17 November 2021 | Wirtschaft

Namibias Demokratie in Zahlen

Windhoek (ks) ? Das Land der Mutigen musste sich in den letzten Jahren gleich mehrfach großen Rückschlägen stellen. Die Corona-Pandemie und das Fischrot-Verfahren sorgten für Unmut. Wie viel Unmut or Optimismus ein Land in Afrika hat, wird regelmäßig durch den Afrobarometer gemessen. Aus verschiedenen groß angelegten Umfragen lässt sich im Jahre 2021 ein generell angestiegner Unmut herauslesen.

Insbesondere Wirtschaft und Korruption bereiten Namibierinnen und Namibiern Sorgen. So empfinden 73 Prozent aller Namibier, dass die Korruption im Staat über das letzte Jahr gestiegen ist. Das sind deutlich mehr Menschen als der Durchschnitt der 34 untersuchten Länder Afrikas von 58 Prozent.

Gleichzeitig fürchten sich zwei Drittel der namibischen Befragten davor, sich gegen Korruptionsfälle auszusprechen. Die Schuldigen sieht man vor allem in staatlichen Institutionen, polizeiliche Korruption wird im kontinentalen Vergleich als weniger schlimm gesehen. 8 Prozent der Befragten gaben an, im letzten Jahr namibische Polizisten bestochen zu haben, während es afrikaweit etwa ein Drittel waren.

Insgesamt steigt die wahrgenomme Korruption in Afrika an. In Mali, Senegal, Gabun, Guinea und der Elfenbeinküste nahm sie am meisten zu, während Tansania, Benin, Sierra Leone, Ghana und auch Nigeria die größten Fortschritte machten. Dabei gab es in Nigeria genauso wie in Simbabwe, Kenia und Somalia ernsthafte Beschuldigungen in Bezug auf empfangene Hilfsgelder zur Linderung der Folgen durch die COVID-19-Pandemie.

Die COVID-19-Pandemie selbst machte dem Großteil der Namibier Sorgen, besonders in Bezug auf wirtschaftliches Wachstum. Über 90 Prozent fürchten um die gesellschaftliche Stellung der Familien, die Zukunft der Kinder und um die wirtschaftliche Stellung des Landes im Allgemeinen. 86 Prozent der Befragten machen sich Sorgen krank zu werden. Trotzdem ist die Impfbereitschaft gering. 50 Prozent gaben an, sich nicht impfen lassen zu wollen, auch wenn Institutionen den Impftstoff als sicher bezeichnen. Zwei Drittel sehen hingegen das Gebet als wirksameren Schutz gegen das Virus, als die Impfung.

Gleiche Nachricht

 

The recovery of the rental market flatlined

vor 10 stunden | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUAlthough rental markets across most advanced economies are on a path of recovery due to the resumption of “normal life”, improved pace of Covid-19...

Renewable energy transition requires investors

vor 1 tag - 30 November 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUNamibia has the world’s second highest solar irradiation regime, high wind power potential and potential for geothermal and bioenergy developments. The potential for green...

Tritt niemals die Katze - ein Gastbeitrag

vor 1 tag - 30 November 2021 | Wirtschaft

Treten Sie niemals die Katze!Namibia befindet sich als Entwicklungsland in einer wenig beneidenswerten Lage, seine Wirtschaft ist von der Pandemie hart getroffen. Während sich entwickelte...

Investment bill will deter money

vor 2 tagen - 29 November 2021 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – There is no point in having an investment promotion agency like the Namibia Investment Promotion and Development Board (NIPDB) if it has...

Fuel price hike takes merry out of Xmas

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – The price of petrol and diesel in Namibia will increase by 70c per litre on 1 December, bringing the total fuel price...

Investment trends in a decarbonised world

vor 5 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUEnvironmental, social and corporate governance (ESG) issues are material in determining the long run fundamentals of a business and bring about a different approach...

NSFAF in Schulden

vor 5 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

Studentenfonds will Kreditbuch verkaufenVon Ogone Tlhage und Katharina Moser, WindhoekIn einer weiteren Anstrengung, ihre ehemaligen Begünstigten zur Rückzahlung der Darlehen zu bewegen, erwägt der Studentenfonds...

Mangel an gesunder Ernährung

vor 5 tagen - 26 November 2021 | Landwirtschaft

Von Lea DillmannWindhoek/RomDie Rede ist von einem Anteil von 0,51 Prozent der Bevölkerung in Namibia, der sich keine gesunde Ernährung leisten kann. Das betrifft immerhin...

Neustart der Passagierschifffahrt

vor 5 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) — Erstmals seit Beginn der COVID-19-Pandemie hat in Walvis Bay ein Passagierschiff angelegt. Die „MS Europa“ ist seit gestern zu Besuch und...

The SEZs a key policy instrument for Nam

vor 6 tagen - 25 November 2021 | Wirtschaft

ELIJAH MUKUBONDAThe Special Economic Zones (SEZs) are a key policy instrument that is deployed to ensure the attainment of economic goals as set out through...