26 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

Namibia braucht die Jagd

Ob sich manche Naturschützer wirklich Gedanken zur praktischen Ausführung des nachhaltigen Naturschutzes machen? Einfach mal versuchen, Vorstellungen und Überzeugungen mit der Realität in Verbindung zu bringen?

Die Anti-Jagd-Lobby Deutschlands versucht einen pauschalen Importstopp aller Trophäen zu erwirken. Im Gegensatz zu Europa, Amerika, Asien und weiteren Gegenden der Welt hat Afrika bei aller Kritik viel seines Naturlebens überbehalten. Afrika muss allerdings wirtschaftlich sinnvolle Lösungen finden, die es den Einwohnern interessant machen, den Tieren den nötigen Platz zu gewähren. Namibia hat da bereits seit vielen Jahren eine leitende Rolle übernommen, indem Gäste- und Jagdfarmen sich um den nachhaltigen Nutzen unseres Wildes kümmern. Die Tatsache, dass sich in Namibia derart viele kommunale Hegegebiete entwickelt haben, sollte Lobbyisten klarmachen, dass es hier Menschen gibt, die den Naturschutz ernstnehmen. Wenn sich Tiere unkontrolliert vermehren und womöglich in den Lebensraum des Menschen ausweichen, weitet sich der Mensch-Tier-Konflikt aus. Das zeigt dieser Tage das unsinnige Abknallen von Löwen.

Darum: In einem ordentlich verwalteten Hegegebiet müssen die Eigentümer beizeiten die ökologische Rolle der Natur übernehmen und die Anzahl der Tiere reduzieren. Die ist Jagd eine wirtschaftliche Lösung und solange sie ethischen Grundregeln unterliegt, sollte sich die Anti-Jagd-Lobby lieber für das Einhalten der Regeln einsetzen, anstatt den Trophäenhandel gänzlich zu verbieten. Sobald der Naturschutz keine Lebensgrundlage bietet, schwindet bei der Lokalgemeinschaft gezwungenermaßen das Interesse.

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Menschen sind keine Zahl

vor 2 tagen - 14 Juni 2019 | Meinung & Kommentare

Der Staat hat wahrscheinlich teilweise zu spät reagiert, aber nun will er 250000 Menschen mit Nahrungsmitteln versorgen, Geldmittel sind für die Logistik eingeplant worden, für...

Fragliche Prioritätensetzung

vor 5 tagen - 11 Juni 2019 | Meinung & Kommentare

Die Kritik des Oppositionsführers McHenry Venaani an den „exorbitanten“ öffentlichen Ausgaben für hochrangige Staatsvertreter wird von der SWAPO-Regierung zwar als „opportunistischer politischer Aktivismus“ dargestellt. Doch...

Die Erinnerung an Versprechen

vor 6 tagen - 10 Juni 2019 | Meinung & Kommentare

Der Gouverneur der Erongo-Region, Cleophas Mutjavikua, meinte in der vergangenen Woche anlässlich seiner Rede zur „Lage der Region“, dass Namibier sich die Hand reichen und...

Vom Stellenwert der Frau

1 woche her - 06 Juni 2019 | Meinung & Kommentare

Dass weibliche Interessen in vielen Lebensbereichen zu kurz kommen, ist keine wilde Behauptung, sondern ein Fakt. Und während es unfair wäre, hinter dieser Gegebenheit blanke...

Über die Kunst des Wegsehens

1 woche her - 04 Juni 2019 | Meinung & Kommentare

Die mutmaßliche Ohnmacht der Regierung, den Kahlschlag namibischer Bäume zu unterbinden, ist eine fadenscheinige Vortäuschung vermeintlicher Hilflosigkeit, wie man sie in unserem, an lächerliche Ausreden...

Problem mit kaum Beachtung

vor 2 wochen - 31 Mai 2019 | Meinung & Kommentare

Beim Supermarkt um die Ecke stehen sie im Regal und jeder kann sie kaufen: Binden und Tampons sind für die meisten unserer Leser(innen) eine Selbstverständlichkeit....

Dienstleistungen sind gefragt

vor 2 wochen - 29 Mai 2019 | Meinung & Kommentare

Man braucht kein Politwissenschaftler zu sein um festzustellen, dass sich die namibischen Politiker zusehends von ihrer Basis (der Grass Roots-Politik) wegbewegen. Dies passiert u.a. durch...

NHE treibt vor sich hin

vor 2 wochen - 27 Mai 2019 | Meinung & Kommentare

Die Nationale Wohnungsbaugesellschaft NHE hat bekanntgegeben wie viele Wohnungen demnächst erbaut werden sollen – mehr als dreitausend Häuser. Vor nicht allzu langer Zeit war die...

Katastrophe mit Wissen abwenden

vor 3 wochen - 23 Mai 2019 | Meinung & Kommentare

Geldgeber Deutschland hat dem Wissenschaftszentrum für Klimawandlung und adaptive Landnutzung im südlichen Afrika (SASSCAL) zusätzliche zehn Millionen Euro für Forschungsprojekte und weitere drei Millionen Euro...

Hartes Spiel mit neuen Regeln

vor 3 wochen - 22 Mai 2019 | Meinung & Kommentare

Entlang der zentralen Küste Namibias werden immer wieder Spuren von Schweröl angespült – so auch am vergangenen Mittwoch am Langstrand und am vergangenen Samstag bei...