15 April 2010 | Lokales

NamPort vertröstet

Swakopmund - Der Swakopmunder Leuchtturm, das Wahrzeichen der Küstenstadt, welches das Stadtwappen sowie das Wappen von Schulen und Sportvereinen ziert und als Firmenzeichen mancher Unternehmen erscheint, vergammelt zusehends. "Schlimm sieht er aus, der Swakopmunder Leuchtturm, die Metallkuppel mit Rost bedeckt, der Laufsteg durchgerostet, der ehemals weiße Anstrich grau verdreckt und die breiten roten Streifen nur noch dürftig als rot auszumachen", schrieb der Wahlswakopmunder Lutz Hecht jetzt an die AZ. "Man identifiziert sich als Swakopmunder doch gerne mit dieser historischen Konstruktion einer vergangenen Ära und scheint doch stolz auf dieses Wahrzeichen zu sein", unterstrich er. Und: "Dass man ihn in solch einem traurigen Zustand verfallen lässt, ist mir unverständlich."

Schon im Januar hatte die AZ den Besitzer, die Hafenbehörde NamPort, auf die dringend notwendige Renovierung hingewiesen. Auch das dazugehörige Haus, in dem sich das Café Lightkeepers Cottage befindet, ist inzwischen "baufällig". Viele Gäste hatten sich dort über diese schäbige Ansicht beschwert. Obwohl dem Betreiber des Cafés angeblich schon eine Renovierung seitens NamPort zugesichert worden war, konnte die NamPort-Sprecherin Jo-Ann Stevens das Vorhaben nicht bestätigen. Sie wolle diese Situation "mit der zuständigen Abteilung aufnehmen", hatte sie der AZ mitgeteilt.

Nach dem schriftlichen Hinweis von Lutz Hecht nahm das AZ-Küstenbüro erneut Kontakt mit der Hafenbehörde auf, wurde aber erneut vertröstet. "Es ist nicht eine Frage der Zuständigkeit, ob Stadt oder NamPort, der Leuchtturm braucht dringend einen neuen Anstrich, damit Touristen ein schönes farbenprächtiges Foto von ihm mit nach Hause nehmen können", ist die Meinung von Hecht.

Gleiche Nachricht

 

Perlhühner-Kontrolle wird eingeführt

vor 10 stunden | Lokales

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung will die Anzahl der Perlhühner, die sich in der Stadtmitte aufhalten - insbesondere im Umkreis des historischen Leuchtturms und...

Kombat-Einwohner protestieren

vor 1 tag - 16 April 2019 | Lokales

Von C. Sasman & F. SteffenKombat / Windhoek Die Einwohner Kombats sind am vergangenen Samstag (den 13. April) auf die Straße gegangen, um gegen die...

Wirtschaftsverband verteidigt düsteres Namport-Urteil

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Windhoek (cev) • „Falsche Angaben“ und „persönliche Kritik“ am Autor: Der Wirtschaftsverband EAN (Economics Association of Namibia) hat die Reaktion des staatlichen Hafenunternehmens Namport auf...

Minister macht Rückzieher

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Die Erschließung von Grundstücken auf einem großangelegten Areal bei Swakopmund ist ins Stocken geraten, nachdem Peya Mushelenga, der Minister für ländliche und...

„Kleines“ Kreuzfahrtschiff besucht Walvis Bayer Hafen

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Das kleinste Kreuzfahrtschiff der Reederei Cunard, die „Queen Victoria“, wird am Montag kurz in Walvis Bay erwartet. Es wird das zweite Mal sein, dass der...

„Fukuseki Maru No. 7“ wird verschrottet

1 woche her - 10 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Entfernung des Schiffwracks wird aber deutlich später erfolgen, als John Mutorwa, Minister für öffentliche Arbeiten und Transport, angeordnet hatte. Mutorwa hatte...

Für Cannabis auf die Straße gehen

1 woche her - 10 April 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – Mit einem Marsch durch Windhoek wollen zwei Interessengruppen Gesetzgeber und politische Entscheidungsträger unter Druck setzen, den Konsum von Cannabis (Dagga) in Namibia...

Millionenstarkes Projekt

1 woche her - 09 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Das offene Grundstück befindet sich nahe dem noch neuen Beach Hotels, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Auf dem Grundstück befinden...

Gesprächskreis gegründet

1 woche her - 08 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDer Gesprächskreis soll nicht nur ein Sprachrohr für alle deutschsprachigen Namibier darstellen. „Wir wollen vielmehr ins Gespräch über wesentliche, landespolitische Themen kommen...

Theatermacherin nach Berlin eingeladen

1 woche her - 08 April 2019 | Lokales

Windhoek (nic) - Die namibische Theater- und Filmemacherin sowie preisgekrönte Drehbuchautorin Kovambo „Jenny“ Kandenge (l.) wird zu dem 56. Theatertreffen nach Berlin reisen. Wie die...