26 Juni 2017 | Politik

Namibia feiert einen seiner Helden

Familie und Trauergäste zollen verstorbenen Toivo ya Toivo höchsten Respekt

Andimba Herman Toivo ya Toivo wurde im Leben wie im Tode als Person gefeiert und geehrt, welche die Einheit des Volkes als höchstes Gut achtete. Dementsprechend vielen die Inhalte der Ansprachen und der Huldigungen an einen der Gründungsmitglieder der Swapo-Freiheitspartei aus.

Von Frank Steffen, Windhoek

Am vergangenen Freitag fand die Trauerfeier zu Ehren des verstorbenen Andimba Herman Toivo ya Toivo in Windhoek statt. Das Staatsbegräbnis folgte früh am Samstagmorgen. Regierungsvertreter sowie die Öffentlichkeit - worunter DTA-Chef McHenri Venaani und weitere Mitglieder der Oppositionsparteien - zollten dem Mann Respekt, der im Jahr 1959 Mitbegründer der Ovamboland Peoples‘ Party war, aus der später die Swapo-Partei geboren wurde.

Laut Nampa-Berichten gedachten seine Mitstreiter und Lebensgefährten einem Mann, den sie als wegweisenden und starken Anführer aus der Zeit des Befreiungskampfes, doch gleichermaßen als bescheidenen Privatmenschen, in Erinnerung behalten. Toivo ya Toivo lässt nicht nur Vergleiche mit Nelson Mandela zu wegen der 16 gemeinsam verbrachten Jahre in den Kerkern von Robben Island, sondern erinnern seine Reden, Aufrufe und Taten an den ehemaligen Mitinsassen.

Für den namibischen Gründungpräsident Samuel (Sam) Nujoma steht fest, dass Toivo ya Toivo ein tapferer Freiheitskämpfer war, dessen Körper jetzt ruht „doch sein Geist lebt weiter unter uns und sein Name geht in die Geschichtsbücher unseres Landes ein.“

Die Witwe, Vicky Erenstein Toivo ya Toivo, die 27 Jahre lang mit dem Verstorbenen verheiratet war, ermahnte indessen die Politiker Namibias: „Mein Mann war ein humorvoller und bescheidener Mensch, der seine Familie liebte. Unser gemeinsames Leben war eine gute Zeit. Wenn ihr dem Andenken meines Mannes treu bleiben wollt, so bitte ich euch, nie eure Position der Macht im eigenen Interesse zu missbrauchen.“

Der namibische Präsident, Hage Geingob, lobte seinen Ex-Kollegen als eine Person, die prinzipiell im Interesse anderer handelte und ständig die Einheit des Volkes begehrte. „Es ist jetzt unsere Pflicht in seinem Sinne sowie dem unseres ‚namibischen Hauses‘, seinem Beispiel zu folgen und Tribalismus, Rassismus und Sexismus zu bekämpfen“ meinte Geingob am Freitag.

In der Rede zum Staatsbegräbnis meinte Geingob: „Er trifft nun wieder mit seinen alten Kameraden, den Freiheitskämpfern Tobias Hainyeko, Peter Mweshihange, Maxton Mutongulume, Dimo Haimaambo, John Ya Otto Nankhudu, Frederick Matongo, Peter Tsheehama, Peter Nanyemba, Mose Tjitendero, Richard Kabajani, John Pandeni, Andrew Intamba, Anton Lubowski, Gerson Veii und Moses //Garoëb zusammen. Vielleicht sieht er auch schnell mal nach was Nelson Mandela, Walter Sisulu, Steve Tshwete, Govan Mbeki und Ahmed Kathrada so treiben.“

Toivo ya Toivo wurde mit 17 Salutschüssen neben den ersten Verteidigungsminister, Peter Mweshihange, beigelegt.

Gleiche Nachricht

 

Bürger Simbabwes demonstrieren ihre Solidarität

vor 12 stunden | Politik

Am vergangenen Freitag marschierten knapp hundert in Namibia lebende simbabwische Bürger zur Botschaft Simbabwes und überreichten eine Petition, in der laut der namibischen Nachrichtenagentur Nampa...

Benzinkrise in Simbabwe lösen Proteste und Krawalle aus

vor 5 tagen - 16 Januar 2019 | Politik

Trotz der schlechten Wirtschaftslage hat die Regierung in Simbabwe in dieser Zeit die Preise für Benzin mehr als verdoppelt. Seitdem protestieren Demonstranten gegen die hohen,...

Neue Botschaft geplant: Geingob besucht Abu Dhabi

vor 5 tagen - 16 Januar 2019 | Politik

Auf Einladung des Kronprinzen, Muhammad bin Zayed Al Nahyan (r.), ist Präsident Hage Geingob (l.) in die Vereinigten Arabischen Emirate gereist, um der Eröffnung der...

Calueque-Damm ist saniert

vor 6 tagen - 15 Januar 2019 | Politik

Von Frank Steffen Windhoek Das sogenannte „Kunene Transboundary Water Supply Project” (KTWSP) schließt laut einer Eröffnungsrede des Ministers für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft (MAWF), Alpheus...

Jacob Zumas Unterschrift ist illegal

1 woche her - 09 Januar 2019 | Politik

Von Eberhard Hofmann, Windhoek/JohannesburgOberrichter Mogoeng Mogoeng stellte in seinem Urteil fest, dass Ramaphosas Vorgänger Jacob Zuma „illegal, verfassungswidrig und irrational“ gehandelt habe, als er im...

Staatschef schasst Haufiku

vor 1 monat - 21 Dezember 2018 | Politik

Von Clemens von Alten, WindhoekDer nun ehemalige Gesundheitsminister Bernard Haufiku hat in den vergangenen Monaten mehrmals Schlagzeilen gemacht. Nun wurde das Kabinettmitglied seines Amtes enthoben....

Demonstration gegen Landvergabe

vor 1 monat - 17 Dezember 2018 | Politik

Von Frank Steffen Windhoek/DordabisDie Maroela Game Ranch kommt nicht zur Ruhe. Am vergangenen Samstagmorgen trafen sich einige lokale Einwohner der informellen Niederlassung Stinkwater (auch...

Geingob kritisiert Servicekultur

vor 1 monat - 12 Dezember 2018 | Politik

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Während der Eröffnung des neuen Endmontagewerk von PSA in Walvis Bay unlängst, wich der namibische Präsident, Hage Geingob, kurz von seiner...

Schlettwein wird ausgezeichnet

vor 1 monat - 11 Dezember 2018 | Politik

Windhoek/Washington (ste/Nampa) - In der vergangenen Woche wurde der namibische Finanzminister, Calle Schlettwein, vom „African Leadership Magazine UK“ mit der Transparenz-Excellence-Auszeichnung für seinen Beitrag zum...

Mbumba fordert Jugend heraus

vor 1 monat - 11 Dezember 2018 | Politik

Von Eberhard Hofmann - Windhoek„Der Befreiungskrieg hat ständig nachwirkende physische, emotionale und geistige Narben unter der heutigen Generation Namibier hinterlassen.“ Mit diesen Worten stellte...