06 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Mutmaßliche Drogenhändler bleiben in Haft

Windhoek (ms) – Die mutmaßlichen Drogen-Händler Grant Brandon Noble und Azhak Dinath werden vermutlich bis zum Ende ihres bevorstehenden Verfahrens in Untersuchungshaft bleiben müssen, nachdem sie wahrscheinlich endgültig mit ihrem Kautionsantrag gescheitert sind.

Nachdem ihre Berufung gegen die Ablehnung ihres Kautionsantrags gestern am Obergericht von Richterin Naomi Shivute verworfen wurde, verbleibt den beiden Beschuldigten nun nur noch die Möglichkeit, sich mittels Petition an das Oberste Gericht zu wenden und in höchster Instanz erneut Revisionserlaubnis zu beantragen.

Shivute zufolge sei erwiesen, dass die Beiden über ihre Firma Zeeki Trading den Container mit A4-Druckpapier bestellt und bezahlt hätten, der am 15. Juni im Hafen von Walvis Bay beschlagnahmt wurde (AZ berichtete). Ferner bestehe kein Zweifel daran, dass der Container neben Druckpapier auch 412 Kilogramm Kokain mit einem Verkaufswert von 206 Millionen N$ enthalten habe und den Antragstellern im Falle einer Verurteilung eine lange Haftstrafe drohe.

Abgesehen davon, dass Noble und Dinath gegenüber der Polizei zugegeben hätten, Eigentümer des Containers zu sein, bestehe folglich ein dringender Tatverdacht gegen sie und sei das Magistratsgericht in Walvis Bay zu Recht zu dem Ergebnis gelangt, dass eine Freilassung gegen Kaution angesichts akuter Flucht- und Verdunkelungsgefahr verweigert werden müsse.

Gleiche Nachricht

 

Verpackungs-Streit eskaliert

vor 1 tag - 15 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekUrsprünglich hatte sich die im Dezember eingereichte Klage auf das von NamibMills hergestellte Bakpro Vetkoek Wheat Flour beschränkt, dessen Verpackung die Beklagten...

Suizidversuch sabotiert Prozess

vor 2 tagen - 14 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekDie Angeklagte Stephanie Serfontein (49) hatte bei einer Vorverhandlung am 27. Januar angekündigt, die gegen sie erhobenen Vorwürfe weitgehend bestätigen und dabei...

Noch nicht gefasst

vor 2 tagen - 14 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (er) – Die landesweite Großfahndung nach den vier mutmaßlichen Mördern, die Montagmittag aus dem Polizeigewahrsam in Swakopmund ausgebrochen waren, blieb bis zum gestrigen Redaktionsschluss...

Beziehungstat endet tödlich

vor 2 tagen - 14 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (nic) – Die 39-jährige Patricia Hochobes ist vermutlich am Samstag von ihrem festen Freund mit einer Schere erstochen worden. Dies berichtet die Polizei in...

Junges Mädchen vergewaltigt

vor 2 tagen - 14 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Oshikoto (nic) – Ein 19-jähriger Mann soll am Freitag vergangener Woche ein achtjähriges Mädchen sexuell missbraucht haben. Davon geht die Polizei aus und berichtet entsprechend...

Suizidgefährdete Angeklagte entgeht Festnahme

vor 2 tagen - 13 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - Eine mutmaßliche Betrügerin, die sich heute auf 47 Anklagepunkte schuldig bekennen wollte und am Sonntag einen gescheiterten Selbstmordversuch unternommen hatte, ist nur...

Finanzanspruch vorerst verwirkt

vor 3 tagen - 13 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Die Regierung hat vorerst einen Millionen-Anspruch gegen die Speditionsfirma Transworld Cargo verwirkt, weil sie bzw. ihre Anwälte eine entsprechende Klage vernachlässigt haben.Obwohl...

Mutmaßliche Drogenduos verhaftet

vor 3 tagen - 13 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Gobabis/Aroab (nic) • Zwei Frauen und zwei Männer sind Ende vergangener Woche in zwei unterschiedlichen Fällen unter dem Vorwurf des illegalen Drogenbesitzes festgenommen worden. Dies...

Heckmair-Prozess erneut zum Stillstand gezwungen

vor 3 tagen - 13 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Nur einen Tag nachdem das über Jahre verschleppte Verfahren gegen zwei des Mordes an dem Studenten André Heckmair beschuldigte US-Amerikaner mit der Vernehmung des ersten...

Fahndung nach Ausbruch

vor 3 tagen - 13 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Von Erwin LeuschnerSwakopmund Es handelt sich hier um sehr gefährliche Männer. Wir bitten umgehend um jegliche Hinweise aus der Öffentlichkeit, damit wir diese Personen aufspüren...