26 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

Namibia braucht die Jagd

Ob sich manche Naturschützer wirklich Gedanken zur praktischen Ausführung des nachhaltigen Naturschutzes machen? Einfach mal versuchen, Vorstellungen und Überzeugungen mit der Realität in Verbindung zu bringen?

Die Anti-Jagd-Lobby Deutschlands versucht einen pauschalen Importstopp aller Trophäen zu erwirken. Im Gegensatz zu Europa, Amerika, Asien und weiteren Gegenden der Welt hat Afrika bei aller Kritik viel seines Naturlebens überbehalten. Afrika muss allerdings wirtschaftlich sinnvolle Lösungen finden, die es den Einwohnern interessant machen, den Tieren den nötigen Platz zu gewähren. Namibia hat da bereits seit vielen Jahren eine leitende Rolle übernommen, indem Gäste- und Jagdfarmen sich um den nachhaltigen Nutzen unseres Wildes kümmern. Die Tatsache, dass sich in Namibia derart viele kommunale Hegegebiete entwickelt haben, sollte Lobbyisten klarmachen, dass es hier Menschen gibt, die den Naturschutz ernstnehmen. Wenn sich Tiere unkontrolliert vermehren und womöglich in den Lebensraum des Menschen ausweichen, weitet sich der Mensch-Tier-Konflikt aus. Das zeigt dieser Tage das unsinnige Abknallen von Löwen.

Darum: In einem ordentlich verwalteten Hegegebiet müssen die Eigentümer beizeiten die ökologische Rolle der Natur übernehmen und die Anzahl der Tiere reduzieren. Die ist Jagd eine wirtschaftliche Lösung und solange sie ethischen Grundregeln unterliegt, sollte sich die Anti-Jagd-Lobby lieber für das Einhalten der Regeln einsetzen, anstatt den Trophäenhandel gänzlich zu verbieten. Sobald der Naturschutz keine Lebensgrundlage bietet, schwindet bei der Lokalgemeinschaft gezwungenermaßen das Interesse.

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Von Souveränität oder auch nicht

vor 9 stunden | Meinung & Kommentare

Wahrscheinlich traute die Generalsekretärin des Internationalen Fußball Verbands Fatma Samoura, kurz FIFA, ihren Augen nicht, als das Schreiben der Ministerin für Sport Agnes Tjongarero auf...

Gewalt ist nicht die Antwort

vor 4 tagen - 15 Oktober 2020 | Meinung & Kommentare

Gewalt mit Gewalt bekämpfen. Das bleibt bisher die einzige Antwort der namibischen Regierung auf die aus dem Ruder geratene Gewaltspirale. Der gemeinsame Einsatz der Polizei...

Inkompetenz oder Frechheit?

vor 5 tagen - 14 Oktober 2020 | Meinung & Kommentare

Im März wurden die Grenzen infolge der COVID-19-Pandemie geschlossen, nun durften nur noch Güter die Grenze überqueren. Schnell wurde klar, dass die Öffentlichkeit grundsätzlich den...

Armutszeugnis des Staates

1 woche her - 12 Oktober 2020 | Meinung & Kommentare

Am Donnerstag, dem 8. Oktober, übernahm Namibia amtlich die Rolle als Gastgeber des Internationalen Tages der Pressefreiheit (World Press Freedom Day). Windhoek und somit Namibia...

Dieselbe Masche in Grün

1 woche her - 08 Oktober 2020 | Meinung & Kommentare

Albert Kawana übernahm das Amt des Fischereiministers nachdem sich sein Vorgänger angeblich selbstbereichert hatte. Bernhardt Esau hatte die Fischereiindustrie mehr als 12 Monate lang hängen...

Verfassung trumpft grundsätzlich

vor 2 wochen - 30 September 2020 | Meinung & Kommentare

Der namibische Verteidigungsminister Peter Vilho steht nicht über dem Gesetz und schon gar nicht über der Verfassung, die letztendlich immer noch über allen weiteren Landesgesetzen...

Statt Aufruf, leere Drohungen

vor 3 wochen - 23 September 2020 | Meinung & Kommentare

Das namibische Strafrecht für Viehdiebstahl wurde vor einigen Jahren überarbeitet und endete darin, dass zur Freude vieler Farmer extrem-lange Haft- und Geldstrafen - selbst für...

Verblendungspolitik vor Wahl

vor 1 monat - 17 September 2020 | Meinung & Kommentare

„Alle (vier) Jahre wieder“ beginnt in Namibia dasselbe Spielchen: Regierungs- sowie Oppositionsparteien stauben ihre Wahlmanifeste ab und merken wie wenige ihrer Versprechen sie eingelöst haben....

Einfach die Mühe auf sich nehmen

vor 1 monat - 15 September 2020 | Meinung & Kommentare

Registrieren und Wählen - so lautet plötzlich der Aufruf unzähliger Namibier. Man will eine Änderung des politischen Klimas in Namibia - die meisten wären schon...

Glaubwürdigkeit längst verloren

vor 1 monat - 14 September 2020 | Meinung & Kommentare

Im Dezember 2018 begann der Sondereinsatz „Operation Hornkranz“, den die Polizei gemeinsam mit dem namibischen Militär ausführte. Dem folgten „Operation Kalahari Desert“ im Mai 2019...