06 Februar 2019 | Sport

Mit Vollgas auf die Strecke

Motivierte Starter beim Rössing-Marathon in Swakopmund erwartet

Rössing Uranium hat für ihr großes Marathon-Event in Zusammenarbeit mit dem Swakop Striders Athletic Club wieder ein breites Programm auf die Beine gestellt. Am kommenden Samstag, 9. Februar, werden wieder zahlreiche motivierte Laufbegeisterte auf der Strecke erwartet.

Von Joël Grandke

Swakopmund

Die Marathon-Elite des Landes befindet sich längst in Vorbereitung auf die mittlerweile 28. Auflage des Lauf-Events in der Küstenstadt. Um 7 Uhr starten die Langstreckenläufer auf den 42,2-Kilometer-Kurs, der im neuen Start-Ziel-Bereich auf dem Sportgelände der Pro-Ed-Akademie in der Baobab Avenue beginnt. Gleichzeitig mit ihnen starten auch die Halbmarathon-Läufer. Die Veranstalter bieten allerdings auch kürzere Strecken an. Um 7:30 Uhr gehen die 10-Kilometer-Läufer auf die Strecke. In einer speziellen Wertung wird ein Staffellauf (2 x 5 Kilometer) angeboten, bei dem allerdings nur Mitarbeiter von geladenen Firmen aus der Erongo-Region teilnehmen dürfen.

In Swakopmund werden auch in diesem Jahr wieder Top-Athleten an den Start gehen. Im vergangenen Jahr gewann Mathews Mutanya aus Sambia den Marathon in einer Zeit von 2:16:52 Stunden. Die schnellsten namibischen Läufer waren Tomas Rainholf von den Namibischen Streitkräften (NDF) und Anna Amutoko, die die Frauen-Wertung für sich entschied.

Die Preisgelder bei der diesjährigen Auflage betragen zusammengerechnet über 100 000 Namibia-Dollar (N$). Die Marathon-Sieger (Männer und Frauen) erhalten jeweils 10 000 N$. Die besten namibischen Läufer (ebenfalls Männer und Frauen) erhalten 20 000 N$ in Sachleistungen, die sie bei ihrer sportlichen Entwicklung im kommenden Jahr unterstützen sollen. Sollte der Streckenrekord gebrochen werden, erhält der Athlet noch 1000 N$ extra. Den bisherigen Rekord hält Luketz Swartbooi, der im Jahr 1992 die beeindruckende Zeit von 2:11:23 Stunden gelaufen ist.

Am 9 Uhr bietet der Veranstalter zusätzliche einen 5-Kilometer-Fun-Walk für Jedermann an. Die kurze Strecke führt entlang des Stands. Die gesamte Veranstaltung steht unter dem Motto „Meine Gesundheit, mein Recht!“. Die kompletten Einnahmen des Fun-Walks kommen der Krebsvereinigung (CAN) für den Kampf gegen Krebs zugute. Auf der 5-Kilometer-Strecke stehen nicht die sportlichen Leistungen, sondern der gute Zweck im Mittelpunkt. Um den Spaß-Faktor zu erhöhen, wurden verschiedene Sonderkategorien gebildet, unter anderem für das originellste Kostüm, die witzigste Kopfbedeckung, den jüngsten und ältesten Läufer, den größten Teilnehmer und den Läufer mit dem süßesten Haustier. Auch Hunde sind auf der Strecke zugelassen.

Die frühen Anmeldungen für die diversen Wertungen können bis heute Nacht durchgeführt werden. Die Teilnahmegebühren für den Marathon und Halbmarathon betragen 80 N$, für den 10-Kilometer-Lauf liegen sie bei 60 N$. Beim Staffellauf muss ein Team insgesamt 100 N$ für die Anmeldung zahlen. Kurzentschlossene haben am Freitag zwischen 16 und 20 Uhr noch die Möglichkeit, sich bei der späten Registrierung am Start-Ziel-Bereich einzuschreiben. Pro Strecke beträgt die Anmeldegebühr dann 20 N$ mehr. Ausnahme: Die Registrierung für den Fun-Walk findet am Samstag unmittelbar vor dem Start zwischen 8 und 9 Uhr statt. Hier müssen lediglich 10 N$ pro Teilnehmer entrichtet werden.

Gleiche Nachricht

 

Letzte Neymar Jr's Five Quali-Runde

vor 14 stunden | Sport

Windhoek (sno) - Am vergangenen Samstag fand in Windhoek die zweite nationale Qualifikationsrunde der Red Bull Neymar JR's Five statt. Mit 32 Mannschaften begannen die...

Meisterschaft weiter offen

vor 14 stunden | Sport

Von Philipp Lüßen Windhoek Am Samstag spielten die beiden Spitzenteams der Namibia Premier League (NPL) im Sam Nujoma Stadion in Windhoek. Während es das Team...

FC Bayern eröffnet erste Fußballschule in Afrika

vor 21 stunden | Sport

Addis Abeba (dpa) - Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München ist ab sofort auch auf dem afrikanischen Kontinent mit einer eigenen Fußballschule vertreten. Am Mittwoch...

Harte Strafe für Ascacibar

vor 1 tag - 17 April 2019 | Sport

Frankfurt (dpa) - Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar vom VfB Stuttgart ist nach seiner Spuck-Attacke vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer harten Strafe belegt worden....

Die Kraft des schönen Fußballs

vor 1 tag - 17 April 2019 | Sport

Von Thomas Flehmer, dpa Berlin Ajax Amsterdam hat in der Fußball-Champions League nach Real Madrid nun auch Juventus Turin aus dem Wettbewerb geworfen und den...

Kovacs fordert Nakathila heraus

vor 1 tag - 17 April 2019 | Sport

Windhoek (sno) • Der ehemalige Europameister Zoltan „Caramel“ Kovacs ist am Montag in der Hauptstadt gelandet. Er ist in Namibia um am Samstag gegen Jeremiah...

Namibia bereit für die Faustball-Wm in der Schweiz

vor 1 tag - 17 April 2019 | Sport

Die 15. Faustball-Weltmeisterschaft findet in diesem Jahr vom 11. bis zum 17. August in der nordöstlich von Zürich gelegenen Stadt Winterthur in der Schweiz statt....

Emre Can: Soziale Medien sind „Fake-Welt“

vor 1 tag - 16 April 2019 | Sport

München (dpa) - Fußballprofi Emre Can steht den Sozialen Medien kritisch gegenüber. „Für mich ist das eine Fake-Welt, in der sich jeder so gut wie...

„Neuer Impuls“ für Hertha BSC

vor 1 tag - 16 April 2019 | Sport

Von Thomas Wolfer und Florian Lütticke, dpa Berlin Seine längste Niederlagenserie kostet Pal Dardai zwar im Sommer den Job als Cheftrainer, dem Fußball-Bundesligisten Hertha BSC...

Joker Wintzheimer rettet HSV

vor 2 tagen - 16 April 2019 | Sport

Von Holger Schmidt, dpa Köln Auch das späte Erfolgs-Erlebnis hatte bei Hannes Wolf keine Lust auf eine große Geburtstags-Party geweckt. „Das ist mir ehrlich gesagt...