25 Juli 2019 | Lokales

Namibier messen lokale Medien

Mangelnder Zugang zu Informationen behindert Pressefreiheit

In einem von der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlichten Bericht unter dem Titel „African Media Barometer - Namibia 2018“, wird die Leistung der lokalen Medien eingeschätzt. Aus dem Impressum wird deutlich, dass der Bericht grundsätzlich ein „Wahrnehmungsindex“ ist der auf Eindrücken grundiert.

Von Frank Steffen, Windhoek

Im Jahr 2018 hatten sich 12 Diskussionsteilnehmer als lokales Gremium zusammengefunden um an einer Umfrage sowie Diskussion teilzunehmen, die sich mit 39 Indikatoren auseinandersetzten und die lokale Medienlandschaft mit dem weltweiten Standard verglichen. Acht Teilnehmer stammten aus den Medien (inklusive des Media-Ombudsmannes John Nakuta) und vier weitere Panellisten waren prominente Vertreter der Zivilgesellschaft (worunter Vertreter von Behinderten-Vereinigungen und der LGBT-Gemeinschaft).

In dem entsprechenden Bericht, der am vergangenen Freitag vorgestellt wurde - es ist inzwischen der sechste dieser Art, unterstützt durch die Friedrich-Ebert-Stiftung - stellen die Diskussionsteilnehmer fest, dass die Pressefreiheit in Namibia weitgehend geschützt ist und die Regierung sich aktiv für ihren Erhalt einsetzt. Allerdings bemängelten die Befragten das Fehlen einer Gewerkschaft für die Medien, denn das Namibische Redakteursforum (EFN) befasse sich im Grunde nur mit dem Standard und dem Erhalt der Medien - es gebe bisher keine Anlaufstelle für Journalisten und sonstige Berichterstatter.

Der Umstand, dass staatliche Medien nicht ihrer Arbeit unabhängig und ohne Einmischung nachgehen können, wurde scharf kritisiert. Ebenfalls kritisiert wurde die Einschränkung der Medienfreiheit durch die ausbleibende Gesetzgebung, die den freien Zugang zu Informationen garantieren soll. Das sei auch von Nachteil für die breite Öffentlichkeit. Gwen Lister vom Namibia Media Trust erklärte unabhängige Medien zur Säule der Demokratie.

Laut dem Bericht hat Namibia vor allem hinsichtlich der Migration auf elektronische Plattformen eine wesentliche Verbesserung verzeichnet. Beachtlich sei dabei, dass manche der Medienhäuser ihre Nachrichten nur noch über das Internet verbreiteten. Die Digitalisierung des nationalen Rundfunks NBC sei auf Fortschritt bedacht, wodurch auch die Radiosender online ausgestrahlt werden. Die Smartphone-Anwendung, die die Ausstrahlung von Fernsehsendungen übers Handy ermöglicht, sei „bemerkenswert“.

Gleiche Nachricht

 

Stadtplanung vereinfacht

vor 5 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner Swakopmund Mit dem neuen Stadtplanungskonzept (Town Planning Amendment Scheme Number 71) feiert Swakopmund eine Premiere: Nicht nur wird sich in der Stadt...

Stadtplanung vereinfacht

vor 5 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Mit dem neuen Stadtplanungskonzept (Town Planning Amendment Scheme Number 71) feiert Swakopmund eine Premiere: Nicht nur wird sich in der Stadt...

Öffentliches Treffen zum Genozid-Thema

vor 1 tag - 23 Januar 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundZu einem der diesjährigen Höhepunkte des Gesprächskreises deutschsprachiger Namibier, der im April 2019 in Swakopmund gegründet wurde, gehört eine öffentliche Veranstaltung mit...

Bürgermeisterin näher am Bürger

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Lokales

Windhoek (cev) – Um näher an den Menschen zu sein, ist das Büro der Windhoeker Bürgermeisterin umgezogen: Statt im Hauptgebäude in der Innenstadt wird Fransina...

August 26: Textilarbeiter fürchten um ihren Job

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Lokales

Unter den Angestellten der Textil- und Bekleidungsfabrik des Staatsunternehmens August 26 macht sich große Sorge breit: Die Arbeiter haben zu Beginn dieses Jahres erfahren, dass...

Durchfahranlage für Wiederverwertbares

vor 3 tagen - 21 Januar 2020 | Lokales

Die Dagbreek-Schule für physisch- und psychisch-benachteiligte Kinder ist eine der leistungsstärksten Schulen beim jährlichen Recyclingwettbewerb des Recycle Namibia Forums (RNF). Nun hat die Schule eine...

Mieten niedriger als im Vorjahr

vor 3 tagen - 21 Januar 2020 | Lokales

Windhoek (cev) – Die durchschnittlichen Mietpreise waren zum Ende des dritten Quartals vergangenen Jahres weiterhin am Fallen, wenn auch langsamer als im Jahr davor. Das...

Filiale in Frauenhand

1 woche her - 17 Januar 2020 | Lokales

Windhoek/Oshakati (cr) • Seit dem 1. Januar ist Frieda Beukes die neue Filialleiterin der Bank-Windhoek-Außenstelle in Oshakati. Das erklärte der Finanzdienstleister gestern schriftlich. In ihrer...

Wasserpegel in Oshonas steigt

1 woche her - 16 Januar 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekWährend in vielen Landesteilen nach den guten Niederschlägen aufgeatmet wird, hat es in einigen Teilen im zentralen Landesnorden teils Überschwemmungen gegeben. „Wir...

Landbesetzer widersetzen sich Räumungsbefehl

1 woche her - 16 Januar 2020 | Lokales

Otjiwarongo/Windhoek (Nampa/cr) – Dutzende Personen, die sich angeblich illegal nahe der Siedlung Ombili niedergelassen haben, wiedersetzten sich weiterhin einer Anordnung der Otjiwarongoer Stadtverwaltung, die unbebauten...