14 März 2018 | Lokales

Mit gefälschten Attesten erwischt

32-Jähriger soll Krankenscheine erstellt und Freunde in den Urlaub geschickt haben

Swakopmund (er) - Ein 32 Jahre alter Angestellter des Uran-Bergwerks Rössing in der Region Erongo bleibt bis auf weiteres in Untersuchungshaft, nachdem der Mann jetzt unter dem Verdacht verhaftet worden war, Krankenscheine bzw. Atteste von Swakopmunder Ärzten gefälscht und Bekannte gegen Entgelt in den Urlaub geschickt zu haben.

Der sonderbare Fall wurde jetzt von Erongo-Polizeisprecher Erastus Iikuyu bekanntgegeben. „Er ist ein dreister Fall“, sagte Iikuyu. Der Angeklagte Erich Kanyetu wurde am Montag wegen Betruges sowie Diebstahls dem Haftrichter am Magistratsgericht Swakopmund vorgeführt. Eine Kaution wurde verweigert.

Laut Iikuyu soll der Betrug zwischen März 2017 und März dieses Jahres stattgefunden haben. So soll Kanyetu die gestempelten „Rezepte“-Briefe von drei unterschiedlichen, praktizierenden Ärzten in Swakopmund erhalten haben. Ob er diese gestohlen oder gefälscht hat, konnte Iikuyu nicht sagen. Danach soll er ohne das Wissen oder die Zustimmung der Ärzte Krankenscheine ausgestellt haben. Pro Krankenschein habe er etwa 300 N$ verlangt. Die „Kunden“ seien Angestellte des Bergwerks oder von Hotels gewesen. „Wir wurden auf den Fall aufmerksam gemacht und haben in der Wohnung des Angeklagten die Briefköpfe von einigen Ärzten sichergestellt“, so Iikuyu.

Bei seinem ersten Gerichtsauftritt am Montag erhob Staatsanwältin Tuaundamuje Latoya Katjitundu Einspruch gegen die Freilassung auf Kaution. „Die Staatsanwaltschaft ist unter dem Eindruck, dass der Angeklagte die Ermittlungen beeinflussen kann, die zu diesem Zeitpunkt noch sehr frisch sind“, sagte sie.

Kanyetus Anwalt Monty Karuaihe stimmte damit nicht überein: „Der Angeklagte ist ein guter Kandidat für Kaution mit verschiedenen Bedingungen. Er ist ein Arbeiter und sorgt für seine Familie. Dies ist nicht ein solcher Fall, in dem Kaution verweigert werden soll“, sagte er. Katjitundu entgegnete lediglich, dass der Angeklagte einen formellen Kautionsantrag stellen könne. „Die vorgeworfene Tat ist schwerwiegend“, sagte sie.

Richterin Chonchita Olivier entschied sich daraufhin gegen die Freilassung auf Kaution. Der Fall wurde auf den 11. April zwecks weiterer polizeilicher Ermittlungen vertagt. Iikuyu ruft indes Angestellte oder sonstige Personen auf, die Atteste von Kanyetu erhalten haben sollen, sich umgehend bei der Polizei zu melden. Wieviel Geld Kanyetu durch den Schwindel eingenommen hat, ist zurzeit nicht bekannt.

Gleiche Nachricht

 

Arandis wird asbestfrei

vor 2 tagen - 21 September 2018 | Lokales

Swakopmund/Arandis (er) – In dem Ort Arandis in der Erongo-Region werden alle alten Dächer, die aus dem gesundheitsschädigenden Material Asbest bestehen, mit neuen Alu-Zink-Dach-Platten ersetzt....

Viel Fisch aus dem Atlantik

vor 4 tagen - 19 September 2018 | Lokales

Swakopmund (er) – Dank des guten Wetters haben so manche Brandungsangler am vergangenen Wochenende an der zentralen Küste viel Fisch gefangen. Von Swakopmund bis zum...

Süden-Handelsmesse beginnt

1 woche her - 12 September 2018 | Lokales

Windhoek/Keetmanshoop (Nampa/cev) – Heute hat in Keetmanshoop die 62. Landwirtschafts-, Industrie- und Tourismusexpo begonnen, die seit 1956 stattfindet. Austragungsort ist das Westdene-Stadion in der Hauptstadt...

Zeichen der Solidarität

1 woche her - 10 September 2018 | Lokales

Von Nampa und Nina Cerezo, WindhoekKein anderer als ein Straftäter selbst fordert im Fall der neunjährigen Cheryl Avihe Ujaha den Mörder auf, sich der Polizei...

Altpräsident Nujoma besucht Neckartal-Baustelle

1 woche her - 10 September 2018 | Lokales

Namibias ehemaliges Staatsoberhaupt, Sam Nujoma, hat am vergangenen Freitag einen offiziellen Besuch bei der Baustelle des Neckartal-Damms in der //Karas-Region abgestattet. Das teilte die italienische...

Kampf gegen Straßen-Verfall

1 woche her - 10 September 2018 | Lokales

Windhoek (ms) – Die Windhoeker Stadtverwaltung hat das Unternehmen Tau Pele Namibia Construction mit der Rehabilitierung von 20 Straßenabschnitten beauftragt, die diesen Monat beginnen und...

Stadt warnt vor illegalen Stromanschlüssen

1 woche her - 10 September 2018 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekIn einer am Freitag veröffentlichten Presseerklärung weist die Stadt darauf hin, dass in den vergangenen Jahren mindestens sechs Bürger der Hauptstadt durch...

Windhoek gegen Feuer gefeit

vor 2 wochen - 07 September 2018 | Lokales

Von Frank Steffen, Windhoek Eigentümer, bzw. Verkäufer und Käufer, von Eigentumswohnungen waren unlängst über die drakonische Verweigerung von Freigabezertifikaten seitens der Stadt erzürnt, die wegen...

Stadtrat bremst Kamerasystem

vor 2 wochen - 06 September 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Verzögerung bei der Einführung des Kamera-Überwachungssystems ist bei der jüngsten Stadtratssitzung in Swakopmund ans Tageslicht gekommen. So wurde der amtierende Stadtdirektor...

Aubrey Oosthuizen erhält renommierte Auszeichnung

vor 2 wochen - 06 September 2018 | Lokales

Swakopmund (er) – Aubrey Oosthuizen – ein Name, der für Straßensicherheit in Namibia steht. Oosthuizen ist der Gründer der erfolgreichen Sicherheitsinitiative der Westküste (West Coast...