24 September 2021 | Natur & Umwelt

Mit Holzkohle-Überschuss gerechnet

Schlagen von Mopane-Bäumen bei Outjo und Kamanjab soll eingeschränkt werden

Der namibische Holzkohleverband rechnet mit einem Holzkohleüberschuss in Namibia, angesichts der Export wegen einer Knappheit an Containern beeinträchtigt wurde. Indes soll für das Schlagen von Mopane-Bäumen in der Umgebung von Outjo und Kamanjab eine Restriktion verhängt werden.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek

Der namibische Holzkohleverband (NCA) rechnet mit einem möglichen Überschuss des Rohstoffs. Der Verband hat seine Produzenten vor kurzem darauf hingewiesen, teilte der namibische Landwirtschaftsverband (NAU) mit.

Als Grund dafür wird die weltweite Knappheit an Containern genannt. „Reedereien haben derzeit Schwierigkeiten, genügend Container für den Export nach Europa auf Schiffe zu verladen. Dies ist vor allem auf die jüngsten Unruhen in Südafrika zurückzuführen, die einen Einfluss auf die Häfen hatten“, heißt es. Zurzeit gebe es bei den südafrikanischen Häfen „einen enormen Aufholbedarf bei der Verschiffung südafrikanischer Produkte“ nach Europa. „Holzkohle gilt als ein Rohstoff mit geringer Priorität und wird nur bei ausreichendem Platz verladen“, heißt es weiter.

Obwohl der Bedarf an namibischer Holzkohle gestiegen sei, könnten diese logistischen Herausforderungen zum Überschuss führen. Laut dem Verband haben Reedereien jedoch versichert, dass dies „nur eine vorübergehende Herausforderung“ ist und sich die Exporte innerhalb der nächsten Monate wieder normalisieren sollten. „Landwirte müssen mit ihren Geldgebern die notwendigen Maßnahmen treffen“, heißt es dazu.

Laut dem Verband hat das Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus nun angekündigt, die Ernte von Mopane-Bäumen in den Gebieten von Outjo und Kamanjab einzuschränken. „Es besteht eine große Sorge, dass zu viele große Bäume geschlagen werden, was nicht dem Prinzip der Ausdünnung des Busches entspricht“, heißt es. Es würden daher keine neuen Genehmigungen für das Schlagen großer Mopane-Bäume ausgestellt, bis eine Untersuchung durchgeführt worden sei. Die Untersuchung solle ermitteln, ob es einen Bedarf zum Schlagen der Bäume in dem Gebiet gebe. Alle Holzkohleproduzenten sind aufgerufen, die im Mai angekündigten Vorschriften und Richtlinien der NCA und der Forstwirtschaft zu befolgen. „Das Forstministerium wird nicht zögern, eine Genehmigung zum Schlagen von Bäumen für einen Zeitraum von drei Monaten auszusetzen, wenn die Vorschriften nicht eingehalten werden“, heißt es.

Laut dem Verband wird der Entwurf des Forstwirtschaftgesetzes derzeit überprüft, es soll demnächst dem Parlament vorgelegt werden.

Gleiche Nachricht

 

Mehr Freiheit für Elefanten in Sambesi

vor 21 stunden | Natur & Umwelt

Lea Dillmann Katima MuliloZum Start eines neuen Wildschutzprogramms hat Umweltminister Pohomba Shifeta am Donnerstag, 21. Oktober, Equipment im Wert von rund 800 000 N$ an...

Ocean Cleanup: 29 Tonnen Plastikmüll im Pazifik eingesammelt

vor 21 stunden | Natur & Umwelt

Deutsche Presse-Agentur VictoriaIn einer mehrwöchigen Testphase hat der Plastikmüll-Fänger der Organisation The Ocean Cleanup im Pazifik Erfolge erzielt. Bei neun Einsätzen habe das System knapp...

Neuer Jagdverband avisiert

vor 3 tagen - 22 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Stefan Noechel, Windhoek In einer Pressemitteilung gab der bekannte Großwildjäger und Naturphotograph, Jofie Lamprecht, bekannt, dass er einen neuen Jagdverband gründen...

GIZ veranstaltet Training für Kleinfarmer

vor 3 tagen - 22 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Rundu/Windhoek (Nampa/cr) - Die Farmer Business School (FBS) der GIZ veranstaltet eine zweiwöchige Schulung für 24 Ausbilder im ganzen Land, um die unternehmerischen Fähigkeiten von...

Pegel des Kavango-Flusses sinkt

vor 4 tagen - 21 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Weil es so lange nicht geregnet hat, sinkt der Pegel des Kavango-Flusses immer weiter. Dieses Foto wurde beim Dorf Kapako in der Region Kavango-Ost aufgenommen....

Angola zeichnet Ramsar-Konvention

vor 4 tagen - 21 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Während sich mancher Beobachter über die etwas unerwartete Meinungsänderung des Vorsitzenden des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen, Tjekero Tweya, wundert,...

Wasserregularien umgangen

vor 5 tagen - 20 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, WindhoekDer Ständige Parlamentarische Ausschuss für Natürliche Ressourcen hatte erneut eine Vorladung des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform (MAWLR) erst am Montagabend...

Drohender „Investment-Flop“

vor 6 tagen - 19 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Vor knapp zehn Tagen warnte ein deutsches Investoren-Portal: „Seit BÖRSE ONLINE vor einigen Wochen an dieser Stelle vor der Aktie von...

Erneute Grasfeuer in der Nähe von Groot Aub entfacht

1 woche her - 18 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Am vergangenen Freitag brach zwischen Rehoboth und der Wohnsiedlung Omeya ein weiteres Grasfeuer aus. Die hohen Flammen überquerten die Hauptstraße, so dass für die Verkehrsteilnehmer...

„ Bohrung ein veraltetes Glückspiel”

1 woche her - 18 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen,WindhoekIn einem gemeinsamen Kommentar in der Washington Post haben Prinz Harry, der Herzog von Sussex und Mitbegründer der Archewell-Stiftung sowie Präsident der Organisation...