20 November 2018 | Landwirtschaft

Namaqua will Schlachtbetrieb ausbauen

Windhoek/Otjiwarongo (nic) – Das Fleischereiunternehmen Namaqua North will seinen Schlachtbetrieb auf einer Farm in der Nähe von Otjiwarongo mit der Verarbeitungsanlage in der Stadt zusammenlegen. Dies berichtet das Beratungsunternehmen Quivertree, das nach eigenen Angaben von Namaqua beauftragt wurde, ein Dokument mit Hintergrundinformationen (BID) zu dem Vorhaben zu erstellen und dieses in der Öffentlichkeit zur Diskussion zu stellen.

„Namaqua will seinen bestehenden Schlachtbetrieb auf die Qualitätsstufe B aufrüsten und Rinder, Wildtiere und kleines Nutzvieh für den lokalen Markt verarbeiten“, lautet es im BID. Dabei soll die Tötung der Tiere nicht mehr wie bislang auf einer außerstädtischen Farm stattfinden, sondern direkt bei der Verarbeitungsanlage im Nordwesten von Otjiwarongo. „Dies vereinfacht den Prozess und steigert die Wertschöpfungskette“, lautet es in dem Dokument. Die Schlachtkapazität soll entweder 50 Rinder, 200 Kleinvieh oder 60 Wildtiere pro Tag betragen.

Für die Anlage bedeute dies unter anderem den Auf- und Ausbau von Stallungen, Waschplätzen und Kühlungsvorrichtungen sowie die Errichtung eines Verwaltungsgebäudes und von Mitarbeiterunterkünften. Dies geschehe nach internationalem Standard entsprechend der Gradierung, führt Quivertree in dem Schreiben aus. Weiter seien die notwendige Infrastruktur für Elektrizität, Wasser und Abwasser bereits vorhanden sowie Fleischabfälle an die lokale Bevölkerung veräußert werden sollen.

Das Beratungsunternehmen bittet nun die Öffentlichkeit, mögliche Bedenken oder Empfehlungen zum Bauvorhaben bis zum 30. November bei Svenja Garrard ([email protected]) einzureichen. Im Anschluss soll anhand der gesammelten Informationen ein Umweltbericht erstellt werden.

Gleiche Nachricht

 

Mehr Technik für Entbuschung

1 woche her - 12 April 2019 | Landwirtschaft

Von Nina CerezoWindhoek Schätzungsweise 5000 Arbeiter sind laut Colin Lindeque, Geschäftsführer der namibischen Biomasse-Industriegruppe (N-BiG) täglich in Namibia im Einsatz, um Büsche zu roden und...

Agribank dient allen Landwirtschafts-Interessenträgern

1 woche her - 11 April 2019 | Landwirtschaft

Die namibische Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila betonte während eines Besuches der staatlichen Landwirtschaft-Entwicklungsbank Agribank die Bedeutung und Wichtigkeit der Bank, ihre Interessenträger und Kunden durchgehend über...

Ozetu soll Markt erschließen

1 woche her - 11 April 2019 | Landwirtschaft

Von F. Steffen & O. Tlhage, Windhoek Die Ovaherero-Kommunalverwaltung (OTA) hatte unlängst die Planung zur Errichtung eigener Versteigerungs-Kräle sowie einer Herero-verwalteten Fleischverarbeitungsanlage angekündigt. Die Firma,...

Neckartal-Damm steht erneut

1 woche her - 09 April 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (NMH/ste) - Nachdem der Neckartal-Damm nun zu 98 Prozent fertiggestellt ist, hat der Hauptauftragsnehmer Salini SpA erneut die Bauarbeiten eingestellt. Genau wie in der...

Dürrehilfe für Farmer läuft an

1 woche her - 09 April 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) – Seit Montag werden Farmer aus dem privaten Dürrehilfe-Fonds Dare to Care subventioniert. Bisher seien nämlich von den anvisierten Spenden in Höhe von...

Austern wieder zum Verzehr freigegeben

1 woche her - 08 April 2019 | Landwirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Austern aus Walvis Bay können wieder bedenkenlos verzehrt werden. Das Fischereiministerium hat seine Warnung vor dem Verzehr der Schalentiere aus dem...

Kaputter Grenzzaun bereitet Viehfarmern große Sorge

vor 2 wochen - 04 April 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/cev) • Offenbar sind seit geraumer Zeit Teile des Grenzzauns zwischen Botswana und Namibia dermaßen heruntergekommen, dass sich umliegende Gemeinden Sorgen um ihr Nutzvieh...

Dare to Care-Fonds bekommt weiter Unterstützung vom Privatsektor

vor 2 wochen - 02 April 2019 | Landwirtschaft

Der “Dare to Care”-Dürrefonds wurde vom Namibischen Landwirtschaftsverband NAU und dem Namibischen Verband für kommerzielle Neusiedler (NECFU) ins Leben gerufen worden. Mit den eingesammelten Sachspenden...

Erste Fracht Fleisch für China

vor 3 wochen - 29 März 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekDer nun angelaufene Fleischexport in die Volksrepublik China ist ein „Durchbruch“, sagte Mushokobanji Mwilima, Direktor des Schlachtbetriebs Meatco, als die ersten...

Meatco zahlt später

vor 3 wochen - 27 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) – Der Schlacht- und Fleischverarbeitungsbetrieb Meatco gibt in einer Pressemitteilung bekannt, dass Farmer ab dem 1. April 2019 nur noch alle 30 Tage...