11 September 2019 | International

Minister Müller scheitert mit Forderung nach Afrika-Kommissar

Brüssel (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) ist mit seiner Forderung nach einem EU-Afrika-Kommissar bei der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) abgeblitzt. In ihren Gesprächen zum Thema sei die Idee für einen Afrika-Kommissar „eher als diskriminieren“ angesehen worden, erklärte von der Leyen am Dienstag in Brüssel. So sei unter anderem gefragt worden, warum es dann nicht auch einen Kommissar für Lateinamerika oder für Asien geben solle.
Müller hatte in den vergangenen Jahren kontinuierlich die Ernennung eines Kommissars für Afrika gefordert, war damit aber bereits bei dem scheidenden EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker auf taube Ohren gestoßen. Der bevorstehende Wechsel an der Kommissionsspitze galt deswegen als eine Art letzte Chance für Müllers Forderungen. Als Verteidigungsministerin war die CDU-Politikerin von der Leyen bis vor Kurzem noch Kabinettskollege von Müller gewesen.
Für die Zusammenarbeit mit Afrika, aber auch mit anderen Weltregionen soll in der künftigen EU-Kommission die Finnin Jutta Urpiainen zuständig sein. Sie bekam am Dienstag von Ursula von der Leyen das Ressort „Internationale Partnerschaften“ zugeteilt.
Im Wahlkampf zur Europawahl im Mai hatte sich auch Spitzenkandidat Manfred Weber für einen Afrika-Kommissar ausgesprochen. Der CSU-Politiker kam dann allerdings im Rennen um den Posten des Kommissionspräsidenten nicht zum Zuge.
Aus Berliner Regierungskreisen hieß es am Dienstagabend, es habe durchaus afrikanische Staaten gegeben, die sich einen Afrika-Kommissar der EU gewünscht hätten. Von der Leyen hatte zuvor gesagt, sie habe Gespräche mit Repräsentanten der Afrikanischen Union sowie mit Präsidenten und Premierministern zu dem Thema geführt.

Gleiche Nachricht

 

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

vor 16 stunden | International

Den Haag (dpa) - Im Völkermord-Verfahren gegen Myanmar hat der Internationale Gerichtshof das asiatische Land zu Sofortmaßnahmen zum Schutz der Rohingya verpflichtet. Damit gab das...

Dax steigt auf Rekordhoch

vor 1 tag - 22 Januar 2020 | International

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Aktienindex Dax ist am Mittwoch auf den höchsten Stand seiner Geschichte gestiegen. Gleich zum Handelsauftakt erreichte der deutsche Leitindex 13601,65...

Bombenentschärfung in Köln: Büros mit 10 000 Beschäftigten geräumt

vor 2 tagen - 21 Januar 2020 | International

Köln (dpa) - Rund 10 000 Beschäftigte haben am Dienstag wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Köln ihre Arbeitsplätze verlassen müssen. Auch der Zugverkehr kam...

„Rosenheim-Cop“ Hannesschläger gestorben

vor 3 tagen - 20 Januar 2020 | International

Rosenheim/München (dpa) - Er war das Gesicht einer der beliebtesten deutschen Fernsehserien: Joseph Hannesschläger, der „Rosenheim-Cop“, ist tot. Er verlor den Kampf gegen den Krebs...

China und USA vor erstem Handelsdeal

1 woche her - 15 Januar 2020 | International

Washington/Peking (dpa) - Fast zwei Jahre nach Beginn des Handelskriegs zwischen den USA und China wollen die beiden Länder am Mittwoch ein erstes Handelsabkommen besiegeln....

Benefizkonzert in Sydney – Premier unter Druck

1 woche her - 13 Januar 2020 | International

Canberra (dpa) - Während in Australien der Kampf der Feuerwehrleute gegen die Brände weitergeht, macht sich Premierminister Morrison als Krisenmanager unbeliebt wie nie. Internationale Musiker...

Schmuckstücke aus Grünem Gewölbe aufgetaucht

1 woche her - 10 Januar 2020 | International

Tel Aviv (dpa) - Eine israelische Sicherheitsfirma hat nach eigenen Angaben Schmuckstücke aus dem Einbruch im Dresdner Grünen Gewölbe von Unbekannten angeboten bekommen. Diese verlangten...

Sonja Zietlow verteidigt das Dschungelcamp

vor 2 wochen - 09 Januar 2020 | International

Sydney (dpa) - Moderatorin Sonja Zietlow hat die RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ (IBES) gegen Vorwürfe verteidigt. „Unsere australischen Kollegen...

Neues Virus hinter Lungenkrankheit in China

vor 2 wochen - 09 Januar 2020 | International

Peking (dpa) - Die Ausbreitung einer zuvor unbekannten Lungenkrankheit in der zentralchinesischen Metropole Wuhan geht wahrscheinlich auf ein neuartiges Coronavirus zurück. Chinesische Experten hätten die...

Neuer Massenprotest erwartet

vor 2 wochen - 09 Januar 2020 | International

Paris (dpa) - Frankreich steht ein neuer Massenprotest gegen die Rentenreform bevor. Der große Demonstrationszug soll am Donnerstag um 13.30 Uhr am Pariser Place de...