17 Dezember 2018 | Lokales

Ministerium in Erklärungsnot

Verwirrung um Auflagen bei Reisen mit Minderjährigen dauert an

Das Innenministerium hat eine frühere, vielfach missverstandene, Stellungnahme relativiert, wonach Eltern und Erziehungsberechtigte die Vormundschaft für Minderjährige belegen müssen, wenn sie mit diesen innerhalb von Namibia reisen.

Von Marc Springer

Windhoek

In einer Gegendarstellung vom Freitag betont die amtierende Staatssekretärin des Ministeriums, Anette Bayer Forsingdal, es bestehe „keine gesetzliche Verpflichtung“ für Eltern, die volle Geburtsurkunde ihrer Kinder mitzuführen, wenn sie mit denen innerhalb von Namibia reisen. Ferner gelte keine Vorschrift, wonach verheiratete oder alleinerziehende Eltern die schriftliche Zustimmung des (Ex)Partners dabeihaben müssten, wenn sie ohne diesen mit den gemeinsamen Kindern national auf Reisen gingen.

Gleichzeitig jedoch weist sie darauf hin, dass Immigrationsbeamte gesetzlich befugt seien, nach einer Geburts- oder Hochzeitsurkunde zu verlangen, um bei Bedarf die Identität von Kindern bzw. deren Schutzbefohlenen festzustellen. Ferner sei es „ratsam“, bei Überquerung der Grenze die Geburtsurkunde und schriftliche Zustimmung eines eventuell abwesenden Elternteils vorzulegen, weil dies von einigen Nachbarländern gefordert werde.

Ob dies auch bei der Ein- oder Ausreise von namibischer Seite verlangt wird, lässt die Erklärung offen. In einer Mitteilung an namibische Botschaften im Ausland spricht das Ministerium lediglich die „Empfehlung“ an angehende Besucher aus, die Geburtsurkunde ihrer Kinder mitzuführen. Außerdem sei es „ratsam“, die schriftliche Zustimmung des (Ex)Partners einzuholen, wenn diese(r) die Kinder nicht auf der Reise begleitet. Sofern einer der beiden Elternteile verstorben sei, müsse dieses „eventuell“ an Hand einer Todesbescheinigung nachgewiesen werden.

Die an namibische Botschaften gerichtete Mitteilung des Innenministeriums verweist darauf, dass die Auflagen dem Kampf gegen Kinderhandel dienen und „in einigen Ländern“ des afrikanischen Subkontinents gelten würden. Ob Namibia inzwischen auch dazu gehört und von Eltern bzw. Erziehungsberechtigten die genannten Dokumente verlangt, bleibt ungeklärt.

Die in Südafrika bereits wieder gelockerten Bestimmungen waren vor allem von der Reisebranche heftig kritisiert worden, weil sie Touristen administrative Unannehmlichkeiten verursachen würden. So sei es für Alleinerziehende oft schwierig, die schriftliche Einwilligung des meist entfremdeten oder abwesenden Ex-Partners zu erlangen, wenn sie mit den gemeinsamen Kindern auf Reise gehen wollten.

In diversen Fällen hätten vor allem Frauen eine gerichtliche Verfügung erwirken müssen, nachdem sich die ihnen feindlich gesinnten Ex-Männer offenbar aus Rachemotiven heraus geweigert hätten, ihre Zustimmung für eine Auslandsreise der Kinder zu erteilen.

Gleiche Nachricht

 

Telefonausfall in Windhoek

vor 9 stunden | Lokales

Windhoek (cev) – Aufgrund eines technischen Defekts ist das Festnetz in Windhoek seit heute Morgen teilweise ausgefallen. „Dies führt zu zahlreichen Beschwerden von Kunden, die...

Schuldfrage nach Düsternis

vor 1 tag - 15 Januar 2019 | Lokales

Von Eberhard Hofmann Windhoek/ElisenheimDie Elektriker der Stadt Windhoek brachten beim lang ersehnten Wiederanschluss an das städtische Netz nur schwankenden, flackernden Strom auf den Weg,...

Wasserdrosselung für Gobabis

vor 5 tagen - 11 Januar 2019 | Lokales

Windhoek/Gobabis (nic) – Ab heute wird in Gobabis täglich das Wasser von 22 Uhr abends bis vier Uhr morgens abgestellt. Dies teilte die Presseagentur Nampa...

Elisenheim im Elektro-Notstand

vor 5 tagen - 11 Januar 2019 | Lokales

Windhoek (hf) • Der neue Windhoeker Vorort Elisenheim hat seit Dienstagnachmittag eine beispiellose Krise zu bewältigen: durchgehenden Stromausfall, verursacht durch ein schadhaftes altes Kabel, das...

Elisenheim im Elektro-Notstand

vor 5 tagen - 11 Januar 2019 | Lokales

Windhoek (hf) - Der neue Windhoeker Vorort Elisenheim hat seit Dienstagnachmittag eine beispiellose Krise zu bewältigen: durchgehenden Stromausfall, verursacht durch ein schadhaftes altes Kabel, das...

Brexit-Befürworter besucht Namibia zum Hai-Angeln

1 woche her - 08 Januar 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Der ehemalige Chef der EU-feindlichen britischen UKIP-Partei (Partei für die Unabhängigkeit des Vereinigten Königreichs), Nigel Farage, war kürzlich in Namibia – und...

Vollschiff „Sørlandet“ nach kurzem Besuch abgereist

1 woche her - 08 Januar 2019 | Lokales

Nach einem kurzen Aufenthalt in Walvis Bay ist das älteste Segelschiff der Welt, die „Sørlandet“ (Foto), am Sonntagvormittag abgesegelt – und befindet sich nun auf...

Ältestes Segelschiff der Welt besucht Walvis Bay

1 woche her - 04 Januar 2019 | Lokales

Das älteste und am besten erhaltene Vollschiff der Welt, die „Sørlandet“, wird am morgigen Samstag im Hafen von Walvis Bay erwartet. Das Schiff und seine...

Was nach der Feriensaison zurückbleibt ist der Müll

1 woche her - 03 Januar 2019 | Lokales

Die diesjährige Feriensaison ist fast vorbei und an zahlreichen Stränden entlang der zentralen Küste bieten sich schockierende Bilder. Müll aller Art wurde an vielen Strände...

Produktion von Reisepässen verzögert sich

vor 2 wochen - 02 Januar 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/ms) • Das Innenministerium hat die Öffentlichkeit ermahnt, vor einem geplanten Auslandsaufenthalt frühzeitig die Gültigkeit von Reisepässen zu überprüfen.Zur Begründung führte die Pressesprecherin Salome...