11 März 2019 | Unfälle

Nach Feier tödlich verunglückt

Swakopmund (er) – Ein 27-jähriger Swakopmunder ist gestern in den frühen Morgenstunden bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen, nachdem er eine Feier in einem populären Nachtclub des Küstenorts besucht hatte. Sein 26 Jahre alter Freund wurde wegen fahrlässiger Tötung festgenommen.

Laut Daniel Gurirab, Polizeisprecher der Erongo- Region, ereignete sich der Unfall gegen drei Uhr nachts in der Hendrick-Witbooi-Straße. Der 26-jährige Fahrer soll in einem silbernen Wagen jene Straße entlang gefahren sein und dort plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben – das Fahrzeug habe sich daraufhin überschlagen. Der Beifahrer, Nehl Germishuys (27), sei noch an der Unfallstelle verstorben.

Der 26-jährige Fahrer wurde laut Polizeiangaben festgenommen. Seine Identität darf allerdings erst bekanntgegeben werden, sobald er dem Haftrichter am Magistratsgericht vorgeführt wurde. Laut Gurirab muss sich der Fahrer wegen fahrlässiger Tötung, rücksichtslosen Fahrverhaltens sowie Trunkenheit am Steuer verantworten. Er selbst soll bei dem Unfall leicht verletzt worden sein.

Nach dem Unglück hat sich gestern der Pressesprecher der Polizei Ileni Shapumba zu Wort gemeldet. „Es besteht großer Grund zur Sorge, dass Personen in betrunkenem Zustand oder unter Einfluss anderer Drogen autofahren“, erklärte er.

Seinen Angaben zufolge würden vor allem Bewohner in Swakopmund und Walvis Bay am Wochenende regelmäßig im betrunkenen Zustand fahren, obwohl „die Kaution (nach der Festnahme) sehr hoch“ sei. Dabei sei Trunkenheit am Steuer nicht nur gesetzeswidrig und Personen würden sich strafbar machen, sondern sie würden auch eine Gefahr für weitere Personen darstellen, so der Polizist.

„Warum können betrunkene Personen keinen nüchternen Fahrer bitten die Fahrt zu übernehmen?“, fragte Shapumba. Er fügte hinzu, dass es „an der Zeit ist, Alkoholverkäufer daran zu erinnern, besonders betrunkenen Personen keine weiteren alkoholischen Getränke auszuschenken“.

Gleiche Nachricht

 

Frontalzusammenstoß kostet Mann das Leben – sieben Schwerverletzte

1 woche her - 19 Mai 2020 | Unfälle

Eine männliche Person ist am Sonntagabend bei einem schweren Verkehrsunfall nördlich von Okahandja ums Leben gekommen. Der verstorbene Fahrer soll gegen 19.20 Uhr rund 20...

Glück im Unglück: Fünf Personen bei Unfall leicht verletzt

vor 2 wochen - 15 Mai 2020 | Unfälle

Ein Personenwagen hat sich am Mittwoch außerhalb von Otavi mehrmals überschlagen, doch wie ein Wunder haben sich die fünf Insassen dabei nur leichte Verletzungen zugezogen....

Arangies' Bekannter Bell-Hubschrauber verunglückt – Pilot unverletzt

vor 2 monaten - 25 März 2020 | Unfälle

Der bekannte Hubschrauber des Unternehmers Rainier Arangies war gestern bei Tsumeb in einem Unfall verwickelt. Gegenüber der AZ-Schwesterzeitung „Republikein“ erklärte der amtierende Direktor für Flugunfalluntersuchungen...

Cessna muss auf Schotterstraße notlanden

vor 2 monaten - 25 März 2020 | Unfälle

Swakopmund (er) – Ein Kleinflugzeug des Typs Cessna-210 hat am vergangenen Freitag kurz vor zwölf Uhr eine Notlandung auf der Schotterstraße M53 ausgeführt. Glücklicherweise wurde...

Großbrand zerstört Wohnungen

vor 2 monaten - 04 März 2020 | Unfälle

Ein Großbrand hat am frühen Samstagmorgen im Swakopmunder Stadtteil Mondesa gewütet (Foto). Verletzt wurde niemand. Über die genaue Anzahl Wohnungen, die zerstört wurden, gibt es...

Kapitän zum Helden ernannt

vor 3 monaten - 21 Februar 2020 | Unfälle

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayNach der Havarie des Schifftrawlers „Resplendent“ am Dienstag wird befürchtet, dass der Kapitän mit dem Schiff untergegangen und ertrunken ist. Das...

Schuldenberg ist nicht tragbar

vor 3 monaten - 21 Februar 2020 | Unfälle

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hält Argentiniens Schulden für nicht mehr tragbar und empfiehlt daher einen Schuldenschnitt. Es brauche einen „bedeutenden Beitrag von...

Glück im Unglück: Keine VerletzteN nach Lkw-kollision

vor 3 monaten - 13 Februar 2020 | Unfälle

Mehrere Stunden war ein Stück der Fernstraße B2 zwischen Swakopmund und Arandis am gestrigen Morgen gesperrt, nachdem zwei Lastkraftwagen frontal kollidiert waren. Der Unfall ereignete...

Unfalltote identifiziert

vor 4 monaten - 16 Januar 2020 | Unfälle

Windhoek/Opuwo (Nampa/cev) – Die Polizei hat die Identität von zwei Personen veröffentlicht, die am vergangenen Wochenende bei einem schweren Unfall auf einer Schotterstraße südwestlich von...

Flüchtiger Fahrer stellt sich

vor 4 monaten - 14 Januar 2020 | Unfälle

Clemens von Alten, WindhoekGlücklicherweise kamen alle Beteiligten mit leichten Verletzungen davon, als eine Ambulanz mit Regierungskennzeichen am späten Freitagabend in Windhoek angeblich die Vorfahrt missachtet...