19 August 2020 | Wirtschaft

Ministerium überweist Schutzschirm-Gelder

Windhoek (cev) – Nach einer Verzögerung zahlt das Finanzministerium der Sozialversicherungskommission nun Gelder aus, die für den Beschäftigungs- und Lohnschutzschirm (National Employment and Salary Protection Scheme) bestimmt sind. Das teilte der Pressesprecher des Ressorts, Tonateni Shidhudhu, am Montag in den NBC-Abendnachrichten mit.

„Wir sind gerade dabei, die Gelder zu überweisen“, sagte Shidhudhu in dem Interview, laut dem ein „Missverständnis“ zwischen dem Ministerium und der Social Security Commission (SSC) den Vorgang verzögert hatte. Es handele sich um 400 Millionen Namibia-Dollar, die der Staat angesichts der Covid-19-Pandemie zur Verfügung stelle, um kurzfristig Jobverluste zu vermeiden und gefährdeten Angestellten gleichzeitig mehr Einkommenssicherheit zu bieten. Die Kommission selbst trägt weitere 253 Mio. N$ zu dem Schutzschirm bei.

Das Programm beinhaltet erstens eine Lohnkostensubvention (Employer Wage Subsidy Program), für die insgesamt 150 Mio. N$ vorgesehen sind, wofür das Finanzministerium aufkommen soll. Zielgruppe sind vorrangig Unternehmen in der Gast- und Reisebranche, im Baugewerbe sowie in der zivilen Luftfahrt. Es wird mit rund 7900 Arbeitgebern gerechnet, die geschätzte 65420 Menschen beschäftigen.

Die zweite Komponente des Schutzschirms ermöglicht betroffenen Geringverdienern, Gehaltsausgleiche für die drei Monate April bis Juni zu beantragen (Affected Employees Program). Es wird mit 56000 bis 117000 Antragsstellern gerechnet, für die insgesamt 350 Mio. N$ zur Seite gelegt wurden.

Gleiche Nachricht

 

Parlament ratifiziert Oranje-Kommission

vor 4 tagen - 18 September 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (bw) - Die Nationalversammlung hat diese Woche einen Antrag über das überarbeitete Abkommen der Oranjefluss-Kommission ratifiziert. Landwirtschaftsminister Calle Schletttwein erklärte, die Überarbeitung des Dokuments...

Hope pinned on Africa's shift to online care

vor 6 tagen - 16 September 2020 | Wirtschaft

Alexis Akwagyiram - When Loveth Metiboba's baby had diarrhoea, she worried that taking him to a clinic near her home in Nigeria's capital, Abuja, might...

SA landowners fear for their property

vor 6 tagen - 16 September 2020 | Wirtschaft

Kim Harrisberg - On an abandoned private farm south of Johannesburg, the sound of hammers bashing nails into corrugated iron, brooms sweeping away the dust...

Dubioser Grundstückkauf

1 woche her - 15 September 2020 | Wirtschaft

Kenya Kambowe und Steffi Balzar, Rundu und Windhoek Die Helmsman Group, die sich im Besitz der Chinesin Stina Wu befindet, plant den Erwerb von acht...

Keine Viehexporte per Seeweg

1 woche her - 14 September 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der Staatsekretär des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Percy Misika, nahm am vergangenen Freitag Stellung zu Medienberichten, laut denen Lebendvieh aus...

Schwenk sucht neuen Investoren

1 woche her - 10 September 2020 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, Windhoek/Ulm Das Unternehmen Schwenk Zement International lässt sich von der ersten Abfuhr der Wettbewerbsbehörde (Namibian Competition Commission, NaCC) nicht beirren. Die...

Neustart der Wirtschaft

1 woche her - 09 September 2020 | Wirtschaft

Windhoek (sb) - Durch die Initiative „StartUp Survial Grant“ des Projekts StartUp Namibia, sollen erneut ausgewählte Jungunternehmen Zuschüsse in Höhe von je 15 000 Namibia-Dollar...

Moderne Landwirtschaft

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek Der namibische Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Calle Schlettwein, zeigte sich gestern erfreut über die Landwirtschaftskonferenz – die erste dieser Art...

Spende im Kampf gegen Corona

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Wirtschaft

Windhoek (sb) - Die deutsche Bundesregierung hat zusätzliche Mittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro (circa 30 Millionen N$) mobilisiert, um der namibischen Regierung im...

Battered budget hits safety

vor 2 wochen - 02 September 2020 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – Knowledge of a police presence in the Epako settlement at Gobabis in March last year might have prevented a boy of 19...