16 April 2018 | Natur & Umwelt

Milzbrand-Ausbruch im Bwabwata-Park beendet

Windhoek/Bagani (nic) - Das Ministerium für Umwelt und Tourismus (MET) hat den vor circa sechs Monaten entfachten Milzbrand-Ausbruch im westlichen Teil des Bwabwata-Nationalparks in der Kavango-West-Region offiziell für besiegt erklärt. Dies gab das Ministerium am Freitag in einer schriftlichen Meldung bekannt und bezieht sich dabei auf die Berichterstattung des Milzbrand-Eindämmungsteams, das sich aus Mitarbeitern der Umwelt-, Landwirtschafts-, Gesundheits- und Fischereiministerien zusammensetzt.

„Insgesamt wurden 243 verendete Tiere, davon 155 Flusspferde, 86 Büffel und zwei Impalas, von den 37 Mitarbeitern entsorgt“, heißt es in der Meldung. Das zuletzt verendete Tier sei am 3. Dezember 2017 verzeichnet worden, wobei es sich um einen Büffel gehandelt habe.

Bei Menschen und Nutztieren habe man während der gesamten Zeit keinen Milzbrand diagnostiziert, wobei die Ministerin Prophylaxe für insgesamt 724 Personen, die meisten davon im angrenzenden Mukwe-Hegegebiet, zur Verfügung gestellt habe. Weiter seien rund 3000 Rinder und 1010 Ziegen gegen Milzbrand geimpft worden.

Innerhalb des Nationalparks habe das Umweltministerium zudem insgesamt 216 Wildtiere mit der Unterstützung von Namibia-Helikopter-Service geimpft, davon 216 Rappenantilopen, 65 Pferdeantilopen, 15 Leierantilopen, zehn Flusspferde sowie ein Löwe.

MET bedankt sich in diesem Zusammenhang für die Mithilfe der Regierung in Botswana, des Flugkaders der namibischen Polizei sowie von Dr. Ortwin Aschenborn und Dr. Caitlin Cossaboom. Das Milzbrand-Eindämmungsteam sei zudem nun damit beschäftigt, einen Aktionsplan als Maßnahmenkatalog zu entwickeln, der bei künftigen Ausbrüchen zum Tragen kommen soll.

Gleiche Nachricht

 

Ein Tag für eine der meist gefährdeten Raubkatzen Afrikas

vor 4 tagen - 07 Dezember 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek/Otjiwarongo (ahi) - Er ist das schnellste Landtier der Welt: Innerhalb von nur drei Sekunden kann der Gepard bis zu 110 Stundenkilometer schnell werden –...

Umweltgesetz wurde missachtet

1 woche her - 29 November 2018 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Es wäre nie zu dem ausufernden Kahlschlag in den Kavango-Regionen sowie dem teilweise rücksichtslosen Abbau von Sand im Norden des Landes...

Kabinett gebietet Einhalt

1 woche her - 28 November 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (NMH/ste) -Die Forstabteilung des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft (MAWF) hat ab sofort sämtliches Fällen von einheimischen Bäumen in den Kavango-Regionen verboten. Auch...

Umweltministerium erwägt Hyänen-Umsiedlung

vor 2 wochen - 27 November 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek/Aus (nic) – Das Ministerium für Umwelt und Tourismus (MET) wägt eine Umsiedlung der bei Garub lebenden Tüpfelhyänen ab. Dies gab der Pressesprecher des Ministeriums...

MET unternimmt ersten Schritt

vor 2 wochen - 27 November 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) • In einer weiteren Entwicklung hat der Pressesprecher des Ministeriums für Umwelt und Tourismus (MET), Romeo Muyunda, gestern ein dringendes Plädoyer an alle...

Genehmigungen widerrufen

vor 2 wochen - 26 November 2018 | Natur & Umwelt

Von C. Sasman & F. Steffen, Windhoek Am vergangenen Freitag hatte sich der Minister für Umwelt und Tourismus, Pohamba Shifeta, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der...

Verbot von Plastiktüten in Naturschutzgebieten verwirklicht

vor 2 wochen - 23 November 2018 | Natur & Umwelt

Nun habe eine neue Ära angefangen, beteuerte gestern der Minister für Umwelt und Tourismus Pohamba Shifeta (l.) - eine Ära, in der Plastiktüten in namibischen...

Plastiktüten-Verbot umgesetzt

vor 2 wochen - 23 November 2018 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, WindhoekDas Verbot von Plastiktüten in staatlichen Naturschutzgebieten ist per se nicht neu: Bereits im April 2017 war eine entsprechende Gesetzesänderung der Naturschutzverordnung...

Katastrophale Forstwirtschaft

vor 2 wochen - 22 November 2018 | Natur & Umwelt

Von C. Sasman & F. SteffenWindhoek Das andauernde Holzfällen in den Regionen Kavango-West und Kavango-Ost wird anscheinend von der namibischen Regierung gutgeheißen und die chinesischen...

Zukunft der Wilden Pferde Namibias auf Messers Schneide

vor 2 wochen - 21 November 2018 | Natur & Umwelt

Die Hoffnung für die Wilden Pferde wurde schnell im Keim erstickt: Drei der vier in diesem Jahr geborenen Fohlen sind nach nur wenigen Wochen Hyänen...