01 Oktober 2021 | Landwirtschaft

MKS bremst Schafexport vorerst aus

Windhoek (jms/ste) - Die in Südafrika vorherrschende Maul- und Klauenseuche wird vermutlich die Ausfuhr von lebenden Schafen aus Südafrika über den Lüderitzbuchter Hafen nach Asien und den Mittleren Osten zumindest vorerst aufhalten.

Unlängst war bekannt geworden, dass die Firma TradePort entgegen voriger Verneinungen nun doch die Ausfuhr von lebendem Kleinvieh anstrebt (AZ berichtete). Die namibische Filiale des südafrikanischen Exportunternehmens hatte einen Antrag für eine entsprechende Unbedenklichkeitsbescheinigung beim Umweltkommissar im Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus (MEFT) eingereicht.

„Aufgrund der jüngsten Ausbrüche der Maul- und Klauenseuche (MKS) in Teilen Südafrikas, sind alle Lebendimporte - einschließlich Schafe - von den namibischen Behörden verboten“, erklärte Jako van Wyk, der stellvertretende Vorsitzende der Viehproduzentenvereinigung LPO. Das bestehende MKS-Moratorium ist von entscheidender Bedeutung für den Erhalt des namibischen Tiergesundheitsstatus‘, einer Schlüsselkomponente für den lukrativen Rindfleischexport.

„Der Stand wird sich nicht ändern, solange Südafrika nicht von der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) als MKS-frei anerkannt wird“ sagte van Wyk. Er zweifle an einer diesbezüglichen Veränderung in naher Zukunft.

Laut der Veterinärabteilung des namibischen Landwirtschaftsministeriums hat sich die Tierkrankheit in Südafrika sogar ausgebreitet. Der Cheftierarzt für Epidemiologie, Import- und Exportkontrolle, Dr. Emmanuel Hikufe, bestätigte in dieser Woche, dass „der Transport von lebenden Schafen und Ziegen aus Südafrika zu einem der namibischen Häfen daher nicht erlaubt ist“.

Das Umweltverträglichkeits-Fachunternehmen Enviro-Leap Consulting verweigerte ein Kommentar, aber der Präsident des Namibischen Landwirtschaftsverbandes NAU, Pieter Gouws, schließt die Möglichkeit eines Exports vorerst aus.

Gleiche Nachricht

 

Uran: „Das geht einfach nicht!“

vor 12 stunden | Landwirtschaft

Von Frank Steffen und Brigitte Weidlich, Windhoek Dr. Roy Miller, der ehemalige Direktor des Geologischen Vermessungsdienstes im namibischen Ministerium für Bergbau und Energie (MME), ist...

Farmer tauschen Erfahrungen aus

vor 1 tag - 14 Oktober 2021 | Landwirtschaft

Swakopmund (Nampa/er) - Die bodenerhaltende Landwirtschaft gehört zu intelligenten landwirtschaftlichen Praktiken, die zu einem nachhaltigen Ernährungssystem beiträgt. Das war das Fazit der 7. Zusammenkunft des...

Daten steuern Entwicklung

vor 4 tagen - 11 Oktober 2021 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek „Mit den Informationen und den bisher erkennbaren Risiken für artesisches Wasser in der Gegend von Stampriet und Leonardville, scheint mir ein...

Beraterfirma muss zurücktreten

1 woche her - 04 Oktober 2021 | Landwirtschaft

Von Jana-Mari Smith & Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Es ist klar, dass EnviroLeap (Beratungsunternehmen von Tradeport) eine voreingenommene Meinung zugunsten des Projekts hat“, erklärte der namibische...

MKS bremst Schafexport vorerst aus

vor 2 wochen - 01 Oktober 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (jms/ste) - Die in Südafrika vorherrschende Maul- und Klauenseuche wird vermutlich die Ausfuhr von lebenden Schafen aus Südafrika über den Lüderitzbuchter Hafen nach Asien...

Hohe Getreideproduktion

vor 2 wochen - 30 September 2021 | Landwirtschaft

Von Katharina Moser, Windhoek Die Organisation für Ernährung und Landwirtschaft der Vereinten Nationen (FAO) hat in ihrem vierteljährlichen Bericht ein Bild der Nahrungsmittelsituation weltweit gezeichnet....

Neue MKS-Variante unter Rindern

vor 2 wochen - 27 September 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (bw) - In Namibia ist zum ersten Mal eine neue Virusvariante der Maul- und Klauenseuche (MKS) festgestellt worden. Etwa 5000 Rinder sind seit Mai...

Saatverarbeitungsanlage bei Omahenene soll erweitert werden

vor 3 wochen - 24 September 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (km/es)- Eine Delegation des sogenannten Namibia Seed Improvement Project (Namsip) hat die Omahenene-Forschungsstation in der Omusati-Region besucht und die Möglichkeit untersucht, die einzige staatliche...

Impfstoff gegen MKS-Variante

vor 3 wochen - 23 September 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (es/km) - Das namibische Landwirtschaftsministerium hat einen neuen Impfstoff gegen Maul- und Klauenseuche aus Botswana erhalten. Er ist wirksam gegen die neue Variante, die...

Verschiffung doch aktuell

vor 1 monat - 14 September 2021 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Vor zwei Jahren verstieß die Firma TradePort gegen die umweltbezogenen Bestimmungen und versuchte unerlaubt Mangan zu exportierten. Zu jener Zeit hatte...