08 Januar 2019 | Afrika

Mindestens zehn Tote bei Rebellenangriff in Kongos Ebola-Gebiet

Goma (dpa) - Bei einem Rebellenangriff im Ost-Kongo nahe der Großstadt Beni – dem Epizentrum einer gefährlichen Ebola-Epidemie – sind mindestens zehn Menschen getötet worden. Zudem wurden mehrere Anwohner bei dem Angriff auf das Dorf Mavivi in der Provinz Nord-Kivu verletzt, wie der leitende Beamte Donat Kibwana heute erklärte.
Für die Attacke vom späten Montagabend wurden Rebellen der islamistischen Miliz ADF verantwortlich gemacht. Sie greifen in dem Gebiet immer wieder Dörfer an und töten Zivilpersonen.
Bislang haben sich in der Region 625 Menschen mit dem gefährlichen hämorrhagischen Fieber Ebola infiziert, 377 Menschen erlagen der Krankheit. Die Bekämpfung der bisher weltweit zweitschwersten Ebola-Epidemie wird Helfern zufolge durch die Kämpfe in dem Gebiet deutlich erschwert.
In der Provinz Nord-Kivu sind zahlreiche Milizen und Rebellengruppen aktiv. Viele von ihnen kämpfen um die Vorherrschaft über ein Gebiet – unter anderem, um dort wertvolle Rohstoffe wie Coltan, Gold oder Diamanten abzubauen.

Gleiche Nachricht

 

Ägypten wirft Vereinten Nationen Politisierung von Mursis Tod vor...

vor 5 stunden | Afrika

Kairo (dpa) - Ägypten hat dem Menschenrechtsbüro der Vereinten Nationen vorgeworfen, den Tod des früheren Präsidenten Mohammed Mursi für politische Zwecke zu nutzen. Die Forderung...

Vertreibungen im Kongo mehren Furcht vor Ebola-Verbreitung

vor 1 tag - 18 Juni 2019 | Afrika

Genf (dpa) - Rivalisierende ethnische Gruppen terrorisieren mit Schießereien, Entführungen, Vergewaltigungen und Verstümmelungen die Bevölkerung im Nordosten des Kongo in Zentralafrika. Dadurch sind in der...

Ägyptens Ex-Staatschef Mursi tot

vor 1 tag - 18 Juni 2019 | Afrika

Von Jan Kuhlmann, dpaKairo (dpa) - Der frühere ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist während eines Gerichtsprozesses ohnmächtig zusammengebrochen und gestorben. Die ägyptische Staatsanwaltschaft ordnete am...

Zu Tode getrampelt

vor 2 tagen - 17 Juni 2019 | Afrika

Gaborone (dpa) - In Botswana haben Elefanten im Lauf der Woche zwei Menschen zu Tode getrampelt. Ein Mann wurde am Mittwoch im Norden des Landes...

Ebola breitet sich aus: Erste Krankheitsfälle in Uganda

1 woche her - 12 Juni 2019 | Afrika

Kampala (dpa) - Die gefährliche Ebola-Epidemie im Ost-Kongo hat erstmals ein Nachbarland erreicht. Bei einem fünfjährigen kongolesischen Jungen, der nach Uganda eingereist sei, sei die...

Große Masern-Epidemie im Kongo

1 woche her - 11 Juni 2019 | Afrika

Kinshasa (dpa) - Die Regierung des Kongos hat den Ausbruch einer großen Masern-Epidemie erklärt. Seit Jahresbeginn habe es bereits fast 90 000 mutmaßliche Masern-Erkrankungen gegeben,...

Sudan: Stillstand nach Streikaufruf

1 woche her - 11 Juni 2019 | Afrika

Khartum (dpa) - Nach einem Streikaufruf der Opposition ist das Leben in Sudans Hauptstadt Khartum den zweiten Tag in Folge weitgehend zum Erliegen gekommen. Die...

Sudanesische Opposition tritt nach zwei Festnahmen in Streik

1 woche her - 09 Juni 2019 | Afrika

Khartum (dpa) - Oppositionsgruppen im Sudan haben am Sonntag einen landesweiten Streik begonnen. Es gehe um eine "friedliche Form des Widerstandes", teilte das Gewerkschaftsbündnis SPA...

Ausgebüxtes Löwenrudel in Südafrika wiedergefunden

1 woche her - 09 Juni 2019 | Afrika

Johannesburg (dpa) - In Südafrika sind 14 aus einem Reservat ausgebüxte Löwen wiedergefunden worden. Die Tiere werden mit Mikrochips zur Ortung versehen und an einen...

Weniger neue Ebola-Ansteckungen im Kongo

1 woche her - 07 Juni 2019 | Afrika

Genf (dpa) - Knapp ein Jahr nach dem Beginn des neuen Ausbruchs der gefährlichen Ebola-Epidemie im Kongo ist die Zahl der neuen Ansteckungen pro Woche...