12 Juni 2017 | Lokales

Namibia verliert Vorbild

Andimba Toivo ya Toivo im Alter von 92 Jahren verstorben

Der Politiker, Anti-Apartheid-Aktivist und Vorkämpfer der namibischen Befreiungsbewegung, Andimba Toivo ya Toivo, ist am Freitag im Alter von 92 Jahren gestorben. Er hinterlässt eine Frau und zwei Töchter, sowie tausende trauernde Weggefährten und politisch Gleichgesinnte.

Von Marc Springer, Nampa, Windhoek

Der am 22. August 1924 in Omangundu (Oshikoto-Region) geborene Ya Toivo spielte eine entscheidende Rolle bei der 1959 erfolgten Gründung der Ovamboland People´s Organisation (OPO), die ein Jahr später in die heutige Regierungspartei SWAPO überging. Für sein Engagement gegen die südafrikanische Fremdherrschaft wurde er 1966 festgenommen, zusammen mit 36 Mitangeklagten unter dem damaligen Terrorismus-Gesetz verurteilt und 16 Jahre auf der Gefängnisinsel Robben Island inhaftiert.

Nach seiner Freilassung im Jahre 1984 schloss er sich erneut einigen Mitstreitern der SWAPO im sambischen Exil an, wo er zum Generalsekretär der SWAPO berufen wurde und an Bemühungen für die Unabhängigkeit Namibias mitwirkte. Im Jahre 1989 kehrte er nach Namibia zurück, wo er nach der ersten demokratischen Wahl Mitglied der verfassungsgebenden Versammlung und Minister für Bergbau und Energie wurde.

Im März 1999 wurde er zum Arbeitsminister ernannt und nach drei Jahren in diesem Amt zum Minister für Justizvollzug und Resozialisierung berufen. Diesen Posten behielt er bis zum seinem Rückzug aus der Politik im Jahre 2006. Vermutlich wegen den ihm nachgesagten Verbindungen zur RDP verfehlte ya Toivo beim SWAPO-Kongress im August 2007 erstmals den Einzug ins Politbüro der regierenden Partei, wurde aber bei deren Parteitag zehn Jahre später zum ständigen Mitglied des Zentralkomitees bestimmt.

Der 75-jährige Lazarus Guiteb, der acht Jahre zusammen mit ya Toivo auf Robben Island verbracht hat, appellierte an die Jugend des Landes, sich an dessen Bescheidenheit und Opferbereitschaft ein Beispiel zu nehmen. Besonders bewundert habe er an ya Toivo, dass dieser stets ebenso ehrlich wie aufrichtig und seinen Überzeugungen bis ins hohe Alter treu geblieben sie.

So erinnert sich auch der ehemalige Mitgefangene Helao Shityuwete der ya Toivo in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Nampa als furchtlosen und engagierten Freiheitskämpfer beschrieb. Besonders sei ihm die Unbeugsamkeit von ya Toivo in Erinnerung geblieben, der nach seiner Verurteilung in Petroria unerschrocken die Fortsetzung des Befreiungskampfes angekündigt und sich trotz wiederholter Isolationshaft nie dem südafrikanischen Apartheidregime untergeordnet oder angepasst habe. Diesen Wesenszug hatte auch der ehemalige Präsident Südafrikas, Nelson Mandela in seiner Autobiografie lobend erwähnt, der über zehn Jahre im selben Trakt wie ya Toivo auf Robben Island inhaftiert war und diesem für seine Standfestigkeit großen Respekt zollte.

Über das Datum seiner Beisetzung ist bisher nichts bekannt.

Gleiche Nachricht

 

Abschied von Gouverneurin der Kunene-Region

vor 1 tag - 20 Oktober 2017 | Lokales

Auf einer Trauerfeier ist am Mittwochnachmittag im Windhoeker Parlamentsgarten Abschied von Angelika Kazetjindire Muharukua genommen worden. Die Gouverneurin der Kunene-Region war am 1. Oktober im...

Flaggen nicht auf Halbmast

vor 1 tag - 19 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Nach dem Tod von Angelika Kazetjindire Muharukua, Gouverneurin der Kunene-Region, gab es am Mittwoch eine Trauerfeier im Parlamentsgarten von Windhoek. Am Freitag...

Hoher Besuch im NMH-Verlag

vor 2 tagen - 19 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Unlängst besuchten einige Schüler der Stampriet-Primarschule die Zeitungen Republikein, Namibian Sun und Allgemeine Zeitung in der Großraumredaktion des NMH-Verlags. Die 33 Erstklässler...

Warnung vor Pyramiden-System

vor 2 tagen - 19 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Die Bank of Namibia (BoN) warnt die Öffentlichkeit vor einer Finanzfirma, die unter dem Namen „MyLife Change 247“ - manchmal nur unter...

Rüde Fahrweise in der Kritik

vor 3 tagen - 18 Oktober 2017 | Lokales

Von Stefan Fischer, Windhoek Auf Facebook hat Alex Baxter am 8. Oktober seinem Unmut Luft gemacht. Seine Zeilen richtete er direkt an BWM Driving Experience...

Muharukua drei Mal gedacht

vor 3 tagen - 18 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Ursprünglich sollte die am 1. Oktober 2017 verstorbene Gouverneurin der Kunene-Region, Angelika Muharukua, auf dem Heldenacker in Windhoek mit allen Ehrenbezeugungen beigesetzt...

Schild steht kopf: „Einmaliger Fehler“

vor 3 tagen - 18 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (fis) • Ein kopfstehender Werbebanner an der Zufahrt zum Hosea-Kutako-Flughafen bei Windhoek hat seit Wochenbeginn für Spaß und Spott in Namibia gesorgt. Das verantwortliche...

Opuwo im Fokus

vor 3 tagen - 17 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt eine 4-seitige Sonderveröffentlichung zu Opuwo bei. Der Ort im Nordwesten des Landes ist einer...

„Tourismus“-Journal in der AZ

vor 3 tagen - 17 Oktober 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Nicht verpassen: Wer heute die Allgemeine Zeitung kauft, erhält gratis die druckfrische Ausgabe des Magazins „Tourismus Namibia“. In der Oktober-Edition geht es...

Belehrung für Lokalbehörden

vor 4 tagen - 17 Oktober 2017 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekIn einem an Regionalgouverneure und die Ministerin für städtische und ländliche Entwicklung, Sophia Shaningua, gerichteten Schreiben weist Shangala einleitend darauf hin, dass...