20 März 2017 | Politik

Namibia klagt nicht gegen Deutschland

Windhoek (fis) – Der Bericht in der Zeitung „The Namibian“ (17. März 2017) über einen angeblichen Wechsel der Gesinnung der namibischen Regierung hinsichtlich des Umgangs mit dem Kolonialkrieg 1904-08 ist von höchster Stelle dementiert worden. Vizepräsident Nickey Iyambo teilte in einer Erklärung, die der AZ erst heute (von anderer Stelle) zugespielt wurde, mit, dass diese Aussagen jeglicher Grundlage entbehrten. Die genannte Zeitung hatte mit Verweis auf gewisse Dokumente berichtet, dass Namibia von der Bundesrepublik Entschädigung in Höhe von 30 Milliarden US$ fodere. Die namibische Regierung bleibe ihrer Strategie treu und werde die 2015 begonnenen bilateralen Verhandlungen mit der Bundesrepublik fortsetzen, so Iyambo, der Vorsitzender des „Politischen Komitees für Genozid, Entschuldigung und Reparationen“ ist. Namibias Regierung habe ihre Position indes klar dargestellt und warte nun auf Antwort von der deutschen Seite. Solch sensible Themen sollten „nicht Gegenstand von spekulativem Journalismus“ sein, heißt es weiter. Die deutsche Botschaft in Windhoek hat das Dementi des Vizepräsidenten auf ihre Webseite gestellt. Indes hat die Deutsch-namibische Gesellschaft (DNG) heute aus diesem Anlass einen Newsletter herausgegeben und auf die „Falschmeldung“ hingewiesen.

Gleiche Nachricht

 

Intensivierter Schulterschluss

vor 2 stunden | Politik

Windhoek (ste) – Heute Nachmittag trafen sich der Vize-Landwirtschaftsminister aus China, Qu Dongyu (rechts im Bild), und der namibische Landwirtschaftsminister, John Mutorwa (links im Bild),...

PDM hat viele Pläne

vor 5 stunden | Politik

Windhoek (fis) – Die Oppositionspartei PDM hat sich im neuen Jahr viel vorgenommen. Parteipräsident McHenry Venaani (Bild) hat heute in Windhoek den Kurs für 2018...

Nachwahl für Ncuncuni-Wahlkreis angesetzt

vor 3 tagen - 19 Januar 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Die Wahlkommission hat heute angekündigt, dass die Nachwahl, die infolge des Absterbens der Regionalrätin Rosa Kavara, im Wahlkreis Ncuncuni in der Kavango-Region...

Rukoros öffentliche Entgleisung

vor 3 tagen - 19 Januar 2018 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Das Landesoberhaupt der Herero-Bevölkerung in Namibia, Adv. Vekuui Rukoro, gab sich gestern, knapp eine Woche vor der Anhörungs-Fortsetzung der Völkermordklage in...

PDM verlangt Staatsbegräbnis

vor 4 tagen - 18 Januar 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Das Stammesoberhaupt der !Aman-Nama, Dawid Fredericks, ist am vorigen Freitag im Alter von 85 Jahren verstorben. In einem offenen Brief an den...

Deutsche Botschaft kommentiert Gerichtsfall

vor 5 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Windhoek (ste) – In einer Pressemitteilung hat die deutsche Botschaft in Namibia kurz Stellung zu Medienberichten bezogen, die wissen wollen, dass sich Deutschland nun doch...

Nghidinwa erhält Staatsbegräbnis

vor 5 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Windhoek (nic) – Die ehemalige Ministerin Rosalia Nghidinwa (Bild), die am Sonntag im Alter von 65 Jahren in Windhoek verstarb, wird mit einem Staatsbegräbnis geehrt....

Bience Gawanas wird Vize-Generalsekretärin

vor 5 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Windhoek (ste) - In einer Pressemitteilung gratulierte die namibische Vize-Premierministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah, die auch das namibische Außenministerium anführt, der ehemaligen Ombudsfrau Namibias, Adv. Bience Gawanas,...

Simbabwe die Daumen drücken

vor 5 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Von Clemens von Alten, WindhoekAnlässlich des ersten Arbeitsbesuches von Simbabwes neuem Staatschef, Emmerson Mnangagwa, hat die namibische Oppositionspartei CoD (Congress of Democrats) dem Nachbarland „alles...

Original-Schießbefehl gefunden

vor 5 tagen - 17 Januar 2018 | Politik

Windhoek/Okahandja (ste) - Laut einem Bericht der namibischen Nachrichtenagentur Nampa gab das Stammesoberhaupt der Ovaherero, Advokat Vekuii Rukoro, am vergangenen Wochenende bei einer Versammlung in...