18 März 2019 | Geschäft

Namibischer Zement in einem Korb

Wettbewerbskommission wird über Monopolsituation entscheiden müssen

Die aus Deutschland finanzierte Zementfabrik Ohorongo Cement wechselt den Eigentümer. Dadurch übernimmt China indirekt die vollständige Kontrolle über die gesamte, noch relative junge, namibische Zementherstellung. Momentan handelt es sich dabei qualitativ noch um grundlegend verschiedene Produkte.

Von Frank Steffen, Windhoek

Zum Anfang der vergangenen Woche erregte der Verkauf der ersten vollintegrierten, namibischen Zementfabrik - Ohorongo Cement (Pty) Ltd in Otavi - an die International Cement Group Ltd (ICG) viel Aufsehen. Dies folgt einem Jahr in dem wiederholt auf die Tatsache hingewiesen wurde, dass die Firma gewaltige Ausgaben und Investitionen getätigt hatte, nicht nur um eine eigenständige Zementproduktion mit Arbeitsschaffung als wichtige Begleiterscheinung zu schaffen, sondern diese auf höchstem Niveau auszuführen und obendrein mit Alternativenergie zu speisen.

Die Firma Schwenk Zement International GmbH & Co. KG bestätigte den Verkauf in einer kurzen Presseerklärung (AZ berichtete). Laut einem Bericht in der „The Straits Times“ wird ICG in der Tat die Schwenk-Aktien, die 69,83 Prozent beschlagen, übernehmen sowie 100 Prozent der Aktien, die Schwenk in der Firma EFF hält. EFF dient Ohorongo als Zulieferer von Alternativenergie. Das gesamte Verkaufsabkommen beschlägt demnach 104,4 Millionen US-Dollar, wovon 19,3 Millionen US$ für die Übernahme der Aktien gezahlt werden, während weitere 85,1 Millionen US$ für die Ablösung bestehender Anleihen reserviert sind.

Demgegenüber steht die Firma Whale Rock Cement (WRC ist eine chinesische Investition), die seit mehr als einem Jahr ebenfalls Zement unter dem Namen „Cheetah Cement“ herstellt - etwa fünf Kilometer nördlich von Otjiwarongo steht die Fabrik auf 2500 ha Land, welches eigentlich als Siedlungsfarm vom Landreformministerium aufgekauft worden war (AZ berichtete). In einem Gespräch mit der AZ im Februar 2018 versicherte der damalige Pressesprecher der Firma, Manfred Uxamb, der Öffentlichkeit, dass Namibia genügend Kapazität habe, zwei Zementfabriken zu unterhalten. Seitdem hatte sich allerdings herausgestellt, dass WRC massenweise Klinker einführt, wodurch der Abbau des Rohprodukts und die Herstellung des Grundprodukts - welches die Hauptarbeitsbeschaffer sind - ausgelassen werden. Frachten von jeweils 40000 Tonnen fertiger Klinker gelangten bisher aus China - und inzwischen auch aus Ägypten - über den Walvis Bayer Hafen nach Otjiwarongo.

„Die Zukunft wird zeigen wo dies hinführt, denn erst einmal muss der Verkauf von der Wettbewerbskommission gutgeheißen werden. In diesem frühen Stadium wissen wir auch nicht, zu welchem Maße sich der Verkauf auf die Personalsituation auswirken wird. Wollen die die künftigen chinesischen Eigentümer ihre eigenen Leute einbringen und zu welchem Maße?“, meinte Ohorongo-Geschäftsführer Hans-Wilhelm Schütte. Dabei stellt er weiterhin die Frage, warum Namibia, das nach der Entwicklung von Eigenproduktion trachtet, solche unterschiedlichen Maßstäbe anlegt? Das habe wahrscheinlich einen Einfluss auf die Entscheidung des ehemals investitionsfreudigen Aktieninhabers Schwenk gehabt, zu desinvestieren.

Indessen versicherte der Aufsichtsratsvorsitzende der WRC, Zedekia Gowaseb, in einem Pressegespräch unlängst, dass sich der WRC-Zement demnächst mit internationaler Herstellung messen wolle. Dies folgte der wiederholten Nachfrage, warum der Zement aus Otjiwarongo nach wie vor weder ein Gütesiegel des Namibischen Instituts für Standards, noch das des Südafrikanischen Büros für Standards (SABS), inklusive der ISO-Standards vorweisen könne.

Gleiche Nachricht

 

Legal blow for Trustco in SA

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – The Financial Services Tribunal (FST) in South Africa has dismissed an application by Trustco Group Holdings to reconsider a directive by the...

COMPANY NEWS IN BRIEF

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Geschäft

Tencent boosts Prosus profitProsus, which owns a US$175 billion minority stake in Chinese internet gaming and social media group Tencent, posted an 8% rise in...

The Audi Q5, SQ5 Sportback

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Geschäft

Following the Q3 Sportback and the e-tron Sportback, Audi now presents its third crossover utility vehicle, the first-ever Q5 Sportback. This coupé with dynamic lines...

MTC’s shares shinning on NSX debut

1 woche her - 22 November 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKU – The share price of Mobile Telecommunications Ltd, which listed on the Namibian Stock Exchange (NSX) on Friday morning, rose by 3.1% on...

MTC-Börsengang scheint keineswegs optimal

1 woche her - 19 November 2021 | Geschäft

Windhoek (jmd/ste) - Obwohl das bisherige Staatsunternehmen Mobile Telecommunications Limited (MTC) mehr als 15 Millionen Namibia-Dollar für die Vermarktung ihres Börsengangs, der heute Morgen amtlich...

Gefahr bedingt gebannt

1 woche her - 19 November 2021 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Inzwischen steht fest, dass das russische Unternehmen Headspring Investments (HI), eine Tochtergesellschaft des russischen Atomkonzerns Rosatom, das sich bereits seit 2011...

“Reinheitsgebot wird eingehalten”

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

Von Jo-Maré Duddy & Frank Steffen, Windhoek Die „Namibia Breweries Limited“ (NBL) feierte im vergangenen Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum und galt bisher nicht nur als...

COMPANY NEWS IN BRIEF

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

Johnson & Johnson plans to split US pharmaceutical giant Johnson & Johnson on Friday announced plans to break up into two listed companies, separating its...

SA’s best-selling passenger car brand

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

In a year that has been adversely affected by the Covid-19 pandemic as well as a global shortage of semi-conductor chips, Volkswagen has remained South...

Lexus welcomes new brand ambassador

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Geschäft

Lexus South Africa has tannounced well-known media personality, sports broadcaster and businessman Robert Marawa, as its new brand ambassador. Robert kicks off his brand experience...