15 September 2011 | Politik

Namibia eine "Trinker-Nation"

Swakopmund/Walvis Bay - "Namibia ist dabei, eine betrunkene Nation zu werden", sagte Bernadinus Shekutamba, Mitglied im Nationalrat, am Dienstag bei der Nationalratsversammlung in Walvis Bay. Es ist das erste Mal, dass die zweite nationale politische Kammer außerhalb Windhoeks tagt. Die Versammlung hat am Montag begonnen und dauert bis nächsten Donnerstag an.

Die Debatte um die Gesetzgebung von informellen Kneipen (Shebeens) hatte Nationalrat-Vizevorsitzende Magreth Mensah-Williams angestrengt. Sie sagte, dass viele Sheebens sehr nahe an Schulen sowie Kirchen gelegen und somit lärmbelästigend seien. "Wie können Schulkinder lernen, wenn ihre Wohnhäuser in Bars umgewandelt werden oder das Nachbarhaus eine Kneipe ist?", fragte sie. Die anderen Ratsmitglieder stimmten mit ihr überein. Shekutamba ergänzte, dass Präsident Pohamba deshalb eine betrunkene Nation führe. "Es ist Tradition, dass die Person, die alkoholische Getränke verkauft (mit Verweis auf das traditionelle Gebräu Tombo, die Red.), einen Schluck vom Trank nehmen muss. Dies spornt die jüngere Generation zu Alkoholikern an, da oft Kinder die Bar leiten", so Shekutamba.

Mensah-Williams sagte weiter, dass die Polizeikontrollen bei Sheebens nachgelassen hätten und Minderjährige oft ohne Personalausweis alkoholische Getränke kaufen könnten. "Kneipen stehen mit Gläubigen im Wettstreit. Auf der einen Seite haben wir Jesus und auf der anderen Seite Kwaito-Musik. Das muss aufhören", sagte sie. Ihr zufolge würden manche Eltern sogar ihre Tochter für einen Drink verkaufen. "Diese Kneipen sind unsittlich. Von Sheebens ist noch nichts Gutes gekommen", sagte Shekutamba dazu.

Die Mitglieder haben einstimmig beschlossen, dass strengere Kontrollen nötig seien. Die Debatte um eine Beschränkung von Shebeens wurde gestern fortgesetzt.

Gleiche Nachricht

 

Mittel für „Wachhund“

vor 6 stunden | Politik

Windhoek (cev) – Das Büro des Generalrechnungsprüfers plant in diesem Jahr, insgesamt 128 Audit-Berichte zu erstellen. „Um dieser Aufgabe nachzukommen, benötigen wir entsprechende Mittel“, erklärte...

Planungsminister unter Druck

vor 6 stunden | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Im Februar 2018 hatte das Minister-Karussell, bei dem der namibische Staatspräsident seine Minister in die von ihm bevorzugten Ministerien einwechselte, dazu...

Stets zum Wohle der Verfassung

vor 6 stunden | Politik

Windhoek (fis) - Die Nationalversammlung als eine der zwei Säulen des Parlaments (mit Nationalrat) muss in diesem Finanzjahr mit weniger Geld auskommen als im Vorjahr....

Namibia sieht mehr Handelspotenzial nach dem Brexit

vor 1 tag - 23 April 2018 | Politik

Windhoek/London (fis) - Namibia wird nach dem Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU), dem Brexit, ein Handelspartner dieses Landes bleiben. Das versicherte Präsident Hage...

Geingob wirbt in London für Namibia

vor 4 tagen - 20 April 2018 | Politik

Namibias Staatspräsident Hage Geingob ist auf dem Weg zum Buckingham-Palast in London, wo gestern die offizielle Eröffnung des Commonwealth-Gipfels stattgefunden hat. Geingob war einer von...

Bergbau wird die treibende Kraft

vor 4 tagen - 20 April 2018 | Politik

Von Frank Steffen Windhoek Das Ministerium für Bergbau und Energie wird seit Februar 2018 vom ehemaligen Planungsminister Tom Alweendo angeführt, der in der Fiskalperiode 2018/19...

Land-Debatte: Wenig Vertrauen in Regierung

vor 4 tagen - 20 April 2018 | Politik

Windhoek (cev) • Einer Umfrage zufolge sind Namibier überwiegend der Meinung, dass das Umsiedlungsprogramm der Regierung und die staatlichen Bemühungen, neues Bauland zu erschließen, nicht...

Gipfeltreffen der SADC-Staaten

vor 4 tagen - 20 April 2018 | Politik

Windhoek / Luanda (ste) - Gleich nach dem großen Commonwealth-Treffen Bahnt sich ein weiteres Treffen für den namibischen Staatspräsidenten, Hage Geingob, an. Laut Mitteilung des...

Commonwealth-Runde mit Geingob

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Politik

Windhoek/London (fis) - Namibias Präsident Hage Geingob ist einer der Teilnehmer am Commonwealth-Gipfel der Staatsoberhäupter, der diese Woche in London und Windsor stattfindet. Wie die...

Zunehmende E-Kontrollen

vor 6 tagen - 18 April 2018 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Gemessen an seinen Ausgaben, steht das Innenministerium auf der nationalen Haushaltsliste an 14. Stelle von 35 Ausgabenbereichen in Namibia. Innenminister Frans...