09 April 2019 | Lokales

Millionenstarkes Projekt

Swakopmunder Stadtrat verlangt „geringen“ Preis für Grundstück

Ein Privatentwickler und das Fischereiministerium müssen für den Kauf eines Swakopmunder Grundstücks mit vorzüglicher Lage gemeinsam mehr als 32 Mio. N$ zahlen. Das ist allerdings weniger, als der durchschnittliche Marktwert des knapp 18000 Quadratmeter großen Grundstücks.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

Das offene Grundstück befindet sich nahe dem noch neuen Beach Hotels, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Auf dem Grundstück befinden sich zwei der drei historischen Ankertürmchen, die dort vor mehr als 100 Jahren einen gigantischen Funkturm sicherten. Das Grundstück grenzt ferner im Norden an die Swakop-Straße und im Süden an die Strand-Straße.

Den Preis für das Grundstück hat der Stadtrat während seiner jüngsten Sitzung festgelegt. Der Verkauf des Grundstücks an das Fischereiministerium sowie den Privatentwickler, der lediglich als Fiscon Investments 23 CC bekannt ist, war schon im Juli 2018 genehmigt worden. Zu jener Zeit hatte sich der Stadtrat geeinigt, den beiden Instanzen den Kauf des Grundstücks zu genehmigen. Mehrere Entwickler hatten Anträge für den Kauf eingereicht.

Laut der Beschlussvorlage misst das Grundstück insgesamt 17961 Quadratmeter. Um den Preis zu bestimmen, habe die Stadt die Abschätzungen von zwei Fachkräften in Betracht gezogen. So habe der Grundschätzer The Trust & Estate Co. einen Preis in Höhe von 1000 N$ pro Quadratmeter festgelegt. Mit dem Preis in Höhe von 2500 N$ pro Quadratmeter habe die Werteinschätzung der Firma Ludwig Schroeder Estate Agents deutlich höher gelegen - der Wert des Areals wäre demnach knapp 45 Mio. N$.

„Wenn man den Durschnitt der beiden Schätzungen berechnet, sollte die Immobilie für 1750 N$ pro Quadratmeter verkauft werden“, heißt es in der Beschlussvorlage. Letztendlich hat sich Stadtrat aber auf 1550 N$ pro Quadratmeter geeinigt - also weniger als der berechnete Durchschnittspreis der Einschätzungen.

Gemäß dem ursprünglichen Antrag seitens der Entwickler, will das Unternehmen Fiscon Investments 23 CC 15583 Quadratmeter des gesamten Grundstücks erwerben, während das Fischereiministerium die übrigen 2378 Quadratmeter übernehmen soll. Somit würde Fiscon 28 Millionen N$ zahlen müssen und das Ministerium 4,2 Millionen N$. „Der Preis kann sich aber nach der genauen Vermessung des Grundstücks durch den General-Landvermesser noch ändern“, heißt es weiter. Ferner soll eine neue Straße durch das Areal führen, welches den Preis ebenfalls vermindern sollte.

Mithilfe des Bauvorhabens sollen auf dem Grundstück Wohnungen, bzw. Apartments, Geschäfte, ein Park, reichlich Parkplätze und einiges mehr entstehen. Sollten die beiden Interessenträger nun das Areal tatsächlich erwerben, geschieht dies unter der Bedingung, dass die historischen Ankertürmchen instandgehalten werden müssen, da diese unter Denkmalschutz stehen. „Die Käufer müssen ferner Entwicklungswerte schaffen, die mindestens vier Mal dem abgeschätzten Wert des Grundstücks entsprechen“, heißt es ferner.

Gleiche Nachricht

 

Meldepflicht für Bohrlöcher

vor 10 stunden | Lokales

Windhoek (ste) - Die Windhoeker Stadtverwaltung gab bekannt, dass sie im Rahmen eines „neuen Projekts alle bestehenden Bohrlöcher, die sich in Privatbesitz im Stadtgebiet befinden“...

Okakarara: Bauprojekt kann endlich fortfahren

vor 10 stunden | Lokales

Windhoek/Okakarara (Nampa/cev) • Der Ausbau des Staatshospitals in Okakarara kann endlich fortgesetzt werden, nachdem das Projekt vor rund fünf Jahren ins Stocken geraten ist, weil...

Behörden melden Beben Stärke 4,7 in der Etoscha-Pfanne

vor 10 stunden | Lokales

Windhoek (cev) • Gleich acht seismische Stationen haben ein Erdbeben gemessen, das sich am Sonntagnachmittag in der Etoscha-Pfanne rund 28 Kilometer nördlich von Halali ereignet...

Explosion nach Großbrand im Industriegebiet

vor 1 tag - 26 Mai 2020 | Lokales

Eine gewaltige Explosion hat am Samstagmorgen Teile von Walvis Bay erschüttert. Grund dafür war ein Brand in einer Lagerhalle, in der Chemikalien, Kisten und...

Oppositionspartei kritisiert Fahrpreiserhöhung

vor 1 tag - 26 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (sb) • Die Oppositionspartei Popular Democratic Move­ment (PDM) hat vergangene Woche in einer Pressemitteilung die kürzlich beschlossene Fahrpreiserhöhung von 15 Prozent kritisiert. Am 11....

Rückholaktion auf Juni verschoben

vor 1 tag - 26 Mai 2020 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Die ursprünglich für den morgigen Mittwoch angesetzte Rückholaktion von Namibiern, die infolge der COVID-19-Pandemie weiterhin im Ausland gestrandet sind, findet jetzt am...

Spenden von Deutscher Botschaft

vor 1 tag - 26 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (cr/sb) • Die deutsche Botschaft stellt rund 170000 Namibia-Dollar aus ihrem Kleinstprojekte-Fonds zur Unterstützung von bedürftigen Familien zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen Lebensmittelpakete...

Zunehmender Straßenverkehr am langen Wochenende

vor 5 tagen - 22 Mai 2020 | Lokales

Der Fahrzeug-Unfallfonds (MVA) hat sich angesichts des aktuellen langen Wochenendes aufgrund von Christi Himmelfahrt gestern und dem Afrikatag am kommenden Montag auf einen Anstieg...

EU-Botschaft kürt Gewinner von Online-Wettbewerb

vor 5 tagen - 22 Mai 2020 | Lokales

Aufgrund der COVID-19-Pandemie konnte die EU-Delegation in Namibia den Europatag nicht wie sonst mit einer Feier begehen. Laut einer Pressemitteilung hat die EU-Botschaft stattdessen auf...

Streichelzoo im Umbruch

vor 6 tagen - 20 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (ste) – Nachdem die AZ den Umständen, die sich hinter dem Notverkauf der Tiere des „Haven Zoological Park“ in Kleine Kuppe (Windhoek) verbergen, auf...