15 September 2011 | Politik

Namibia eine "Trinker-Nation"

Swakopmund/Walvis Bay - "Namibia ist dabei, eine betrunkene Nation zu werden", sagte Bernadinus Shekutamba, Mitglied im Nationalrat, am Dienstag bei der Nationalratsversammlung in Walvis Bay. Es ist das erste Mal, dass die zweite nationale politische Kammer außerhalb Windhoeks tagt. Die Versammlung hat am Montag begonnen und dauert bis nächsten Donnerstag an.

Die Debatte um die Gesetzgebung von informellen Kneipen (Shebeens) hatte Nationalrat-Vizevorsitzende Magreth Mensah-Williams angestrengt. Sie sagte, dass viele Sheebens sehr nahe an Schulen sowie Kirchen gelegen und somit lärmbelästigend seien. "Wie können Schulkinder lernen, wenn ihre Wohnhäuser in Bars umgewandelt werden oder das Nachbarhaus eine Kneipe ist?", fragte sie. Die anderen Ratsmitglieder stimmten mit ihr überein. Shekutamba ergänzte, dass Präsident Pohamba deshalb eine betrunkene Nation führe. "Es ist Tradition, dass die Person, die alkoholische Getränke verkauft (mit Verweis auf das traditionelle Gebräu Tombo, die Red.), einen Schluck vom Trank nehmen muss. Dies spornt die jüngere Generation zu Alkoholikern an, da oft Kinder die Bar leiten", so Shekutamba.

Mensah-Williams sagte weiter, dass die Polizeikontrollen bei Sheebens nachgelassen hätten und Minderjährige oft ohne Personalausweis alkoholische Getränke kaufen könnten. "Kneipen stehen mit Gläubigen im Wettstreit. Auf der einen Seite haben wir Jesus und auf der anderen Seite Kwaito-Musik. Das muss aufhören", sagte sie. Ihr zufolge würden manche Eltern sogar ihre Tochter für einen Drink verkaufen. "Diese Kneipen sind unsittlich. Von Sheebens ist noch nichts Gutes gekommen", sagte Shekutamba dazu.

Die Mitglieder haben einstimmig beschlossen, dass strengere Kontrollen nötig seien. Die Debatte um eine Beschränkung von Shebeens wurde gestern fortgesetzt.

Gleiche Nachricht

 

Benzinkrise in Simbabwe lösen Proteste und Krawalle aus

vor 20 stunden | Politik

Trotz der schlechten Wirtschaftslage hat die Regierung in Simbabwe in dieser Zeit die Preise für Benzin mehr als verdoppelt. Seitdem protestieren Demonstranten gegen die hohen,...

Neue Botschaft geplant: Geingob besucht Abu Dhabi

vor 20 stunden | Politik

Auf Einladung des Kronprinzen, Muhammad bin Zayed Al Nahyan (r.), ist Präsident Hage Geingob (l.) in die Vereinigten Arabischen Emirate gereist, um der Eröffnung der...

Calueque-Damm ist saniert

vor 1 tag - 15 Januar 2019 | Politik

Von Frank Steffen Windhoek Das sogenannte „Kunene Transboundary Water Supply Project” (KTWSP) schließt laut einer Eröffnungsrede des Ministers für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft (MAWF), Alpheus...

Jacob Zumas Unterschrift ist illegal

1 woche her - 09 Januar 2019 | Politik

Von Eberhard Hofmann, Windhoek/JohannesburgOberrichter Mogoeng Mogoeng stellte in seinem Urteil fest, dass Ramaphosas Vorgänger Jacob Zuma „illegal, verfassungswidrig und irrational“ gehandelt habe, als er im...

Staatschef schasst Haufiku

vor 3 wochen - 21 Dezember 2018 | Politik

Von Clemens von Alten, WindhoekDer nun ehemalige Gesundheitsminister Bernard Haufiku hat in den vergangenen Monaten mehrmals Schlagzeilen gemacht. Nun wurde das Kabinettmitglied seines Amtes enthoben....

Demonstration gegen Landvergabe

vor 1 monat - 17 Dezember 2018 | Politik

Von Frank Steffen Windhoek/DordabisDie Maroela Game Ranch kommt nicht zur Ruhe. Am vergangenen Samstagmorgen trafen sich einige lokale Einwohner der informellen Niederlassung Stinkwater (auch...

Geingob kritisiert Servicekultur

vor 1 monat - 12 Dezember 2018 | Politik

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Während der Eröffnung des neuen Endmontagewerk von PSA in Walvis Bay unlängst, wich der namibische Präsident, Hage Geingob, kurz von seiner...

Schlettwein wird ausgezeichnet

vor 1 monat - 11 Dezember 2018 | Politik

Windhoek/Washington (ste/Nampa) - In der vergangenen Woche wurde der namibische Finanzminister, Calle Schlettwein, vom „African Leadership Magazine UK“ mit der Transparenz-Excellence-Auszeichnung für seinen Beitrag zum...

Mbumba fordert Jugend heraus

vor 1 monat - 11 Dezember 2018 | Politik

Von Eberhard Hofmann - Windhoek„Der Befreiungskrieg hat ständig nachwirkende physische, emotionale und geistige Narben unter der heutigen Generation Namibier hinterlassen.“ Mit diesen Worten stellte...

Regierung erteilt Apartheidskämpfern deutliche Abfuhr

vor 1 monat - 06 Dezember 2018 | Politik

Windhoek (Nampa/cev) • Die Regierung hat ihre Position bekräftigt, wonach sich Ex-Kämpfer der Südwestafrikanischen Territorialstreitkräfte (SWATF) und der Koevoet-Spezialeinheit nicht für den Veteranenstatus qualifizieren. Damit...