20 September 2011 | Sport

Namibia überzeugt mit stärkstem Auftritt seit Debüt

Im ägyptischen Kairo standen damals 13 Medaillen zu Buche. 1995 hatte Namibia acht Medaillen erkämpft, allerdings hatte es zu keiner Goldenen gereicht. .
Mit der feierlichen Verabschiedung der Athleten hatten die 10. Afrika-Spiele am Sonntag ihren Abschluss gefunden. Seit dem dritten September kämpften afrikanische Athleten aus 53 Ländern und in 24 Disziplinen um Medaillen und Meriten. Seit 1999 nehmen auch körperlich beeinträchtigte Athleten am panafrikanischen Kräftemessen teil. Die namibischen Behinderten-Sportler sorgten für knapp die Hälfte des namibischen Edelmetalls bei den diesjährigen Afrika-Spielen.
Der blinde Paralympics-Athlet Ananias Shikongo lief über die 200-Meter in Beeinträchtigungsgruppe T11 zur ersten Gold-Medaille seit 1991.
Shikongo steht nun in einer Reihe mit den namibischen Sport-Helden Frank Fredericks, Boxer Harry Simon und Jörg Lindemeier. Über 400-Meter holte sich Shikongo hinter zwei angolanischen Athleten in der namibischen Rekordzeit von 53.07 Sekunden seine zweite Medaille, diesmal in Bronze.
Für eine weitere Bronzemedaille sorgte der ebenfalls sehbehinderte Martin Aloysius - allerdings in Kategorie T12. Über 200-Meter lief er mit einem minimalen Vorsprung auf einen nigerianischen Athleten als Dritter über die Ziellinie.
Dass das Medaillenkontingent weiter anwachsen konnte, dafür hatte auch Sprint-Star Tjipekapora Herunga mit ihren beiden Bronzemedaillen über 400- und 200-Meter gesorgt.
Über die 400-Meter Distanz brannte die hinter Amantle Montsho (Botswana) und Ami Thiam (Senegal) als dritte in 51.85 Sekunden einen neuen nationalen Rekord in die Aschebahn des "Estádio Nacional do Zimpeto" in Maputo. Über 200-Meter gelang ihr dasselbe Kunststück in 23.50 Sekunden.
Zu Beginn der Spiele hatte Abrahm Louw für die erste namibische Medaille gesorgt. Den panafrikanischen Triathlon beendete Louw als Zweiter und mit Silberehren. Louw, der noch eine Strafzeit kassiert hatte, weil er sein Rennrad in der Wechselzone regelwidrig abgestellt hatte, lief 43 Sekunden hinter dem Südafrikaner Erhard Wolfaardt über den Zielstrich.
Ein wahres Feuerwerk hatte Helalia Johannes auf den letzten 500-Meter ihrer Halbmarathons abgebrannt. Die meiste Zeit des Rennens auf Platz vier liegend, spurtete die Namibierin auf den letzen Metern an der Kenianerin Penina Arusei vorbei und sicherte sich mit einer Laufzeit von 1:11.12 Stunden die fünfte und letzte namibische Bronzemedaille.
Peter Schmieder

Gleiche Nachricht

 

Bahnstrecke im Norden fast fertig

vor 3 stunden | Verkehr & Transport

Von Clemens von Alten und NampaWindhoek/TsumebMit dem Ausbau der Strecke passt sich Namibia der in der Region herrschenden Norm an. Der Bauunternehmer ist die Firma...

Flugfrequenz nicht erhöht

vor 3 stunden | Verkehr & Transport

Windhoek (nic) – Air Namibia rudert zurück: Die von der staatlichen Fluggesellschaft angekündigte Angebotserweiterung, die Ende März in Kraft treten sollte, findet nicht statt. Dies...

Viele Warriors auf Heja Lodge

vor 3 stunden | Sport

Windhoek (sno) - Hunderte von Athleten gingen am Samstag auf den großen „Warrior Race“-Hindernisparcours auf der Heja Lodge nahe Windhoek. Armin Botha belegte den ersten...

Qualifikation für Tokio

vor 3 stunden | Sport

Windhoek (sno) - Mit einem starken Mannschaftseinsatz konnte sich die namibischen Männer-Radrennmannschaft für die Olympischen Spielen 2020 in Japan qualifizieren. Bei den Afrika-Meisterschaften, die in...

Freudentaumel nach Pleite

vor 3 stunden | Sport

Von Joël Grandke, Windhoek/Lusaka Es ist vollbracht: Zum dritten Mal in ihrer Geschichte ziehen die Brave Warriors in die Endrunde des Afrika-Cups in Ägypten ein....

Darts-Profi Hopp unterliegt bei Premier-League-Debüt

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Sport

Berlin (dpa) - Darts-Profi Max Hopp hat bei seinem Debüt in der Premier League gegen den fünfmaligen Weltmeister Raymond van Barneveld verloren. Der 22...

Warrior Race auf der Heja Game Lodge

vor 3 tagen - 22 März 2019 | Sport

Das Toyota-Warrior-Race am Samstag findet zum zweiten Mal auf dem Hindernisparkour auf der Heja Game Lodge statt. Das Gelände befindet sich außerhalb Windhoeks auf dem...

„Jetzt oder nie“ für die Warriors

vor 3 tagen - 22 März 2019 | Sport

Von Joël Grandke, Windhoek Der Countdown läuft: Die Brave Warriors stehen vor einem der wichtigsten Spiele ihrer Historie. Am morgigen Samstagabend (18.30 Uhr) wird in...

Baustart für Formel-1-Strecke in Vietnam - Premiere 2020 in...

vor 4 tagen - 20 März 2019 | Sport

Hanoi (dpa) - Der Bau der Formel-1-Rennstrecke für den Grand Prix in Vietnam ist am Mittwoch mit einer Zeremonie in Hanoi offiziell gestartet worden. Die...

Bayern-Präsident Hoeneß vereinbart Treffen mit Löw

vor 4 tagen - 20 März 2019 | Sport

München (dpa) - Nach der Ausmusterung der Nationalspieler Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng hat sich Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß mit Bundestrainer Joachim...