30 November 2007 | Politik

Mit Afrika bereits vertraut

Windhoek - Mit Gail Dennise Mathieu haben die USA jetzt eine neue Botschafterin in Namibia. Vergangene Woche hat sie im Staatshaus ihr Beglaubigungsschreiben an Präsident Hifikepunye Pohamba überreicht und wurde somit offiziell akkreditiert.

In New Jersey geboren, soll sie ihre Kariere als Assistenzstaatsanwältin für die Stadt Newark (New Jersey) begonnen haben, ist ihrem Lebenslauf zu entnehmen, den die US-Botschaft zur Verfügung stellte. Überdies soll Mathieu heute auch eine führende Angehörige im Auswärtigen Amt der USA sein. Neben ihrer Muttersprache Englisch beherrsche sie auch die französische und spanische Sprache, heiß es in ihrem Lebenslauf. Zu ihren Qualifikationen zählen unter anderem ein Hochschulabschluss in Geisteswissenschaften und ein Doktortitel in Jura. Der afrikanische Kontinent ist ihr laut Lebenslauf schon etwas vertraut, denn sie habe bereits als Botschafterin in Niger und als Stellvertretene Botschafterin in Ghana gedient. Danach habe ihr das Auswärtige Amt die Position der Stellvertretenden Direktorin für das Amt in Westafrika gegeben, worauf sie später diese Position auch für den Pazifischen Raum erhalten habe. Zudem sei sie auch in anderen wichtigen Positionen, zum Beispiel in Paris, Genf, Dschidda, Port of Spain und in Santo Domingo, tätig gewesen.

Gleiche Nachricht

 

Ugandas Wahl keine namibische Angelegenheit

vor 21 stunden | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Vizepräsident Nangolo Mbumba hat Namibia darauf hingewiesen, dass Uganda ein souveräner Staat sei und es daher nicht Namibias Angelegenheit sei, zu beurteilen,...

Mexikanische Staatsbürgerschaft für Lühl/Delgado-Kinder

vor 21 stunden | Politik

Windhoek (sno) – Das namibische Innenministerium hat dem ersten Lühl/Delgado-Kind Yona (2) einen braunen Pass ausgestellt, damit es nach Südafrika reisen kann, um einen Antrag...

NBC fordert Rauswurf des Managements

vor 21 stunden | Politik

Windhoek (km) • Die Namibia Broadcasting Corporation (NBC) hat erneut vor dem Parlament gestreikt. Einer der Streikenden sagte gegenüber der AZ, man könne nicht akzeptieren,...

Namibia verurteilt Gewalt

vor 2 tagen - 12 Mai 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/sno) - Die namibische Regierung hat die möglichen Zwangsräumung von palästinensischen Familien sowie die generelle Gewalt, welche die israelische Polizei in den vergangenen Tagen...

Rukambe will zurück zur ECN

vor 3 tagen - 11 Mai 2021 | Politik

Windhoek (bw) - Der ehemalige Leiter der namibischen Wahlkommission (ECN), Joram Rukambe ist einer der 15 Bewerber, die Mitglied dieses Gremiums werden wollen. Gestern Morgen...

Neue Bewerber für Wahlkommission

vor 4 tagen - 10 Mai 2021 | Politik

Windhoek (bw) - Die Amtszeit von drei Mitgliedern der namibischen Wahlkommission endet Mitte September.Daher sollen am heutigen Montag 15 Bewerber im Beisein der Öffentlichkeit interviewt...

Auftragsvergabe hinterfragt

1 woche her - 06 Mai 2021 | Politik

Von Frank Steffen, WindhoekIm November 2020 hatte das Institut für Öffentliche Politforschung (IPPR) das Fehlen eines systemübergreifenden Rahmens moniert, demzufolge Vermögenswerte sowie eventuelle Interessenkonflikte seitens...

EFF: Cassinga war ein Genozid

1 woche her - 06 Mai 2021 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek/JohannesburgAm 4. Mai 1978 haben südafrikanische Streitkräfte einen Angriff auf Cassinga in Angola gestartet. Laut angolanischen Angaben wurden dabei 624 Menschen getötet...

Grenzöffnung gefordert

1 woche her - 06 Mai 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Die Ministerin für Internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, Netumbo Nandi-Ndaitwah, hat auf einem Beratungstreffen zu den namibisch-angolanischen Beziehungen die sich noch immer in...

Windhoek +30-Erklärung verabschiedet

1 woche her - 06 Mai 2021 | Politik

Von Katharina Moser, WindhoekZum Abschluss des Internationalen Tags der Pressefreiheit haben die Teilnehmer der Konferenz am Montag die Windhoek +30 – Erklärung verabschiedet. Die feierliche...