15 September 2011 | Politik

Namibia eine "Trinker-Nation"

Swakopmund/Walvis Bay - "Namibia ist dabei, eine betrunkene Nation zu werden", sagte Bernadinus Shekutamba, Mitglied im Nationalrat, am Dienstag bei der Nationalratsversammlung in Walvis Bay. Es ist das erste Mal, dass die zweite nationale politische Kammer außerhalb Windhoeks tagt. Die Versammlung hat am Montag begonnen und dauert bis nächsten Donnerstag an.

Die Debatte um die Gesetzgebung von informellen Kneipen (Shebeens) hatte Nationalrat-Vizevorsitzende Magreth Mensah-Williams angestrengt. Sie sagte, dass viele Sheebens sehr nahe an Schulen sowie Kirchen gelegen und somit lärmbelästigend seien. "Wie können Schulkinder lernen, wenn ihre Wohnhäuser in Bars umgewandelt werden oder das Nachbarhaus eine Kneipe ist?", fragte sie. Die anderen Ratsmitglieder stimmten mit ihr überein. Shekutamba ergänzte, dass Präsident Pohamba deshalb eine betrunkene Nation führe. "Es ist Tradition, dass die Person, die alkoholische Getränke verkauft (mit Verweis auf das traditionelle Gebräu Tombo, die Red.), einen Schluck vom Trank nehmen muss. Dies spornt die jüngere Generation zu Alkoholikern an, da oft Kinder die Bar leiten", so Shekutamba.

Mensah-Williams sagte weiter, dass die Polizeikontrollen bei Sheebens nachgelassen hätten und Minderjährige oft ohne Personalausweis alkoholische Getränke kaufen könnten. "Kneipen stehen mit Gläubigen im Wettstreit. Auf der einen Seite haben wir Jesus und auf der anderen Seite Kwaito-Musik. Das muss aufhören", sagte sie. Ihr zufolge würden manche Eltern sogar ihre Tochter für einen Drink verkaufen. "Diese Kneipen sind unsittlich. Von Sheebens ist noch nichts Gutes gekommen", sagte Shekutamba dazu.

Die Mitglieder haben einstimmig beschlossen, dass strengere Kontrollen nötig seien. Die Debatte um eine Beschränkung von Shebeens wurde gestern fortgesetzt.

Gleiche Nachricht

 

Gouverneur für Kunene

vor 21 stunden | Politik

Windhoek (fis) – Zweieinhalb Monate nach dem Tod der Gouverneurin der Kunene-Region, Angelika Kazetjindire Muharukua, ist jetzt ein Nachfolger für diese Position bestimmt worden. Wie...

Namibias Regierung ist schwach

vor 1 tag - 15 Dezember 2017 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Der Präsident der amtlichen Oppositionspartei Popular Democratic Movement (PDM), McHenry Venaani, gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr aus der Sicht...

Harambee-Ziel zu 38% erfüllt

vor 2 tagen - 14 Dezember 2017 | Politik

Von Stefan Fischer, Windhoek Mit einem Dank an die Minister begann Präsident Geingob gestern im Staatshaus seinen Rückblick auf das Jahr 2017, „das kein einfaches...

NEEEF-Entwurf bald im Kabinett

vor 2 tagen - 14 Dezember 2017 | Politik

Windhoek (fis) - Der überarbeitete Entwurf des Quotengesetzes zur wirtschaftlichen Gleichstellung (NEEEF) wird Anfang 2018 in einem Workshop des Kabinetts vorgestellt. Das erklärte Dr. John...

EU: Namibia keine Steueroase

1 woche her - 08 Dezember 2017 | Politik

Von Clemens von Alten, Windhoek„Internationale Medien haben Namibia als Steueroase bezeichnet, was ein komplettes Missverständnis ist – nichts dergleichen ist geschehen“, sagte gestern die sichtlich...

PDM: Regierung schwächer denn je

1 woche her - 08 Dezember 2017 | Politik

Windhoek (ste) - „Den Ministern und Regierungsbeamten, die sich ständig gegenseitig auf die Schulter klopfen und der Öffentlichkeit vormachen wollen wie gut sie sind und...

EU: Namibia natürlich keine Steueroase

1 woche her - 07 Dezember 2017 | Politik

Windhoek (cev) - Die Europäische Union (EU) hat Namibia nie als Steueroase gesehen und die Verwirrung beruht lediglich auf einem Missverständnis. Das erklärte heute die...

Namibia ist keine Steueroase

1 woche her - 07 Dezember 2017 | Politik

Von Clemens von Alten, WindhoekNamibias Finanzminister Calle Schlettwein zeigte sich überrascht, dass die Europäische Union (EU) Namibia als Steueroase klassifiziert hat. „Das ist komplett unfair,...

Schlettwein: Namibia keine Steueroase

1 woche her - 06 Dezember 2017 | Politik

Windhoek (cev) - Namibias Finanzminister Calle Schlettwein (Bild) ist überrascht, dass die Europäische Union (EU) Namibia als Steueroase klassifiziert hat. „Das ist komplett unfair, voreingenommen...

Geingob ruft seine Minister zur Räson

1 woche her - 06 Dezember 2017 | Politik

Von Stefan Fischer, Windhoek Vor wenigen Tagen hat das Kabinett ein SADC-Protokoll zum „Umweltmanagement für nachhaltige Entwicklung“ ratifiziert. Dies war einer von 240 Beschlüssen, die...