28 Mai 2019 | Gesundheit

Ministerium untersucht Todesfall

Windhoek (nic) – Nachdem vergangene Woche ein Kleinkind im Katutura-Krankenhaus in Windhoek gestorben ist, hat das Gesundheitsministerium nun eine Untersuchung dieses Falles angeordnet. Dies teilte der Staatssekretär der Behörde, Ben Nangombe, am Donnerstag schriftlich mit. Damit reagiert er nach eigenen Angaben auf die Vorwürfe der Mutter des Opfers, die sich über die Art und Weise, wie sie und ihr Sohn im Krankenhaus behandelt worden seien, beschwert hatte.

Gemäß dem Schreiben war der fünf Monate alte Junge MJ Douran Muundjo mit Durchfall und Fieber in das staatliche Krankenhaus gebracht worden und dort am 20. Mai verstorben. Nangombe spricht von einem „unglücklichen Vorfall“ und beteuert, dass sich das Ministerium dazu verpflichtet habe, jederzeit und in allen Gesundheitseinrichtungen einen „qualitativen Service“ zu leisten. So werde von allen Beamten in diesem Sektor „höchste Professionalität und nichts anderes“ erwartet, heißt es.

Die Mutter des Verstorbenen, Jennifer Xoagus, und ihre Familie hatten jedoch ihren Unmut zum Ausdruck gebracht, dass sie von den Mitarbeitern des Krankenhauses unzureichend umsorgt worden seien.

Der Staatssekretär versprach abschließend, die Angehörigen über das Ergebnis der Untersuchung zu informieren.

Gleiche Nachricht

 

Dringend Blutspender gesucht

vor 1 tag - 23 Januar 2020 | Gesundheit

Der namibische Blutspendedienst (NamBTS) ruft die Bevölkerung dringend zum Blutspenden auf. Es werden bis Ende Januar noch 2000 Spender benötigt. Zita Tobin, Pressesprecherin von NamBTS,...

„Warum lebe ich noch?“

1 woche her - 17 Januar 2020 | Gesundheit

Von Evelyn Rosar, Windhoek „Was ist Hoffnung?“ Raphael Bamba schweigt. Er schweigt lange. Bamba ist 20 Jahre alt. Er erinnert sich an kaum etwas, das...

Hepatitis E wütet weiter

vor 2 wochen - 07 Januar 2020 | Gesundheit

Von Jana-Mari Smith, WindhoekVor einem Jahr waren es noch insgesamt 40 Menschen, die in Namibia an Hepatitis E verstorben waren. Doch laut einem aktuellen Bericht...

Rätsel um Lebensmittelvergiftung

vor 3 wochen - 03 Januar 2020 | Gesundheit

Swakopmund/Henties Bay (er) • Drei Personen aus Henties Bay wurden am Neujahrstag im kritischen Zustand ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie während einer Familienfeier vergiftete Lebensmittel...

Mindestens 20 Namibier erhalten eine Gratis-OP

vor 1 monat - 12 Dezember 2019 | Gesundheit

Windhoek (cr) - Zum zweiten Mal in Folge ist Namibia Gastgeber anerkannter Fuß- und Sprunggelenkchirurgen aus Europa und Amerika. Wie im vergangenen Jahr findet zurzeit...

Der Kampf gegen Krebs erfreut sich weiterer Unterstützung

vor 1 monat - 11 Dezember 2019 | Gesundheit

Windhoek (cr) - Das gemeinsam von der namibischen Krebsvereinigung (CAN) und Gondwana durchgeführte Projekt „Slice of Life, Raffle for Hope“ sammelte unglaubliche 102700 Namibia-Dollar ein....

Omaheke: Über 100 Hepatitis-E-Fälle in acht Monaten

vor 1 monat - 05 Dezember 2019 | Gesundheit

Windhoek/Gobabis (Nampa/cev) – Allein zwischen März und November dieses Jahres sind 137 Personen in der Omaheke-Region an Hepatitis E erkrankt. Das erklärte der regionale Gesundheitsdirektor...

Tropenarzt in den Niederlanden an Lassafieber gestorben

vor 1 monat - 25 November 2019 | Gesundheit

Leiden (dpa) - In den Niederlanden ist ein Tropenarzt an dem gefährlichen Lassafieber gestorben. Ein zweiter Mediziner, der ebenfalls in dem afrikanischen Land Sierra Leone...

Krebsvereinigung erhält Millionenspende

vor 2 monaten - 12 November 2019 | Gesundheit

Windhoek (cr) • Trotz der schwierigen Wirtschaftslage hat das Bank Windhoek Cancer Apple Projekt es geschafft, der Krebsvereinigung CAN 2,5 Millionen Namibia-Dollar zu überreichen. Das...

FNB-Stiftung finanziert hochmodernes Blutgasanalysegerät

vor 2 monaten - 04 November 2019 | Gesundheit

Die FNB-Stiftung FirstRand Namibia Foundation Trust hat dem Herzzentrum des Windhoeker Zentralkrankenhauses Ende vergangenen Monats medizinische Ausrüstung im Wert von 282000 Namibia-Dollar übergeben. Der Staatssekretär...