12 April 2019 | Lokales

Minister macht Rückzieher

Swakopmund (er) – Die Erschließung von Grundstücken auf einem großangelegten Areal bei Swakopmund ist ins Stocken geraten, nachdem Peya Mushelenga, der Minister für ländliche und städtische Entwicklung, eine ursprüngliche Genehmigung unerwartet zurückgezogen hat. Der Swakopmunder Stadtrat will nun Rechtsberatung in Anspruch nehmen, um Klarheit über den Fall zu erhalten.

Die Erschließung der Grundstücke auf dem mehr als 15 Hektar großen Gelände sollte durch eine öffentlich-private Partnerschaft (PPP) zwischen der Stadtverwaltung und dem Entwickler Elize Investments erfolgen. Da der Bewohner Ambrosius Marsh ein Partner von Elize Investments ist und seine Frau, Assertha Marsh, ein Stadtratsmitglied ist, musste sie während der Besprechung dieser Angelegenheit bei der jüngsten Ratssitzung den Saal verlassen.

Die Erschließung der Grundstücke im Rahmen der PPP hatte das Ministerium in einem Schreiben im Mai 2018 gutgeheißen. Im Februar dieses Jahres hat das Ministerium in einem Schreiben diese Genehmigung plötzlich dann aber „nicht gewährt“. Als Grund heißt es, dass „beiden“ Entwicklern die Gelegenheit gegeben werden müsse, ihre Vorhaben zu präsentieren.

Laut der Beschlussvorlage hatte sich neben Elize Investments auch die Privatperson Helvi Mupupa für die Erschließung der Grundstücke beworben. Mupupa hatte im Februar dieses Jahres in einem Schreiben an die Stadt beklagt, dass das gigantische Areal an Elize Investments verkauft worden sei. „Der Stadtrat hat nie annonciert, das Grundstück verkaufen zu wollen, und erst dann Einwände gegen den Verkauf zugelassen, nachdem diese Entscheidung schon gefällt war“, behauptete Mupupa.

„Ich bin zutiefst besorgt, wie Namibier in diesem Land behandelt werden. Es ist kein Geheimnis, dass die tatsächlichen Entwickler Südafrikaner sind“, schreibt sie weiter. Sie bemängelt ferner, dass sie nie die Gelegenheit bekommen habe, ihr Vorhaben zu präsentieren, da der Stadtrat sie ignoriert habe und stattdessen eine Genehmigung vom Minister ersucht habe, um das Grundstück an Elize Investments zu verkaufen.

Während der jüngsten Stadtratssitzung hat der Rat entschieden über die Zukunft des Areals Klarheit beim Ministerium einzuholen. Im gleichen Atemzug will der Rat Mupupa nun die Gelegenheit geben, ihr Entwicklungsvorhaben zu präsentieren.

Gleiche Nachricht

 

Kahimise Opfer einer „Hexenjagd“

vor 18 stunden | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekDer Windhoeker Stadtdirektor hat sich nach seiner inzwischen dritten Suspendierung und Wiedereinstellung zu dem Gerangel zwischen ihm, Vertretern des Stadtrats und...

Zwei Tüpfelhaie für das Meeresaquarium gefangen

vor 3 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Das nationale Meeresaquarium in Swakopmund hat neue Bewohner: zwei Tüpfelhaie, die umgangssprachlich Spotty genannt werden. Die beiden Meerestiere wurden am Dienstagabend von Graham Gramowsky (l.)...

Illegale Landnahme nimmt zu

vor 3 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Windhoek/Grootfontein (Nampa/ms) • Die Stadtverwaltung von Grootfontein erwägt angesichts einer anhaltenden Landnahme in der als Blikkiesdorp bekannten Siedlung nahe der Militärkaserne eine Räumungsklage gegen die...

Lebensmittel für Schüler

vor 3 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) • Die russische Föderation hat dem namibischen Schulernährungsprogramm (NSFP) Lebensmittel in Höhe von umgerechnet 21,1 Millionen Namibia-Dollar (1,5 Mio. US-Dollar) gespendet. Dabei handelt...

Simataa: Kein Geld für höhere Gehälter

vor 6 tagen - 09 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) • Aufgrund der aktuellen Wirtschaftskrise ist der namibische Staat nicht in der Lage, seinen Angestellten mehr Gehalt zu zahlen. Das sagte Kabinettssekretär George...

Fahrradstadt Windhoek?

1 woche her - 05 Juli 2019 | Lokales

Als Didalelwa Natanael anfing, bei SunCycles zu arbeiten, ging er jeden Tag zu Fuß in die Arbeit – zwei Stunden lang. „Ich konnte mir kein...

Wal-Rettung nach viertem Versuch aufgegeben

1 woche her - 05 Juli 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Alle Bemühungen waren vergeblich: Der am Mittwoch südlich von Meile 8 gestrandete Buckelwal ist nach mehreren Rettungsversuchen seinem Schicksal überlassen worden. Gestern...

Zahlreiche Helfer versuchen gestrandeten Buckelwal zu retten

1 woche her - 04 Juli 2019 | Lokales

Zahlreiche Helfer haben gestern bei Redaktionsschluss noch immer versucht, einen bei Meile 8 gestrandeten Buckelwal wieder ins Meer zu befördern. Der Wal war laut Augenzeugenberichten...

Staatsbedienstete machen Druck

1 woche her - 04 Juli 2019 | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekWeil die Tarifverhandlungen mit der Regierung ins Stocken geraten sind, haben die Gewerkschaften für Staatsangestellte (NAPWU) und die Lobby namibischer Lehrer...

Swakopmund saniert Flugplatz-Rollfeld

1 woche her - 04 Juli 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Das Rollfeld des Swakopmunder Flugplatzes soll mit Verbundpflaster ausgelegt und somit aufgerüstet werden. Für dieses Unterfangen hat der Swakopmunder Stadtrat insgesamt 1,28...