23 April 2020 | Wirtschaft

Minen dürfen Betrieb wieder aufnehmen

Namib-Lead&Zinc-Mine bei Swakopmund wird wegen Coronakrise auf Eis gelegt

Der Betrieb bei sämtlichen Minen darf trotz der Ausgangs-beschränkung wieder aufgenommen werden – allerdings erst nach der Einführung von „zufriedenstellenden Maßnahmen“ zur Bekämpfung von COVID-19. Indes ist eine Mine der Coronakrise zum Opfer gefallen: 129 Arbeitsstellen sind betroffen.

Von Erwin Leuschner

Swakopmund/Windhoek

Nach Vereinbarung mit dem Ministerium für Bergbau und Energie dürfen alle Bergwerke in Namibia, die angesichts der Coronakrise die Produktion gedrosselt hatten, den Betrieb wieder starten. Das kündigte Veston Malango, Chef der Bergbaukammer, am Dienstagabend während einer Livesendung auf dem Nachrichtendienst NBC an. Seit Wochen werden nahezu täglich Updates aus sämtlichen namibischen Sektoren dort präsentiert.

Am Dienstag waren Tom Alweendo, Minister für Bergbau und Energie, Sakaria Simon von der Bergarbeitergewerkschaft (MUN) und Malango geladen. „Wir befinden uns in der Tat in einer beispielslosen Situation“, sagte Malango. Der Bergbausektor sei daher zu Beginn der Ausgangsbeschränkung aufgefordert worden, die Produktion zu drosseln und in vielen Fällen habe es bei Minen nur noch Wartungsarbeiten gegeben. Demnach sei nur noch eine gewisse Anzahl Personal auf dem Minengelände zugelassen worden.

„Wir haben der Regierung verdeutlicht, dass die Produktion wieder aufgenommen werden muss, weil die Wirtschaft ohnehin schwächelt“, sagte er. Die Zustimmung sei nun erfolgt. „Die Beschränkung wird nun aufgehoben, allerdings müssen Maßnahmen zur Bekämpfung von COVID-19 eingeführt werden“, sagte er. Das Gesundheitsministerium werde die „ergriffenen Maßnahmen“ bei den Minen überprüfen.

Dass der Bergbausektor von der Coronakrise betroffen ist, hob Minister Alweendo hervor. Nicht nur sei der weltweite Bedarf von Rohstoffen deutlich gefallen, auch die Lieferung von Rohstoffen sei wegen des Produktionsrückgangs eingeschränkt worden. „Zu diesem Zeitpunkt müssen wir an einem Tisch zusammenkommen und gemeinsame Lösungen suchen“, sagte Alweendo.

Am härtesten betroffen von der Krise ist die Mine Namib Lead & Zinc bei Swakopmund. „Weil der Zinkpreis drastisch gefallen ist, wurde die Mine auf Eis gelegt“, sagte Malango und ergänzte: „Wir waren über dieses neue Projekt sehr aufgeregt. Nun werden 129 Arbeitsstellen gestrichen. „Namib Lead & Zinc ist eine Ausnahme, weil nicht nur der Zinkpreis eine Rolle spielt. Weil diese Mine einen kleinen Schacht hat und kein Tagebau ist, kann dort die soziale Distanzierung nicht eingeführt werden“, erklärte Malango. Indes habe die Stilllegung der Scorpion-Zinc-Mine bei Rosh Pinah aber „keinen Zusammenhang mit der Coronakrise“. Es sei lediglich reiner Zufall, dass dies zur gleichen Zeit stattfinde, erklärte Malango.

Laut dem Gewerkschafter Simon nutzen einige Firmen in diesem Sektor die Coronakrise als „Ausrede“, um Gehälter zu reduzieren oder Arbeitsstellen zu streichen.

Gleiche Nachricht

 

Renewable energy transition requires investors

vor 14 stunden | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUNamibia has the world’s second highest solar irradiation regime, high wind power potential and potential for geothermal and bioenergy developments. The potential for green...

Tritt niemals die Katze - ein Gastbeitrag

vor 14 stunden | Wirtschaft

Treten Sie niemals die Katze!Namibia befindet sich als Entwicklungsland in einer wenig beneidenswerten Lage, seine Wirtschaft ist von der Pandemie hart getroffen. Während sich entwickelte...

Investment bill will deter money

vor 1 tag - 29 November 2021 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – There is no point in having an investment promotion agency like the Namibia Investment Promotion and Development Board (NIPDB) if it has...

Fuel price hike takes merry out of Xmas

vor 3 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – The price of petrol and diesel in Namibia will increase by 70c per litre on 1 December, bringing the total fuel price...

Investment trends in a decarbonised world

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUEnvironmental, social and corporate governance (ESG) issues are material in determining the long run fundamentals of a business and bring about a different approach...

NSFAF in Schulden

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

Studentenfonds will Kreditbuch verkaufenVon Ogone Tlhage und Katharina Moser, WindhoekIn einer weiteren Anstrengung, ihre ehemaligen Begünstigten zur Rückzahlung der Darlehen zu bewegen, erwägt der Studentenfonds...

Mangel an gesunder Ernährung

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Landwirtschaft

Von Lea DillmannWindhoek/RomDie Rede ist von einem Anteil von 0,51 Prozent der Bevölkerung in Namibia, der sich keine gesunde Ernährung leisten kann. Das betrifft immerhin...

Neustart der Passagierschifffahrt

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Wirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) — Erstmals seit Beginn der COVID-19-Pandemie hat in Walvis Bay ein Passagierschiff angelegt. Die „MS Europa“ ist seit gestern zu Besuch und...

The SEZs a key policy instrument for Nam

vor 5 tagen - 25 November 2021 | Wirtschaft

ELIJAH MUKUBONDAThe Special Economic Zones (SEZs) are a key policy instrument that is deployed to ensure the attainment of economic goals as set out through...

CoW consistent with building plan approvals

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUIn October 2021, the City of Windhoek (CoW) approved 271 building plans valued at N$221.7 million of which 200 were additions, commercial and industrial...