) – Im Rahmen seines Vehicle-Grid-Integration-Projekts (VGI) hat das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) zwei Elektrofahrzeuge und zwei auf dem UN-Gelände installierte Ladestation vorgestellt....

Mehr Strom von der Sonne

1 woche her - 04 Oktober 2019 | Energie

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Trekkopje „Dies ist ein Meilenstein. Namibia ist von Stromimporten besonders abhängig, aber dieses Bild ändert sich nun langsam aber sicher“, sagte...

Spritpreise bleiben unverändert

1 woche her - 03 Oktober 2019 | Energie

Windhoek (cr) – Obwohl sich der Wechselkurs günstig entwickelt hat, bleiben die namibischen Treibstoffpreise im Oktober unverändert, wie das zuständige Ministerium am Montag erklärte. Somit...

Treibstoffpreise bleiben gleich

vor 1 monat - 05 September 2019 | Energie

Windhoek (cev) - Im September bleiben die namibischen Treibstoffpreise unverändert. Das teilte das Ministerium für Bergbau und Energie Anfang dieser Woche schriftlich in Windhoek mit....

Treibstoffpreise bleiben gleich

vor 1 monat - 05 September 2019 | Energie

Windhoek (cev) - Die namibischen Treibstoffpreise bleiben im September unverändert. Das teilte das Ministerium für Bergbau und Energie Anfang dieser Woche schriftlich in Windhoek mit....

Erfolgreicher Wirtschaftswachstum-Gipfel

vor 2 monaten - 02 August 2019 | Energie

Windhoek (NMH/ste) - Kabinettssekretär George Simataa kündigte an, dass der Wirtschaftswachstum-Gipfel, der über zwei Tage hinweg in Windhoek veranstaltet wurde, etwa 20 Milliarden N$ an...

NamPower investiert Milliarden

vor 2 monaten - 25 Juli 2019 | Energie

Windhoek (NMH/cev) – Während der kommenden vier Jahre will der staatliche Stromversorger NamPower mehrere Milliarden Namibia-Dollar in den Ausbau des Stromnetzes investieren. Das kündigte der...

Fracht mit 175 Tonnen rollt durch Windhoek

vor 2 monaten - 17 Juli 2019 | Energie

Windhoek (cev) – Auf seinem Weg von Johannesburg bis zur Gerus-Umspannstation bei Otjiwarongo wird heute der 175 Tonnen schwere Transformator des staatlichen Energieversorgers NamPower durch...

Ölraffinerie bei Walvis Bay

vor 3 monaten - 08 Juli 2019 | Energie

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis Bay Dem Bau einer Ölraffinerie unweit Walvis Bays steht noch ein weiter Weg bevor, denn das von ihr beantragte Areal bei Düne...

Ministerium: Spritpreise bleiben im Juli unverändert

vor 3 monaten - 02 Juli 2019 | Energie

Dank günstiger Entwicklungen auf dem Weltmarkt bleiben die namibischen Treibstoffpreise im Monat Juli unverändert. Das teilte das Ministerium für Bergbau und Energie am gestrigen Montag...