30 Januar 2018 | Geschäft

Minister prüft MTC-Absage

Wettbewerbshüter untersagen Übernahme – Meinungen erbeten

Das Staatsunternehmen NPTH will unbedingt die restlichen Anteile an MTC kaufen und den Mobilfunkanbieter ganz schlucken. Die Wettbewerbsaufsicht ist dagegen. Deswegen verlangen die Anwälte der Antragssteller ein Eingreifen des Wirtschaftsministers, der nun die Öffentlichkeit um Rat fragt.

Von Clemens von Alten, Windhoek

Kurz vor Weihnachten hat sich die Anwaltskanzlei H.D. Bossau & Co im Auftrag der Namibia Post and Telecom Holdings Limited (NPTH) an den Minister für Industrialisierung, Handel und SME-Entwicklung, Immanuel Ngatjizeko, gewandt. „Es wird verlangt, dass die Entscheidung der Wettbewerbsbehörde nochmal geprüft wird“, erklärte der Politiker in einem Amtsblatt vom 19. Januar, in dem die Öffentlichkeit aufgerufen wird, bis zum 2. Februar schriftlich ihre Meinung zu dem Vorhaben abzugeben.

Große Wettbewerbsbedenken

NPTH hatte Mitte vergangenen Jahres bei der Wettbewerbskommission (Namibian Competition Commission, NaCC) einen Antrag eingereicht, dem Unternehmen Samba DutchCo B.V. 34 Prozent der Anteile an MTC abzukaufen. Das hätte zur Folge, dass die rein staatliche Gruppe NPTH ihre Anteile an dem bisher halbstaatlichen Mobilfunkanbieter von 66 auf 100 Prozent ausbaut. Eine Situation, die den Wettbewerb verhindern bzw. bremsen würde und somit in den Augen der NaCC nicht hinnehmbar sei, wird argumentiert: „Die Transaktion würde wahrscheinlich zu einer nahezu monopolartigen Marktsituation führen“, begründete der Geschäftsführer der Kommission, Vitalis Ndalikokule, auf AZ-Nachfrage.

Neben dem Mehrheitsanteil an MTC gehört der Gruppe nicht nur der nationale Zusteller NamPost, sondern auch der ganzstaatliche Kommunikationsdienstleister Telecom Namibia. „Die Übernahme würde möglicherweise zur Folge haben, dass Telecom Namibia bzw. dessen Mobilfunktochter TN Mobile und MTC den Anreiz verlieren, miteinander zu konkurrieren“, so die Behörde. „Der Wettbewerb wäre damit beseitigt.“

Ferner erklärte Ndalikokule, dass MTC in der Mobilfunkbranche den Ton angebe, während Telecom Namibia im Festnetz führend sei. „Eine Übernahme würde bedeuten, dass NPTH die Kontrolle beider Märkte erhält, was neuen Firmen den Einstieg erschwert“, so der NaCC-Chef. Ihm zufolge haben die Geschäftspartner obendrein keinerlei Vorteile für Öffentlichkeit genannt, die eine solche Übernahme rechtfertigen würden.

Absage auf dem Prüfstand

Am 2. Dezember vergangenen Jahres wurde schließlich die staatliche NPTH-Gruppe entsprechend informiert, die nun vom Minister fordert, die Entscheidung der Wettbewerbshüter zu überprüfen. „Interessierte werden daher aufgerufen, sich binnen zwei Wochen (bis zum 2. Februar) schriftlich zu dieser geplanten Übernahme zu äußern“, so der Minister. Meinungen sollen an die folge Anschrift adressiert werden: Office of the Minister, Ministry of Industrialisation, Trade and SME Development, Brendan Simbwaye Square, Block B, Room 400, C/O Dr. Kenneth Kaunda and Goethe Street, Windhoek.

„Der Minister kann die Entscheidung der Wettbewerbskommission aufheben, abändern oder bestätigen“, so Ndalikokule.

Gleiche Nachricht

 

Mining activities saves the domestic economy

vor 2 wochen - 23 April 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKUDespite the mining sector being one of the few sectors that supported the Namibian economy in 2020, its investment prospects look bleak.Apart from Namib...

NWR reimagines its mobile application

vor 2 wochen - 21 April 2021 | Geschäft

STAFF REPORTEROne cannot dismiss the impact technology has had or continues to have in most people's way of life. As an organisation, Namibia Wildlife Resorts...

'Buy a house now and sell it later'

vor 2 wochen - 19 April 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKUThe housing market is surely making a much more pronounced recovery than most other segments of the economy.For as long as interest rates remain...

Vielversprechendes Vorkommen

vor 3 wochen - 16 April 2021 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Gestern gab das kanadische Gas- und Ölexplorationsunternehmen Reconnaissance Energy Africa (ReconAfrica) bekannt, dass „das erste von drei Erdölbohrlöchern im Kavango-Becken,...

NAMDIA-Rechnung bleibt unerklärt

vor 3 wochen - 15 April 2021 | Geschäft

Windhoek (ste) • Der Windhoeker Bürgermeister, Job Amupanda, legte sich anfangs der Woche mit dem Minister für Öffentliche Unternehmen (MPE), Leon Jooste, an. Letzterem verlangte...

Namibia’s new vehicle sales speeding

vor 3 wochen - 14 April 2021 | Geschäft

PHILLEPUS UUSIKUFor the first quarter of 2021, Namibia’s new vehicles sales increase by 12.3% when compared the first quarter of 2020 amounting to 2494 units.Similarly,...

NAMDIA beschäftigt doch C-Sixty

vor 3 wochen - 14 April 2021 | Geschäft

Mit „100-prozentiger Überzeugung“ widersprach der Minister für Öffentliche Unternehmen (MPE), Leon Jooste, dem Windhoeker Bürgermeister Job Amupanda, der behauptet hatte, dass das umstrittene Diamantenbewertungsunternehmen „C-Sixty...

Business, consumer confidence in first gear

vor 4 wochen - 09 April 2021 | Geschäft

PHIILEPUS UUSIKUBusinesses in the mining, retail and manufacturing sectors are the main drivers of the increase in credit uptake as credit extended to corporates in...

Shoprite celebrates Namibian products for Independence

vor 4 wochen - 09 April 2021 | Geschäft

Rosvita Amuthenu; Winner; “With my winning vouchers, I will continue buyinglocal products and I encourage more people to prioritize buying ‘ProudlyYochanaan CoetzeeNamibians usually celebrate Independence...

COMPANY NEWS IN BRIEF

vor 4 wochen - 09 April 2021 | Geschäft

Colombia rejects Glencore unit's return Colombia's national mining agency (ANM) said on Wednesday it has initially rejected a request by coal miner Prodeco, a wholly-owned...